St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Vortrag
Rosi Fürmann

Land und Leute – vorgestern – gestern – heute
– ein Bildervortrag mit einer „Reise durch das Berchtesgadener Land, den Rupertiwinkel und den Chiemgau“: Geschichte und Geschichten, die das Leben in dieser so lebens- und liebenswerten Region von vorgestern – gestern – heute beschreiben.

Brotzeit auf der Stoißeralm auf dem Teisenberg (1334m),  ein „Magnet“ für Wanderer und Mountainbiker

Die Bilder – ob die wunderschöne Heimat in aussagekräftigen Fotos oder Repros von alten Aufnahmen – und das fundierte, leicht verständlich dargebrachte Wissen nehmen die Zuschauer an der Hand und lassen sie immer wieder aufs Neue staunen über das, was dieser herrliche Landstrich zu erzählen weiß.weiterlesen »

Sepp Wurm

Bergsteigertreffen im Bergsteigerdorf

 von Sepp
Skitouren in Norwegen | Bergschule Watzmann

Skitouren in Norwegen | Bergsteigertreffen der Bergschule Watzmann

3. Bergsteigertreffen im Bergsteigerdorf Ramsau

Am Samstag, den 12. November 2016, findet zum dritten Mal das Bergsteigertreffen der Bergschule Watzmann statt. Hubert Nagl, einer der 11 Bergführer des Bergsteigerdorfes Ramsau, lädt dazu ins Cafe Steinberg im Ortszentrum ein. Alle Gäste der Bergschule Watzmann sowie alle Berg- und Skitouren-Interessierte und Einheimische sind zum 3. Bergsteigertreffen recht herzlich eingeladen. Alte Weggefährten treffen, erzählen von gemeinsamen Bergerlebnissen und neue Ziele „ins Auge fassen“ – das soll das Motto des Bergsteigertreffens sei.

Programm des Bergsteigertreffen

  • 16 Uhr Begrüßung
  • 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr: Kurzvorträge Skitourenmix  aus aller Welt: Skitouren in Norwegen – Rudi Fendt, Skitouren in Marokko – Nagl Hubert, Skitouren in Bulgarien – Nagl Hubert
  • 18 Uhr bis 19 Uhr: Trekking in Nepal – Annapurnagebiet 2012 und 2015 von Hubert Nagl
  • 19:30 Uhr bis 20 Uhr: Skitouren in Island an der Atlantikküste von Profifotograf Karl Seidl

weiterlesen »

Krippe am Florianiplatz in Bad Reichenhall ©RoHa-Fotothek Fürmann

Krippe am Florianiplatz in Bad Reichenhall ©RoHa-Fotothek Fürmann

Nun ist es wieder so weit, der Advent beginnt: Die Tage werden kürzer, kälter und momentan sind sie auch noch recht grau. Aber trotzdem hat die Vorweihnachtszeit bei uns im Berchtesgadener Land ihren ganz eigenen Charme. Unsere Blog-Autorin Rosi Fürmann und ihr Mann Hans haben ein besonderes Gespür für diese Jahreszeit. Beide berichten diesen Freitag in ihrem Vortrag „Der besondere Reiz der dunklen Jahreszeit – „Boarischer Advent““ über die schönen Seiten der „staaden Zeit“.

Arschpfeifenrössl- traditioneller Christbaumschmuck aus Holz im Talkessel von Berchtesgaden

Arschpfeifenrössl – traditioneller Berchtesgadener Christbaumschmuck aus Holz © RoHa Fotothek Fürmann

Kaum eine Zeit des Jahres lebt mit so vielen Bräuchen, altüberliefert, im Wandel der Zeit sich dem Lebensstil der Menschen angepasst und dabei weiterhin tief in der Sehnsucht der Menschen verwurzelt, sich gemeinsam auf den Weg zu machen hin auf Weihnachten. Der Advent mit seinen kurzen, kaum mehr richtig hell werdenden Tagen und seinen langen, kalten Nächten lebte und lebt im Wunsch nach Licht, nach Liebe, nach Leben… Rosi und Hans Fürmann zeigen mit großformatig projezierten Bildern dieses „Leben“ im Advent der bayerischen Heimat des Berchtesgadener Landes und Rupertiwinkels. Dabei führen sie, angefangen beim Anzünden des Adventskranzes bis hin zum Christkindlanschießen des Heiligen Abends und der Darstellung der Geburt des Jesuskindes in der Krippe, durch die Zeit des Advents.weiterlesen »

Sepp Wurm

Abenteuer Gleitschirm

 von Sepp
Mit dem Gleitschirm über den Königssee

Mit dem Gleitschirm über den Königssee

Am Donnerstag, den 22. Oktober hält Christian Lobensommer im Gasthof Bürgerbräu in Bad Reichenhall einen Multivisionsvortrag: Abenteuer Gleitschirm – 200 Kilometer lautlos durch die Alpen!

Der  Vortrag handelt von Christian Lobensommers grosser Leidenschaft – man könnte auch sagen: Sucht – in die Berge und die Luft zu kommen! Von 10-stündigen Gleitschirm-Flügen in den Alpen, von Aufwinden über 2.000 Höhenmeter in weniger als 6 Minuten, von der Meteorologie für den perfekten Flugtag, von wunderschönen Bergtouren mit Freunden wird der Vortrag alle Facetten des Gleitschirmfliegens behandeln und die Faszination des Sports Gleitschirmfliegen begreifbar machen.

Ein Großteil der Fotos, Filme und Animationen des Vortrags  stammen aus dem Luftraum des Berchtesgadener Landes, unter anderem war der Gleitschirmflieger auch über Königssee und Watzmann unterwegs.weiterlesen »

Sepp Wurm

Bergsteigertreffen im Bergsteigerdorf

 von Sepp
Bergsteiger-Treffen am 7. November im Bergsteigerdorf Ramsau

Bergsteiger-Treffen am 7. November im Bergsteigerdorf Ramsau

Am 7. November lädt Bergführer Hubert Nagl von der Bergschule Watzmann zum 2. Bergsteiger-Treffen im Bergsteigerdorf Ramsau ein. Besonders richtet sich das Treffen an Teilnehmer der Touren der Bergschule Watzmann in der ganzen Welt, aber auch alle andern Interessierten – ob Einheimische oder Gäste – sind herzlich eingeladen. Interessante Vorträge von Veranstaltungen und Touren aus den Jahren 2014 und 2015 bilden das Programm des Treffens und sollen gemeinsame Erinnerungen und neue Anregungen wecken. Veranstaltungsort ist die Tourist-Information Ramsau direkt am Ortseingang!

Das Programm des Ramsauer Bergsteiger-Treffens

Samstag, 7. Novemeber 2015:

  • 15 Uhr: Begrüßung
  • 15:15 Uhr: Skitouren in Norwegen von Hubert Nagl
  • 16 Uhr: Trekkingtouren rund um den Manaslu/ Nepal 2014 von Melanie Stöckl
  • 17 Uhr: Skitouren in Island 2015 von Marianne und Dieter Brasin
  • 18:30 Uhr: Alpentraversale „Vom Watzmann zu den Drei Zinnen“  von Hubert Nagl

Im Anschluss an die Vorträge freut sich der Veranstalter Hubert Nagl über ein gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein im Hotel Hochkalter.

Am Sonntag, den 8. November unternimmt Bergführer Hubert Nagl mit den Teilnehmern noch eine – abhängig von der Witterung – kleine Wanderung im Bergsteigerdorf Ramsau.

Also liebe Bergsteiger, wir sehen uns am 7. November in der Ramsau, Euer Sepp

Ann-Katrin

Vortrag am 3. Oktober 2015

 von Ann-Kathrin
Der Weg zu mir selbst führt über die Berge

Der Weg zu mir selbst führt über die Berge

Endlich ist es soweit: Am 3. Oktober 2015 halte ich meinen ersten Vortrag im Haus der Berge. Mein Vortrag ist Teil des Rahmenprogrammes des 1. Haus der Berge-Festes. Von 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr im Informationszentraum im Vortragsraum im ersten Stockwerk direkt neben Spiesberger’s Alpenküche wird der Vortrag stattfinden.weiterlesen »

Sepp Wurm

Die Riesending-Höhle im Untersberg

 von Sepp
Rettung des verletzten Johann Westhauser aus dem Riesending © BRK BGL

Rettung des verletzten Johann Westhauser aus dem Riesending © BRK BGL

Als Zeichen des Dankes für die Rettung präsentieren die Gemeinde Bischofswiesen und die Höhlenforscher der ARGE Bad Cannstatt mit Johann Westhauser am 15. April 2015 um 20 Uhr im Kongresshaus Berchesgaden das Riesending in einem reich bebilderten Vortrag. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden gehen an die Stiftung Höhlenrettung.

Die Riesending-Schachthöhle im Untersberg: Seit 13 Jahren erkunden und vermessen Höhlenforscher eines kleinen Vereins aus Bad Cannstatt die Riesending-Schachthöhle im Untersberg. Mit derzeit 19.3 km Länge ist das Riesending die grösste Höhle Deutschlands, und mit einem aktuellen Endpunkt 1148 m unter dem Einstieg auch die tiefste. Doch neben diesen Superlativen beeindruckt die Höhle vor allem durch ihre gewaltigen Schachtstufen, die rauschenden Bachläufe, deren Gischt die Schächte erfüllt, und ein weitläufiges Labyrinth grosser Röhrengänge, das in 900 m Tiefe angetroffen wird.weiterlesen »

Sepp Wurm

Neues aus dem Haus der Berge

 von Sepp

Ausstellung im Haus der Berge wieder geöffnet

Die Ausstellung „Vertikale Wildnis“ im Nationalparkzentrum Haus der Berge in Berchtesgaden ist ab sofort wieder geöffnet.

Das Haus der Berge © Josefine Unterhauser

Das Haus der Berge © Josefine Unterhauser

Der technische Defekt am Schließmechanismus der Lamellen in der Bergvitrine ist behoben.

 

Vortrag: Der Borkenkäfer im Nationalpark

Die Wintervortragsreihe des Nationalparks Berchtesgaden geht in die dritte Runde: „Wie verändert der Borkenkäfer-Befall die Wälder im Nationalpark Berchtesgaden?“ Dieser Frage ist die Forstwissenschaftlerin Barbara Winter in den vergangenen Jahren auf den Grund gegangen und präsentiert neue Ergebnisse aus ihrer Doktorarbeit.

Waldverjüngung im Nationalpark Berchtesgaden

Waldverjüngung im Nationalpark Berchtesgaden

Am Donnerstag, 8. Januar, berichtet die Forstwissenschaftlerin außerdem von einer neu entdeckten Art, dem ungefährlichen Pseudoskorpion Dendrochernes cyrneus, der im Rahmen der Forschungen erstmals für Bayern nachgewiesen wurde. Auch bei totholzzersetzenden Pilzen gab es einige Erstnachweise für Bayern und Deutschland. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“, Hanielstraße 7 in Berchtesgaden. Der Eintritt ist frei.

 

Pressemeldung © Nationalpark Berchtesgaden

Sepp Wurm

Bergsteigertreffen im Nutzkaser

 von Sepp

Auslandsfahrten der Bergschule Watzmann

Die Bergschule Watzmann ist der Spezialist für Auslandsfahrten in die Gebirge der Welt. Die Höhepunkte seit 2007 waren sicherlich die Besteigung vom Elbrus (5642 m), vom Ararat (5137 m), vom Damavand (5665 m), vom Aconcagua (6962 m) und Kilimandscharo (5865 m). Aber auch die Skitourenreisen beispielsweise nach Norwegen oder Marokko erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.  Bergführer Hubert Nagl von der Berschule Watzmann lädt alle Teilnehmer dieser Unternehmungen sowie alle Interessenten und Bergbegeisterten am Samstag, den 15. November zu einem gemeinsamen Treffen mit verschieden Vorträgen in den Gasthof Nutzkaser am Hochschwarzeck in Ramsau ein.

 

Programm des Bergsteigertreffens

Um 15 Uhr beginnt das Bergsteigertreffen mit der Begrüßung durch Hubert Nagl. Danach berichtet Hannes Jorda von der Besteigung des Aconcagua, mit 6.962 Metern der höchste Berg Südamerikas .Um 16 Uhr berichten Brigitte Bock und Hubert Nagl von der Skitourenreise 2014 in den Iran. Höhepunkt dieser Reise war die Skibesteigung des 5.665 Meter hohen Damavand. Den nächsten Vortrag des Tages bestreiten um 17 Uhr Kathi und Ursi Nagl: 2012 haben die beiden den 5.865 Meter hohen Kilimandscharo bestiegen, den höchsten Berg Afrikas.

Um 18 Uhr steht das gemeinsame Abendessen auf dem Programm. Natürlich ist hier genügend Zeit zum Erfahrungsaustausch und Fachsimpeln, bevor es um 19:30 Uhr weiter geht: Profifotograf Karl Seidl zeigt Bilder von Skitourenreisen in Norwegen, faszinierende Landschaftsaufnahmen und berühmte Naturphänome wie die Polarlichter .

 

Am 15 November im Nutzkaser

Das Bergsteigertreffen der Bergschule Watzmann findet am Samstag, den 15 November im Gasthof Nutzkaser in Ramsau statt.

 

Weitere Infos gibt`s bei:
Bergschule Watzmann
Hubert Nagl
Tel.: 08657-711
hubertnagl@gmx.de
www.bergschule-watzmann.de

Sepp Wurm

Den Osten erleben

 von Sepp

12 000 Kilometer durch Russland und die Ukraine

Seit Wochen beherrschen die Nachrichten über die Einverleibung der Halbinsel Krim durch Russland und die feindlichen Auseinandersetzungen der ehemals verbündeten beiden Staaten die Medien. Das Berchtesgadener Ehepaar Bärbel und Ernst Pauler bereiste Russland und die Ukraine mit ihrem Wohnmobil, als alles noch recht friedlich war. Sie zeigen auf ihrer 12 000 km langen Fahrt wie Russland wirklich ist, auch abseits der normalerweise von Touristen besuchten Orte.

adygejisches Tanzpaar in Südrussland

adygejisches Tanzpaar in Südrussland

Heute wäre diese Reise so undenkbar. Das ehemalige mächtige Zarenreich und die Ukraine mit den unzähligen Kulturschätzen, Klöstern und prächtigen Kirchen, den unterschiedlichen Religionen und den verschiedenen Völkern muss man erleben und erfahren, berichten sie.

 

Multivision Show am 6.11. im Kongresshaus Berchtesgaden

St. Petersburg – Nowgorod – Moskau -Wolgograd – Atrakhan – Kaspisches Meer – Kalmücken Steppe – Nordkaukasus – Krim – Jalta – Odessa – Kiew – Lemberg – Krakau – und Dresden sind die großen Stationen auf ihrer Reise von denen sie in ihrer eineinhalb-stündigen  Multivision Show  berichten.

Christi-Auferstehungskirche in St. Petersburg

Christi-Auferstehungskirche in St. Petersburg

Der digitale Zusammenschnitt von Filmszenen, Bildern, Kommentaren und Musik aus den Kulturkreisen, machen die Multivision Show, die örtliche und historische Gegebenheiten erklärt zum Erlebnis.weiterlesen »