St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Weltmeisterschaft
Lena Renoth

Eröffnungsfeier Bob- und Skeleton-WM 2017

 von Lena

Bob- und Skeleton-WM 2017: Eröffnungsfeier mit spektakulären Show-Acts und WM-Party im Kongresshaus

Am Donnerstag, 16. Februar 2017 werden im Kurgarten im Markt Berchtesgaden die BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften, die vom 17. bis 26. Februar in der Deutsche Post Eisarena Königssee ausgetragen werden, mit der offiziellen Eröffnungsfeier feierlich eingeleitet. Der Eintritt ist frei – jeder Fan, Gast und Einheimischer ist herzlich eingeladen, den WM-Auftakt gemeinsam mit Trainern, Funktionären sowie den internationalen Athletinnen und Athleten zu feiern.

Der offizielle Part startet ab 18 Uhr im Kurgarten mit dem Einzug der insgesamt 28 Nationen. Als Show-Acts treten zwei Künstlergruppen auf, die man bereits aus TV-Shows kennen könnte: Die Sanostra Light Drummers sowie die Breakdancer der DDC Dancefloor Destruction Crew sorgen zwischendurch für tolle Showeinlagen.

Im Anschluss steigt im Kongresshaus Berchtesgaden die große WM-Eröffnungsparty mit der Bayern 1-Band und einer weiteren Show der DDC Dancefloor Destruction Crew. Für die kulinarische Verpflegung hat sich das OK-Team an den mittlerweile sehr beliebten „Food Street Festivals“ orientiert: Im Großen Saal werden an vier verschiedenen Essensständen Köstlichkeiten aus aller Welt angeboten – ob Pizza, American Burger, asiatische Vielfalt oder heimische Küche, hier wird von allem etwas serviert und für die Gäste direkt vor Ort frisch zubereitet. Neben den „Food-Ständen“ und guter Stimmung gibt es natürlich auch Getränke in allen möglichen Variationen.

Donnerstag, 16. Februar 2017 ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei!

Große Medienpräsenz bei Rodel-WM

 von Sarita
(von links nach rechts: Monica Jüstel, Isabel Stöckl, Margit Dengler-Paar, Tanja Pöpperl, Carolin Michel

(von links nach rechts: Monica Jüstel, Isabel Stöckl, Margit Dengler-Paar, Tanja Pöpperl, Carolin Michel

Das mediale Interesse an Weltmeisterschaften ist groß: für rund 100 Fernseh-Mitarbeiter und etwa 70 Journalisten und Fotografen müssen an der Deutsche Post Eisarena am Königssee optimale Arbeitsbedingen für das WM-Wochenende geschaffen werden. Pressechefin Margit Dengler-Paar und ihr Team stecken schon seit Monaten in den Vorbereitungen.

weiterlesen »

Sepp Wurm

WM der Skibergsteiger

 von Sepp

Toni Palzer holt zwei Gold-Medaillen bei den Junioren

Abseits des Medienrummels, den besonders unsere Lieblingsnachbarn aus Österreich um die Weltmeisterschaft der Alpinen Skifahrer in Schladming veranstalten, fanden im französischen Pelvoux zum 7. mal die Weltmeisterschaften der Skibergsieger statt. In den Mittelpunkt des Interesses rückte durch seine überragenden Leistungen einmal mehr das gerade erst 19 jährige Ramsauer Ausnahmeathlet Toni Palzer: Mit zwei Goldmedaillen und einer Silbernen in den Juniorenbewerben war er der überragende Akteur der Wettkämpfe. In den Disziplinen Vertical und Single war er nicht zu schlagen, im Single-Race distanzierte er den Zweitplatzierten sogar um mehr als 5 Minuten. Im Sprintbewerb trat Toni Palzer als Titelverteidiger an, konnte seinen Titel allerdings nicht verteidigen, belegte aber Rang zwei.

Toni Palzer am Hochschwarzeck

Toni Palzer am Hochschwarzeck

Für das Skitouren-Festival am kommenden Wochenende, bei dem Toni Palzer auch dabei sein wird, sollte er also bestens vorbereitet sein.

 

WM Titel für Sepp Rottmoser

Auch bei den Herren ging ein Titel an Deutschland: Sepp Rottmoser, der 22 jährige amtierende Europameister aus Rosenheim, holte sich den Titel im Sprint. weiterlesen »

Sepp Wurm

Goldene Rodel WM in Kanada

 von Sepp

Berchtesgadener Piloten dominieren Rodel WM in Kanada

Im kanadischen Whistler fanden die Wettkämpfe der diesjährigen Weltmeisterschaft der Rodler statt: Die weite Anreise hat sich aber auf alle Fälle gelohnt für die Deutschen Athleten, besonders für die Berchtesgadener unter Ihnen. Das Gepäck von Felix Loch, Tobias Wendl und Tobias Arlt, sowie auch der Miesbacherin Natalie Geisenberger wird um jeweils 2 Goldmedaillen schwerer sein. Hoffentlich bekommen sie am Flughafen keine Probleme wegen Übergepäck!

 

Gold für Doppelsitzer Tobis Wendl und Tobias Arlt

Den Auftakt bei dieser Rodel WM machten die beiden Tobis: Tobias Wendl vom RC Berchtesgaden und Tobias Arlt vom WSV Königssee fuhren in beiden Läufen Bestzeit und ließen der Konkurrenz das Nachsehen.

Tobis Wendl & Tobias Arlt Weltmeister bei den Doppelsitzern

Tobis Wendl & Tobias Arlt Weltmeister bei den Doppelsitzern

Erfreulich auch der zweite Platz durch das Duo Toni Eggert/Sascha Benecken, die den deutschen Doppelsieg perfekt machten.

 

Felix Loch überflügelt Schorsch Hackl

Felix Loch erlebte in Kanada ein Déjà-vu: Bereits zum vierten Mal krönte sich der 23 jährige Schönauer zum Weltmeister und zog nach WM Titeln an Georg „Schorsch“ Hackl vorbei.weiterlesen »

WM 2016 am Königssee

 von Margit

Georg Hackl ausgezeichnet

Der dreimalige Rennrodel-Olympiasieger Georg Hackl ist in die „Hall of Fame“ des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) aufgenommen worden. Das teilte FIL-Präsident Josef Fendt beim 60. Kongress des Weltverbandes in der lettischen Hauptstadt Riga mit. Hackl ist mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen bei Olympischen Winterspielen sowie drei Weltmeistertiteln im Einsitzer der erfolreichste Rennrodler der Geschichte.

 

Neben Hackl und dem dreimaligen Naturbahn-Weltmeister Gerhard Pilz aus Österreich, der ebenfalls neu aufgenommen wurde, gehören der Ruhmeshalle des Rennrodelsports mit Margit Schumann, Hans Rinn, Klaus Bonsack (alle Deutschland), Paul Hildgartner (Italien), Josef Feistmantl (Österreich) und Vera Sosulia (Lettland) sechs weitere erfolgreiche ehemalige Rennrodler an.

 

Kunsteisbahn Königssee sieht Rennrodel WM 2016

Außerdem darf sich das Berchtesgadener Land über die Vergabe einer Weltmeisterschaft im Rennrodeln im Jahr 2016 freuen. Während des 60. Jahreskongress des Internationalen Rennrodelverbades erhielt die Kunsteisbahn Königssee den Zuschlag für die Austragung der 46. FIL Rennrodel Weltmeisterschaften im Jahr 2016. Der russische WM-Mitbewerber Sochi zog nach der Königssee-Präsentation durch BSD-Generalsekretär Thomas Schwab seine Kandidatur zurück. So kann sich das Berchtesgadener Land auf die Welttitelkämpfe freuen.

 

weiterlesen »

Endlich ist es so weit

 von Holger Schönthier

Diese Woche startet endlich die Biathlon Weltmeisterschaft in Ruhpolding.
Wer nicht live im Biathlonstadion dabei sein kann, sollte sich unbedingt dieses Großereignis im Fernsehen anschauen. Jeder Wettkampf bringt seine eigene Spannung mit sich.

Biathlon Fans in Ruhpolding ©Ruhpolding Tourismus GmbH

Biathlon Fans in Ruhpolding ©Ruhpolding Tourismus GmbH

Die Highlights sind am Wochenende die Sprints und die Verfolgungsrennen. Wer zu den Favoriten zählt ist schwer einzuordnen, denn Weltmeisterschaften und Olympiaden bringen oftmals Überraschungsergebnisse.
Wir drücken unseren deutschen Startern die Daumen. Nutzt Euren Heimvorteil!

 

run with fun 🙂
Euer Holger

Sepp Wurm

Hattrick für Felix Loch

 von Sepp

3. Weltmeistertitel für Schönauer Rodler

Felix Loch war am Samstag bei der Weltmeisterschaft der Rennrodler im sächsischen Altenberg eine Klasse für sich. Souverän, mit Bahnrekord im ersten Lauf auf der anspruchsvollen Bahn, verwies er den Russen Albert Demtschenko sowie den italienischen Serienmeister und Titelverteidiger Armin Zöggeler auf die Plätze.

Felix Loch

Felix Loch i8m Eiskanal

Damit hat der Schönauer bereits im Alter von 22 Jahren  Georg Hackl eingeholt. Auch die Rodellegende holte sich dreimal diesen Titel. Und auch in einer weiteren Wertung tritt Felix Loch in Hackls Fußstapfen: Er kann diese Saison der erste Deutsche seit 22 Jahren sein, der sich die Krone des Gesamtweltcup-Siegers aufsetzt: Damals hieß der Sieger Georg Hackl.

 

Machata siegt in Kanada

Auch der gebürtige Ramsauer Manuel Machata weiterlesen »

Sepp Wurm

Wintersportfestival im Olympiapark München

 von Sepp

Zum zweiten Mal fand dieses Jahr in München das Olympiapark Wintersportfestival statt. Nach der erfolgreichen Premiere letztes Jahr stand die diesjährige Veranstaltung ganz im Zeichen der Bewerbung von München, Garmisch-Patenkirchen und dem Berchtesgadener Land für die Olympischen Winterspiele 2018.

Stand der BGLT

Stand der BGLT

Die Idee dieses Festivals ist, mitten in der Stadt Wintersport für Jung und Alt zu ermöglichen. Deshalb boten viele Aussteller kostenloses Equipment zum Ausleihen an, mit denen dann zum Beispiel die verschneiten Hügel des Olympiaparkes bezwungen werden konnten. Für die Freunde des alpinen Skisports war sogar ein kleiner Lift aufgebaut! Aber auch Langlauf, Biathlon, Eisklettern, Schlittenfahren und viele andere Sportarten mehr, lockten zahlreiche Besucher an. Freunde des Bobschlittensports konnten ihre Kraft und Beschleunigung an der aufgebauten Bobanschubbahn testen, hier entwickelten sich spannende Wettkämpfe um hundertstel Sekunden.

Die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH baute ihren Stand direkt neben der Bobanschubbahn auf.weiterlesen »