Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Umweltschutz

Berchtesgaden und Yosemite

 von Sepp
Der Yosemite Nationalpark in Kalifornien

Der Yosemite Nationalpark in Kalifornien

Nationalpark Berchtesgaden kooperiert mit Yosemite

„Ich bin stolz und freue mich auf eine fruchtbare und intensive Zusammenarbeit mit unseren Kollegen in den USA“. Dr. Michael Vogel, Leiter des Nationalparks Berchtesgaden, unterzeichnete kürzlich ein Dokument zur offiziellen Zusammenarbeit mit dem Yosemite Nationalpark in Kalifornien. Beide Nationalparks vereinbarten eine Kooperation in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. „Das gesamte Team des Yosemite Parks freut sich darauf, die formal beschlossene Kooperation nun auch praktisch umzusetzen und mit Leben zu füllen“, erklärt Superintendent Don Neubacher, Direktor des Yosemite Nationalparks. Bereits im Frühjahr 2015 wird eine Delegation aus den USA den Nationalpark Berchtesgaden besuchen, um Erfahrungen auszutauschen und gemeinsame Projekte zu starten. Dr. Vogel hatte den neuen Partner-Nationalpark bereits im Juli 2014 besucht und vor Ort die Weichen für eine künftige Zusammenarbeit gestellt. Durch das gemeinsame Abkommen werden beide Schutzgebiete international weiter gestärkt.weiterlesen

Ausgezeichnete Berghütten

 von Sepp

DAV Umweltsiegel für Berchtesgadener Berghütten

Vier Berghütten des Deutschen Alpenvereins wurden am Freitag, 7. November, mit dem Umweltgütesiegel der Alpenvereine ausgezeichnet: die Blaueishütte, das Kärlingerhaus und das Purtschellerhaus in den Berchtesgadener Alpen sowie die Hildesheimer Hütte in den Stubaier Alpen. DAV-Vizepräsident Ludwig Wucherpfennig überreicht die Urkunden und Plaketten im Rahmen der Hauptversammlung in Hildesheim an die Delegierten der DAVSektionen Berchtesgaden, Sonneberg und Hildesheim. Ludwig Wucherpfennig lobt die umweltgerechte Führung der vier Hütten: „Mit der Verleihung erfüllen die Alpenvereine auch einen wesentlichen Auftrag des gemeinsamen ,Grundsatzprogrammes zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraums sowie zum umweltgerechten Bergsport‘.“

 

Kriterien für das Umweltgütesiegel

Das Umweltgütesiegel wird seit 1996 vom Deutschen Alpenverein, dem Österreichischen Alpenverein und dem Alpenverein Südtirol an Berghütten vergeben, deren Pächter und Sektionen den Umweltgedanken besonders konsequent leben. Kriterien für die Verleihung sind unter anderem eine umweltgerechte und effiziente Energieversorgung. Gleiches gilt für die Wasserver- und -entsorgung. So sollen vorrangig erneuerbare Energieträger wie Wasser, Sonne, Wind, Biomasse und Pflanzenöle zum Einsatz kommen, die Wärmedämmung verbessert und Wasser sparende Armaturen eingebaut werden. Investitionen in Ver- und  Entsorgungsanlagen sollen dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Von Bedeutung sind außerdem die konsequente Vermeidung von Abfall sowie die Einhaltung von Schlafsackpflicht, Rauchverbot und Hüttenruhe.

 

Vom Antrag zur Verleihung

Hüttenbesitzende Sektionen können bei den drei Alpenvereinen das Umweltgütesiegel beantragen. Dies tun in erster Linie Sektionen, die in den vergangenen Jahren ihre Hütten nach ökologischen Gesichtspunkten saniert oder umgebaut haben. Eine Jury, die aus Mitgliedern der Fachkommission Hütten und Wege und aus externen Fachberatern besteht, besichtigt und prüft die Hütten nach einem festgelegten Kriterienkatalog. Entspricht die Situation vor Ort den Anforderungen, erhält die Hütte auf Empfehlung der Jury das Umweltgütesiegel, zunächst befristet auf drei Jahre. Verliehen wird die Auszeichnung im Rahmen der Hauptversammlung des jeweiligen Alpenvereins.

 

Die Blaueishütte

  • Lage: Berchtesgadener Alpen, in 1680 m Höhe im Hochkaltermassiv
  • Eigentümer: DAV-Sektion Berchtesgaden
  • Hüttenwirtsleute: Regina und Raphael Hang
  • Schlafplätze: 20 Schlafplätze in Mehrbettzimmern, 64 Matratzenlager
  • Ausstattung: für Seminare geeignet, Duschen, Mobilfunkempfang
  • Zeit der Bewirtschaftung: Mitte Mai bis Mitte Oktober
  • Aufstieg: ca. 2½ bis 3 Stunden Gehzeit ab Hintersee bzw. Ramsau
  • Aktivitäten: Wandern, Hochtourengehen, Klettern, Klettersteiggehen,Skitourengehen
  • Auszeichnungen: So schmecken die Berge
  • Gut für die Umwelt: Abwasserentsorgung ins Tal; Solarthermie, LED-Beleuchtung
Blaueishuette © DAV

Blaueishuette © DAV

Weitere Informationen: www.blaueishuette.de

weiterlesen

III. Internationales ExTempore

 von Sepp

Malersymposium in Ramsau-Hintersee

Die Nationalpark-Gemeinde Ramsau bei Berchtesgaden verfügt über eine überaus reiche und interessante Geschichte als Ort, an dem sich die Landschaftsmaler des 19. Jahrhundert trafen, zahlreiche Skizzen und Werke schufen, sich über ihr Metier austauschten, aber auch die Natur erforschten und zahlreiche Berge und Gipfel erstiegen. Man denke nur an die bekannten Landschaftsmaler Karl Hagemeister und Carl Schuch, die 1873 über den Blaueisgletscher den Hochkaltergipfel (2.608 m) erkletterten.

Der Hintersee in Ramsau: Motiv vieler Maler

Der Hintersee in Ramsau: Motiv vieler Maler

3. Internationales ExTempore in Ramsau

ExTempore Malerwettbewerb in Ramsau

ExTempore

Die Veranstaltung eines internationalen ExTempore, eines offenen Maler-Wettbewerbs mit den Themen: Ramsauer Landschaft und Bergsteigerdorf Ramsau dient dem Zweck, Ramsau als Dorf der Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts mit der gegenwärtigen Bewerbung als  DAV-Bergsteigerdorf zu verbinden. (Ein Bergsteigerdorf verpflichtet sich zum sanften Tourismus, zu Umweltschutz und zu einer nachhaltigen touristischen Entwicklung im Sinne der Alpenkonvention, die im nächsten Jahr ihr 25jähriges Jubiläum feiert.) Diese Bewerbung hätte sicherlich auch den Landschaftsmalern aus früherer Zeit gefallenweiterlesen

Der Drecksack von Deuter

 von Sepp

Eigentlich ist es selbstverständlich, seinen Müll einer Bergtour oder Wanderung wieder mit ins Tal zu nehmen. Der Rucksackhersteller Deuter macht es jetzt noch einfacher: Mit dem Drecksack kann man sich für 3 Euro bei allen teilnehmende Händlern einen leichten zusammenfaltbaren Sack kaufen und dabei noch Gutes tun: 1€ des Kaufpreises fließt direkt an die Bergwaldoffensive.

Der Drecksack von Deuter

Der Drecksack von Deuter

Eine tolle Kampagne von Deuter, die unbedingt unterstützt werden sollte.

 

Euer Sepp BGLT