Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Wandern
Ursula

Ein Männlein steht im Walde

 von Ursula

Herbstzeit = Schwammerlzeit = die ideale Zeit, um mit Kindern spannende Wanderungen im Wald zu unternehmen.


Wir haben uns am letzten Sonntag die Runde „Rund um den Schmuckenstein“ in der Ramsau ausgesucht. Los geht’s am großen Parkplatz am Hochschwarzeck. Die Kinder konnten schnell überzeugt werden, schließlich geht es über urige Wegerl durch den Wald und die zu überwindende Steigung hält sich in Grenzen.

Rund um den Schmuckenstein

Rund um den Schmuckenstein

Schon auf der ersten Wiese werden wir fündig. Neben den beeindruckenden Bovisten finden wir Augentrost, Silberdisteln, Erika und noch einige andere Blüten, deren Namen wir nicht kennen. Auch eine herbstliche Wiese ist alles andere als eintönig!

Bovist

Bovist

Silberdistel

Silberdistel

Augentrost

Augentrost

Kaum sind wir im Wald angekommen, finden die jungen Schwammerlsucher weitere Farbflecke. Ziemlich ramponiert steht er da, der erste Fliegenpilz. Und steht mit seinem Rot und Weiß doch wunderbar anzusehen auf dem braunen Waldboden.weiterlesen

Wandern zu wilden Tieren

 von Sepp

Wander-Herbst im InterContinental Berchtesgaden

Das InterContinental Berchtesgaden Resort am Obersalzberg ist nicht nur die erste Adresse, wenn es um eine luxuriöse Übernachtungsmöglichkeit geht. In vielen spannenden Veranstaltungen schlägt das Hotel die Brücke zwischen der Exklusivität eines 5-Sterne Hauses und den regionalen Besonderheiten des Berchtesgadener Landes. Zum Beispiel beim Livecooking-Event Stern trifft Region, wo die Köche des InterConti zusammen mit einheimischen Gastronomen kochen.

InterContinental Berchtesgaden Resort

InterContinental Berchtesgaden Resort

Am 3. und 4. Oktober hingegen stehen das Wandern und die Wildtiere des Nationalparks im Mittelpunkt der InterConti Events.

 

Wandern mit dem Wildtier-Experten

Am 3. Oktober nimmt euch Wildtierexperte Toni Wegscheider um 13 Uhr mit zu einem Besuch beim König der Lüfte: Vom Hotel aus wandern die Teilnehmer in den Nationalpark Berchtesgaden, genauer gesagt zum Wildtiergehege Scharitzkehl. Dort könnt Ihr die Steinadler beobachten. Der Preis pro Person beträgt 30 Euro.

Steinadler © Nationalpark Berchtesgaden

Steinadler © Nationalpark Berchtesgaden

Am darauffolgenden Tag, den 4. Oktober, führt Toni Wegscheider die Teilnehmer der Wanderung ab 21 Uhr durch die Nacht: Auf den Spuren von Eule und Fledermaus erkundet die Gruppe den nächtlichen Obersalzbergweiterlesen

Steve

Der Herbst ist da

 von Steve

Der Herbst ist da

Der Sommer neigt sich nicht nur dem Ende zu, jetzt ist er auch offiziell vorbei. Das war’s! Sommer 2013! Mach’s gut! Bevor sich jetzt der Winter ankündigt, gibt es aber noch den Herbst. Auch wenn die Gipfel unserer Berge vor wenigen Tage schon angezuckert waren, so schnell wird uns der Schnee das Gipfelglück hoffentlich nicht verwehren. Die Sonne ist noch stark genug, den ersten Schnee wieder wegzubrennen und so können wir die kommenden Wochen sicher noch in vollen Zügen in den Bergen genießen, ganz ohne Ski und dicke Klamotten.

Auf dem Schneibstein

Auf dem Schneibstein

Wenn man sich auf die aktuellen Gegebenheiten einstellt, dann kann man im Herbst, ein paar unvergessene Tage in den Bergen erleben. Man spürt, wie immer weniger Leute unterwegs sind, bekannte Gipfel fast menschenleer bleiben und bei gutem Wetter und klarer Sicht, hat man eine atemberaubende Fernsicht, wie man sie im Sommer fast nie hat. Es muss also nicht immer Sommer sein wenn man schöne Momente in den Bergen erleben möchte.

Blick vom Gipfel des Hochkalter

Blick vom Gipfel des Hochkalter

Tourenplanung

Man sollte sich aber auf ein paar Dinge einstellen: Das Wetter ist zwar oft wesentlich stabiler, allerdings werden die Tage auch kürzer. So plant man entweder kürzere Touren oder geht lieber etwas früher, gegebenenfalls mit Stirnlampe, los, bevor man beim Abstieg in die Dunkelheit kommt.weiterlesen

Kinderwagen-Wanderungen

 von Sepp

Wanderungen mit Kindern – Vom Baby bis zum Schulkind

Kinderwagen-Wanderungen

Kinderwagen-Wanderungen

Über 50 Wanderwege, die sich für Familien mit Kindern eignen, hat Elisabeth Göllner-Kampel  in ihrem kleinen Wanderführer Kinderwagen-Wanderungen | Salzburg, Flachgau, Tennengau und Berchtesgadener Land gesammelt. Viele der Touren sind zudem geeignet für Kinderräder, Kinderwagen und prädestiniert als Tragtuchstrecke. Neben den im Titel erwähnten Regionen umfasst die aktuelle zweite Auflage des Wanderführers auch Spaziergänge in der Stadt Salzburg. Die einzelnen Wanderungen hat die Autorin in sechs Kategorien eingeteilt.

 

Alm-Wandern mit Kindern

Die erste Kategorie des Buches umfasst 11 Wanderung zu Almen, die für Kinder geeignet sind. Aus dem Berchtesgadener Land empfiehlt uns Elisabeth Göllner Kampel die Höllenbachalm in Schneizlreuth und die Ragertalm in Ramsau.

Almwanderung mit Kindern

Almwanderung mit Kindern

 

Touren bei klassischen Wanderwetter

Die zweite Kategorie der Familienwanderungen im Wanderführer stehen unter dem Motto „Klassisches Wanderwetter“. Hier führt die Autorin längere, aber flache Wanderwege an, die größtenteils mit dem Kinderwagen befahrbar sind.weiterlesen

Offizielle Alpenvereins-Karte

 von Sepp

Alpenvereinskarte Nationalpark Berchtesgaden | Watzmann

Seit kurzem ist die neue Karte des Deutschen Alpenvereins für das Gebiet des Nationalparks Berchtesgaden rund um Watzmann und Königssee erhältlich. Die Karte im Maßstab 1:25000 bildet das komplette Wegenetz des Nationalparks Berchtesgaden ab, über 240 Kilometer bestens gepflegte und ausgeschilderte Wanderwege.

Alpenvereinskarte BY 21 – Nationalpark Berchtesgaden | Watzmann

Alpenvereinskarte BY 21 – Nationalpark Berchtesgaden | Watzmann

Das Wegenetz im Nationalpark bietet von leichten Wanderungen – zum Beispiel im Klausbachtal –  über klassische Bergtouren – zum Beispiel entlang der Kleinen Reibn oder im Steineren Meer – bis hin zu hochalpinen Touren wie der legendären Watzmannüberschreitung den passenden Weg für Wanderer und Bergsteiger aller Leistungsstufen.

 

Wanderwege und naturverträgliche Skitouren

Neben den Wanderwegen stellt die Karte auch Skitouren im Nationalpark Berchtesgaden dar, darunter die Skitouren-Klassiker auf die Watzmann Gugl und das Hocheck, auf die Hochalm und natürlich die Kleine und die Große Reibn. Die Auswahl der dargestellten Skitouren erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Berchtesgaden, so ist die Naturverträglichkeit der Touren gewährleistet.

 

Die Karte kostet im freien Handel 9,80 €, DAV-Mitglieder erhlaten die Karte für 5,95 €. In Berchtesgaden ist die Alpenvereinskarte mit der Kennziffer BY 21 u.a. bei folgenden Händlern erhältlich:

 

Natürlich könnt Ihr die Karte auch online beziehen, zum Beispiel über den DAV-Shop! Euer Sepp

Neue Nationalpark-App

 von Sepp

App mit Tourenvorschlägen und Veranstaltungstipps

Nationalpark App

Nationalpark App

Passend zur Sommersaison wird der Nationalpark Berchtesgaden mobil: Deutschlands erste App für die Besucher eines Nationalparks ist ab sofort verfügbar. Damit können sich die jährlich rund 1,3 Millionen Besucher des Nationalparks Berchtesgaden ab sofort auch mobil informieren und orientieren. In der Applikation werden das Haus der Berge, die Nationalpark-Informationsstellen, fünf nationalparkeigene Hütten sowie 21 weitere Berghütten und Almen vorgestellt. Es gibt eine Reihe spannender Tipps für die Nationalpark-Besucher. Wanderer, Mountainbiker und Skifahrer bekommen insgesamt 24 Touren beschrieben und auf einer digitalen Karte angezeigt, darunter auch barrierefreie Touren. Fotos und Videos über den Nationalpark sowie der aktuelle Zustand der Wege und alpinen Steige runden das Bild ab, so dass sich jeder Besucher auf seinen Besuch vorbereiten und umfangreich über den Nationalpark informieren kann. Darüber hinaus bietet die Anwendung Veranstaltungstipps des Nationalparks und eine Fülle wissenswerter Zusatzinformationen rund um Deutschlands einzigen Alpennationalpark. Die App ist in den Betriebssystemen iOS und Android entwickelt und kann von den App-Stores heruntergeladen werden. Auch im Internet steht die App zum Download zur Verfügung unter www.stmug-mobil.bayern.de.

 

App für Wander- und Berg-Touren im Berchtesgadener Land

BGL Wandern

BGL Wandern

Wer eine größere Auswahl an Touren und Ausflugszielen im Berchtesgadener Land, auch außerhalb des Nationalparkgebietes will, für den bleibt natürlich die App Berchtesgadener Land Wandern nach wie vor erste Wahl: neben hunderten von Touren aller Kategorien, von der einfachen Wanderung bis zur hochalpinen Bergtour, bietet diese Anwendungssoftware der BGLT auch detaillierte Informationen zu Radtouren im gesamten Berchtesgadener Land, sowie eine Übersicht über Unterkünfte und Restaurants und noch vieles mehr. In der iOS Variante entführt der Gipfelfinder die Anwender sogar in die augmented reality, also eine erweiterte Realität. Auch dieses App ist für iOS und Android erhältlich, natürlich kostenlos!

 

Also liebe Smartphone-Nutzer, falls ihr diese Apps noch nicht habt, besucht schnellstmöglichst den Appstore bzw. den Google Playstore!

 

Euer Sepp BGLT

Auf den Spuren des Salzes

 von Sepp

Glück auf – der Steiger kommt

Um die Route der Erlebnis Salz Wanderung beim diesjährigen Wander-Festival zu erkunden, machten sich gestern Journalisten und Öffentlichkeitsarbeiter der beteiligten Partner mit Organisator Toni Grassl auf den Weg unter die Erde. Angeführt hat unsere Gruppe Thomas Stöger, seines Zeichens Steiger im Salzbergwerk Berchtesgaden und somit einer der besten Kenner des Stollensystems im Salzberg.

Steiger Thomas Stöger

Steiger Thomas Stöger

Nach der Einkleidung in Bergmannskluft und Helm sowie der obligatorischen Sicherheitseinweisung mit Erklärung des Filterselbstretters gingen wir durch den Einfahrtstollen in den Berg.

 

Unter Tage wandern im Salzstollen

Die ersten hundert Meter marschierten wir durch einen, im Rahmen der SalzZeitReise auch der Öffentlichkeit zugänglichen Stollen, doch schon an der ersten Kurve verließen wir die bekannten Wege und sahen das Salzbergwerk so, wie es sonst nur die Bergmänner zu sehen bekommen.

Wanderung im Salzstollen

Wanderung im Salzstollen

Teilweise präsentierten sich die Stollen in den Fels geschlagen mit blanken Wänden und Decken, teilweise sind die Gänge mit Eisenstreben verstärkt und mit Holz verkleidet, um dem Bergdruck standzuhalten.

Stollen im Salzbergwerk Berchtesgaden

Stollen im Salzbergwerk Berchtesgaden

Dazu erklärt uns der Steiger immer wiider allerhand Wissenswertes zum Abbau der Salzes und der Entwicklung der Förderung und des Weitertransportes der gewonnenen Sole über Jahrhunderte.

Führung unter Tage

Führung unter Tage

Einen Höhepunkt der Untertage-Wanderung war das Sinkwerk 25: Während man auf der Tour durch das Stollensystem immer wieder den Kopf einziehen muss (zumindest bei meiner Körpergröße) öffnete sich bei betreten des Sinkwerks plötzlich eine mehrere Meter hohe, weiträumige Höhle.weiterlesen

Atemwandern & Genusswandern

 von Sepp

Neuer Wanderführer lädt zum Durchatmen im Alpenklima

Das Buch bündelt 60 Atem- und Genusswanderungen zu den schönsten Zielen der Alpenstadt im Berchtesgadener Land. Gesundheitsexperten geben hilfreiche Tipps und Ratschläge:

Soeben neu erschienen: „Atemwandern – Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain“. Foto: Kur-GmbH Bad Reichenhall

Atemwandern

Er war seiner Zeit meilenweit voraus: Der Medizinprofessor Max Joseph Oertel, der den Begriff der „Terrainkur“ prägte und den Hochadel schon Ende des 19. Jahrhunderts in und um Bad Reichenhall zum wohldosierten Wandern schickte, weil’s der Gesundheit dient. Das bewährte Konzept ebenso wie alte Pfade und neue Wege belebt das Buch „Atemwandern – Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain“, das soeben im Plenk-Verlag erschienen und für 19,80 Euro im Handel erhältlich ist.  Auf 256 Seiten beschreiben die Autoren 60 Touren zu den schönsten Zielen rund um die Kurstadt. Enthalten sind neben Gehzeiten, Höhendiagrammen, Tourenkarten, GPS-Tracks, Einkehrmöglichkeiten und Erlebnisfaktor auch die Kategorien „Anspruch“ und „Atembelastung“, die Menschen mit Atemproblemen wie Asthma, Bronchitis, Allergien oder auch Wanderbeginnern verraten, welcher Weg für sie geeignet ist. Wer zwischendurch innehalten möchte, findet zudem zahlreiche Anleitungen zu Atemtechniken, für Entspannung und Wohlbefinden. Ein liebevoll gestalteter Guide, der in jeden Rucksack gehört.

Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

„Das Bayerische Staatsbad Bad Reichenhall weist eine lange Tradition als anerkannter Atemort auf“, so Kurdirektorin Gabriella Squarra. „Das neue Buch basiert auf dem Wissen und den Erfahrungen unserer Experten und ist der perfekte Wanderführer für alle, die sich und ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen.“ Die Autoren Ralph Sommer und Albert Hirschbichler kennen die Berge und Täler wie ihre Westentasche. „Anspruch“ und „Atembelastung“ für die einzelnen Touren hat Kurarzt Dr. Wolfgang Paa bewertet, während die Atem- und Entspannungsübungen von Barbara Braml stammen, die unter anderem als Atemtherapeutin im Kurmittelhaus der Moderne arbeitet.weiterlesen

Schellenberger Eishöhle öffnet

 von Sepp

Ab 21. Juni 2013 ist die Eishöhle geöffnet

Habt Ihr bei den Temperaturen der letzten Tage nicht auch immer wieder von richtiger Abkühlung geträumt? Ich meine damit nicht die kurzzeitige Kühle, die zwei Kugeln Eis oder ein Sprung ins Wasser eines Freibades verschaffen, sondern tatsächlich kalte Luft in kühler Umgebung. Dann habe ich gute Nachricht für Euch: Die Schellenberger Eishöhle öffnet morgen erstmals in dieser Saison. Der verspätete Saisonbeginn ist dem späten Winter mit großen Neuschneemenge im Mai und sogar noch im Juni geschuldet, die keine frühere Vorbereitung der Eishöhle zuließen (Lisa hat am 22. Mai vom Untersberg berichtet). Morgen aber ist es soweit: Ausgestattet mit Karbidlampen können die Besucher der Höhle in die Tiefen des Untersberges eindringen, bei Temperaturen um circa 0° Celsius.

Schellenberger Eishöhle ©Verein für Höhlenkunde

Schellenberger Eishöhle ©Verein für Höhlenkunde

Angesichts von derzeitigen Außentemperaturen von weit über 30° sind das richtig angenehme Aussichten.

 

Deutschlands einzige erschlossene Eishöhle

Ab 10 Uhr vormittags bis 16 Uhr am Nachmittag kann man ab morgen an einer Führung in die Eishöhle teilnehmen, der Preis beträgt 7 € (mit Gästekarte 6,50 €) für Erwachsenen beziehungsweise 4 E für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.weiterlesen

Michael

Es wird endlich Sommer im Gebirge!

 von Michael

Nach der langen grauen und nassen Zeit endlich ein Lichtblick: eine richtige Sommertour, fast ohne Schneeberührung mit herrlichen Fernblicken. Die Rede ist vom Kammerlinghorn hoch über Bindalm und Hirschbichl. Eine traumhafte, lange aber völlig unschwierige Wanderung in alpinem Ambiente, die eigentlich nie überlaufen ist (hoffentlich nach diesem Artikel auch nicht!). Der Eine oder Andere aber dürfte sich vielleicht über den Tipp freuen.

Nach langer Wanderung erreichen wir den Gipfel des Karlkopfs

Nach langer Wanderung erreichen wir den Gipfel des Karlkopfs

weiterlesen