St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Windbeutelbaron
Sepp Wurm

Regionale Spezialitäten auf Sterneniveau

 von Sepp
Stern trifft Region: Regionale Spezialitäten auf Sterneniveau

Stern trifft Region: Regionale Spezialitäten auf Sterneniveau

Stern trifft Region heißt eine Veranstaltungsreihe des Kempinski Hotel Berchtesgaden, bei der die einheimische Spitzenköche zusammen mit Gastköchen zeigen, was sie können. Dieses Mal kochen Thomas Walter, der Küchenchef des Kempinski Hotels, und Sternekoch Ulli Heiman vom Restaurant LeCiel zusammen mit Hansi Ebner vom Gasthaus – Café Graflhöhe, besser bekannt als Windbeutelbaron, und Andreas Krüger von der Firma Rugni.

^Küchenchef Thomas Walter, "Windbeutelbaron" Hansi Ebner und Sternekoch Uli Heimann

Küchenchef Thomas Walter, „Windbeutelbaron“ Hansi Ebner und Sternekoch Uli Heimann

weiterlesen »

Sepp Wurm

Mit dem E-Bike zum Windbeutelbaron

 von Sepp
Terrasse Windbeutelbaron Gasthaus Graflhöhe

Terrasse Windbeutelbaron Gasthaus Graflhöhe

Das Gasthaus Graflhöhe am Obersalzberg ist eine echte Institution in Berchtesgaden. Bereits 1930 gründete der Urgroßvater des heutiges Wirts Hansi Ebner die Milchstube Graflhöhe, die noch heute als Stüberl erhalten ist Unter dem Namen Windbeutelbaron ist der Berggasthof heute auch überregional bekannt. Auf 1.000 Metern Höhe gelegen hat man von der Graflhöhe einen schönen Ausblick auf das Berchtesgadener Tal. Doch nicht nur die Aussicht lockt zahlreiche Ausflugsgäste an, sondern auch die Küche von Wirt Hansi Ebner. Besonders die Riesen-Windbeutel, die täglich in verschiedenen Variationen ofenfrisch auf den Tisch kommen, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Spezialität des Hauses: Riesenwindbeutel

Die Spezialität des Hauses: Riesenwindbeutel

Der Windbeutelbaron ist zudem die perfekt Einkehr nach einer Wanderung auf dem Carl-von-Linde Weg, der fast ohne Steigung am Obersalzberg entlang führt. Neben der großen Panoramaterrasse mit Blick auf den beherrschenden Watzmann und die weiteren Berge, gibt es auf der Graflhöhe noch zwei urige Gaststuben. Denn auch beim Windbeutelbaron scheint nicht immer die Sonne!weiterlesen »

Sepp Wurm

Belohntes Wandern

 von Sepp

Wanderführer und Gutscheinheft in einem

belohntes Wandern: Wanderführer und Gutscheinheft

Belohntes Wandern

Der neue Wanderführer „Belohntes Wandern“ ist nicht nur ein Wanderführer mit beliebten Spaziergängen, Wanderungen und Bergtouren in allen Schwierigkeistgraden in den Berchtesgadener Bergen, sondern zugleich auch noch ein Gutscheinheft. So könnt Ihr Euch an den teilnehmenden Almen und Berggasthöfen für die zurückgelegte Wanderung selbst belohnen. Der Wanderführer wird herausgegeben vom Outdoor-Club und ist seit 6. Mai zum Preis von 12 Euro in der neuen Geschäftsstelle in der Griesstätterstraße 9 in Berchtesgaden erhältlich. Das handliche Heft entstand in Zusammenarbeit mit dem Hofbrauhaus Berchtesgaden und enthält Gutscheine im Wert von insgesamt 120 Euro. Ihr seht, dieser Wanderführer lohnt sich wirklich!

 

Wandern zu Almen und Bergaststätten

Zu den teilnehmenden Berghütten und Berggasthöfen gehören zum Beispiel die Schärtenalm und die Blaueishütte, die man beide bei einer Wanderung zum Blaueis, dem nördlichsten Gletscher der Alpen passiert.

Die Blaueishütte

Die Blaueishütte

Oder die Kühroint-Hütte, ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen im Gebiet des Watzmann.weiterlesen »

Sepp Wurm

Obersalzbergbahn geöffnet

 von Sepp

Seilbahn durchgehend bis Herbst geöffnet

Ab heute, den 3. April, ist die Obersalzbergbahn wieder geöffnet. Bis zum 31. Oktober wird die Seilbahn täglich von der Schießstattbrücke in Berchtesgaden bis zur Bergstation an der Scharitzkehlstraße pendeln.

Die Obersalzbergbahn

Die Obersalzbergbahn

Die erste Gondel fährt jeweils um 9:30 Uhr, die letzte um 16:50! Eine Fahrt dauert etwa 12 Minuten.

 

Wandern und Einkehren am Obersalzberg

Nach einer Fahrt mit der Obersalzbergbahn gibt es viele Möglichkeiten. Auf dem Carl von Linde Weg, der sich auf etwa 1000 Metern Höhe nahezu flach am Obersalzberg entlangzieht, erreicht man mehrere beliebte Ausflugsgaststätten:weiterlesen »

Sepp Wurm

Zsammg'spuit in Berchtesgaden

 von Sepp

Volksmusik im BR am Sonntag

Susanne Brückner lädt wieder zu einem Hoagascht ein. Dieses Mal treffen sich junge Musikanten und Sänger im Berchtesgadener Land, mit dabei sind u. a. die „Hallgrafen Musikanten“ aus Bad Reichenhall, die „Leit’nhax Musi“ aus dem Chiemgau sowie die Berchtesgadener „Montag auf d’Nocht Musi„. Rund um Berchtesgaden gibt es viele bewirtschaftete Gasthäuser, die auch im Winter zu einer gemütlichen Einkehr einladen.

 

Am Vorderbrand und beim Windbeutelbaron

Susanne Brückner hat junge Musikanten und Sänger aus dem Berchtesgadener Land, dem Chiemgau, dem Wasserburger- und Altöttinger Raum in den Alpengasthof Vorderbrand und zum Windbeutelbaron, dem Gasthof Graflhöhe am Obersalzberg zu einem Hoagascht eingeladen.

Im Gasthof Vorderbrand

Im Gasthof Vorderbrand

Mit dabei sind die „Hallgrafen Musikanten“, eine außergewöhnliche Tanzlmusi aus Bad Reichenhall, deren Stücke der junge Knopfakkordeonspieler Kastulus Maier schreibt oder setzt. Gekonnt musiziert die „Leit´nhax Musi“ aus dem Chiemgau in der Besetzung Ziach, Zither und Kontragitarre. Der Lederhosenmacher Engelbert Aigner junior spielt mit seiner Berchtesgadener „Montag auf d´Nocht Musi“ schneidig auf.

Auf der Terrasse beim Windbeutelbaron

Auf der Terrasse beim Windbeutelbaron

Der „Burgkeller Dreigsang“ ist ein junger gemischter Gesang aus Burgkirchen. Mit Gitarrenbegleitung singen sie ihre schönen und lustigen Lieder. Die Musikanten der „Blechscheid´l Musi“ stammen aus dem Raum Haag in Oberbayern. Sie machen als Klarinettenmusi-Besetzung zusammen mit den anderen Gruppen das Zsammg‘spuit zu einem abwechslungsreichen Hoagascht.

 

Die Sendung könnt Ihr am morgigen Sonntag, den 19. Januar um 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen sehen!

 

Schaltet ein, Euer Sepp BGLT

Sepp Wurm

Wintereinbruch in Berchtesgaden

 von Sepp

Der erste Schnee in den Tälern

Heute Nacht war es soweit: Der Schnee hat das erster Mal den Weg ins Tal gefunden und uns einen Vorgeschmack auf den kommenden Winter gegeben. Die Hochlagen der Berchtesgadener Alpen sind in den letzten Wochen ja schon öfter von Schnee bedeckt gewesen, doch unterhalb einer Höhe von 1.200 Metern verschonte uns der Schnee bis heute. Dementsprechend gibt es auch in den sozialen Netzwerken nur ein Thema heute morgen. Ich habe mich ein wenig umgesehen und für Euch ein paar Schneebilder aus Facebook gesammelt.
 

Schnee auf der Gotzenalm

Auf der Gotzenalm ist der Schnee um diese Jahreszeit keine Überraschung: Immerhin liegt die Alm auf über 1.600 Metern Höhe. Entsprechend hoch liegt dort oben auch der Schnee. Dennoch spannend zu sehen, wie hoch sich der Schnee bereits auf dem Wassertrog der Alm auftürmt.

 

Der Windbeutelbaron am Obersalzberg

Etwas tiefer am Obersalzberg liegen auch noch bis zu 15 Zentimeter Schnee, wie man auf dem Bild vom Windbeutelbaron schön erkennen kann:

 

Wintereinbruch in Schönau am Königssee

Ein ganz besonders tolles Bild vom Wintereinbruch hat das Alm- & Wellnesshotes Alpenhof****s aus Schönau am Königssee gepostet: Das Weiß des schneebedeckten Rasens bildet einen fantastischen Kontrast zum Blau des Outdoor-Swimmingpools und zum Rosa der Geranien, die immer noch den Balkon zieren.
weiterlesen »

Sepp Wurm

Sterneküche und Regionalität

 von Sepp

Livecooking im InterContinental Resort Berchtesgaden

In der stimmungsvollen Atmosphäre der Vinothek lassen die beiden Küchenchefs des InterContinental Berchtesgaden Resorts am Obersalzberg Ulrich Heimann und Thomas Walter Gourmetgrenzen miteinander verschmelzen und präsentieren saisonale Spezialitäten aus der Region auf Sterneniveau. Hansi Ebner, Inhaber des Gasthauses Windbeutelbaron am Obersalzberg, wird die Küchenchefs des Interconti an diesem Abend unterstützen und für die regionale Komponente der Küche sorgen.

Stern trifft Region

Stern trifft Region

Das Livecooking-Event findet am 3. Oktober in der Vinothek des Interconti statt, der Preis beträgt 85 Euro pro Person. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer +49-8652-97550

 

Guten Appetit, Euer Sepp BGLT

 

Sepp Wurm

ARD Buffet beim Windbeutelbaron

 von Sepp

Alpengasthof Graflhöhe – Windbeutelbaron

Werner Teufl, Produzent der beliebten TV-Sendungen des Bayerischen Fernsehens Schlemmerreise und “Landgasthäuser produziert für den SWR auch die Landgasthöfe im Rahmen des ARD-Buffet’s. Begeistert vom Vorschlag der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) schickte Werner Teufl seinen Kameramann Stefan Seulen gleich auf den Weg ins Berchtesgadener Land zum Alpengasthof Graflhöhe, besser bekannt als Windbeutelbaron.

 

Königsseeforelle und Riesenwindbeutel

Juniorchef Hansi Ebner bereitet für die Zuschauer des ARD-Buffet’s als Vorspeise geräuchertes Königsseeforellenfilet im Glas zu.

Winbeutelbaron Menü: Königsseeforelle, Rehlende, Riesenwindbeutel

Winbeutelbaron Menü: Königsseeforelle, Rehlende, Riesenwindbeutel

Als Hauptgang gibt es heimisches Wild, das Jäger und Seniorchef des Hauses, Hans Ebner, im eigenen Revier erlegt hat: Rehlende mit Preiselbeersoße auf Steinpilzrahmtagliatelle.weiterlesen »

Sepp Wurm

Unter unserem Himmel: Zsammg`spuit

 von Sepp

Bayerischer Rundfunk dreht im Berchtesgadener Land

Für die Volksmusiksendung Zsammg`spuit des Bayerischen Fernsehen, das in der Reihe Unter unserem Himmel ausgestrahlt wird, war letzte Woche ein Drehteam unterwegs, um unverfälschte Volksmusik vor der Traumkulisse der Berchtesgadener Berge zu filmen. Die Moderatorin der Sendung, Susanne Brückner, kennt das Berchtesgadener Land noch von früher: Als Mitglied der Riederinger Hirtabuam trat sie mehrmals beim Adventssingen im Kongresshaus Berchtesgaden auf.

Moderatorin Susanne Brückner © Wechslinger

Moderatorin Susanne Brückner © Wechslinger

Und auch ihre Fernsehkarriere begann im Berchtesgadener Land: Bei einem Hoagascht in Sankt Bartholomä, bei dem sie mit den Perlseer Dirndl auftrat, entdeckte Regisseur Corbinian Lippl die junge Frau und fragte, ob sie sich eine Moderatorentätigkeit vorstellen könnte. Um unabhängig zu sein, betreibt Susanne Brückner zurzeit noch ein Lehramtsstudium, das sie voraussichtlich im Sommer dieses Jahres abschließen wird.

 

Beim Windbeutelbaron auf der Graflhöh`

Erste Station der Dreharbeiten des Bayerischen Rundfunks in Berchtesgaden war der Windbeutelbaron: Auf der Sonnenterrasse des beliebten Ausflugslokals spielten die Blechscheidl-Musi und der Burgkeller Drei-Xang.weiterlesen »