St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Schlagwort: Zugefrorener Königssee
Sepp Wurm

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

 von Sepp
Das zugefrorene Nordufer des Königssees

Das zugefrorene Nordufer des Königssees

BRK-Wasserwacht & Polizei warnen: Das Eis auf dem Königssee ist nicht tragfähig – es besteht Lebensgefahr!

Auch ich war am Samstag am Königssee, allerdings nicht auf dem Eis, wie so viele andere. Während hunderte Leichtsinnige über die dünne Eisschicht wandern oder auf Schlittschuhen ihre Kurven drehen, spaziere ich auf dem Fußweg zum Malerwinkel. An der Seelände, dem Nordufer des Königsees, stehen bereits viele Verbotsschilder, die auf die Gefahren des Betretens des Eises hinweisen. Das scheint die meisten Besucher des Sees nicht zu stören: Bis zur Insel Christlieger sind bereits hunderte Personen auf dem Eis zu sehen. Ich gehe nicht auf das Eis, sondern gehe am linken Ufer entlang zu den Werften der Königsseeschifffahrt. In den großen Bootshütten sind die Elektroboote eingewintert, solange wegen der Eisbildung kein Fahrbetrieb möglich ist.

Winterwanderung am Königssee

Winterwanderung am Königssee

Hinter den Werftgebäuden führt der Malerwinkel Rundweg nach oben in den Wald. Auf einem Felsen oberhalb des Sees thront die Villa Beust, die seit Jahrzehnten als Café Malerwinkel bekannt ist.

Cafe Malerwinkel

Café Malerwinkel

Von der Terrasse des Cafés kann man die zugefrorene Seelände des Königssees gut überblicken. Unglaublich, wie viele Personen die Gefahren ignorieren und das Eis betreten. Übrigens: Diesen Blick könnt Ihr auch auf unserer Königssee-Webcam live mitverfolgen.weiterlesen »

Sepp Wurm
Blick vom Jenner auf den teilweise zugefrorenen Königssee

Blick vom Jenner auf den teilweise zugefrorenen Königssee

Die winterlichen Temperaturen der vergangenen Tage haben auch am Königssee ihre Spuren hinterlassen. Große Teile des Sees sind bereits von einer dünnen Eisschicht bedeckt. Die Königsseeschifffahrt musste den Fahrbetrieb nach Sankt Bartholomä einstellen. Aber auch ohne die Schifffahrt lohnt sich im Winter ein Besuch am Königssee. Ich stelle Euch in diesem Beitrag ein paar winterliche Alternativen zur Bootsfahrt am Königssee vor.

Winterwanderung auf dem Malerwinkel Rundweg

Der Malerwinkel Rundweg am Königssee ist die ideale Wanderung im Winter, um einen ersten Blick auf den See zu werfen. Der namensgebende Malerwinkel ist einer der markantesten Aussichtspunkte am Königssee: Auf zahlreichen Bänken kann man von hier den Blick über den fjordartigen See bis zur Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä schweifen lassen.

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

Winterwanderung zum Malerwinkel am Königssee

Aussicht genießen und Skifahren am Jenner

Direkt am Königssee erhebt sich der Jenner: Der aussichtsreiche Berg ist ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel, dank der Jennerbahn erreicht man zügig und mühelos eine Höhe von über 1800 Metern. Kurz unterhalb des Gipfels bietet eine Aussichtsplattform einen faszinierenden Tiefblick zum See. Im Winter ist der Wanderweg zum Gipfel gesperrt, dafür verwandeln sich die Almwiesen am Jenner in anspruchsvolle Skipisten. Der Jenner ist nicht nur der Berg, an dem die Einheimischen das Skifahren lernen, hier erblickte auch der Alpine Skiweltcup das Licht der Welts: Vor 50 Jahren fanden hier die ersten Weltcup Rennen statt.
weiterlesen »

Rosi Fürmann

Die Flotte auf dem Königssee

 von Rosi
ein Schiff der Königsseeschifffahrt auf dem frühlingshaften Königssee im Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland, Germany

Schiffe der Königsseeschifffahrt auf dem frühlingshaften Königssee im Berchtesgadener Land


Die Flotte auf dem Königssee mit der
südlichsten und höchstgelegensten Werft Deutschlands
– eine beinahe unglaubliche Geschichte

Lautlos gleitet das Königsseeschiff über das vom Föhnwind leicht gekräuselte Wasser. Inmitten einer imposanten Bergkulisse geht es von der Seelände bis zum weltberühmten Wallfahrtsort St. Bartholomä auf der Halbinsel Hirschau am Fuße der Watzmannostwand.

die Schifffahrt auf dem Königsees vor Bartholomä im Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland,

die Schifffahrt auf dem Königssee vor St. Bartholomä im Berchtesgadener Land

Vielleicht führt uns die Fahrt noch weiter bis zur nur über das Wasser erreichbaren Saletalm. Und nach einem ausgedehnten Spaziergang von Bartholomä zur Eiskapelle nehmen wir auf der Rückfahrt „ein paar Anhalter“ mit, die nach einer Bergwanderung über die Gotzenalm an der Haltestelle „Kessel“ stehen und mit zurück zum Parkplatz an der Seelände wollen.

Bartholomä am Königsee im Nationalpark Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland

die Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä am Königssee im Nationalpark Berchtesgadener Land

Mit einer Selbstverständlichkeit nehmen wir das Angebot der Königssee-Schifffahrt an, nach diesem wunderschönen Ausflug hier am südlichsten Zipfel Bayerns an der Seelände wieder anzulegen, – ohne einen Gedanken darauf zu verschwenden, wer diese das ganze Jahr über bereitstehende große Flotte von 17 Elektrobooten baut und wartet.weiterlesen »

Sepp Wurm

Der Königssee und das Eis

 von Sepp

Kein Zufrieren dieses Jahr

Wir haben die letzten Wochen während der Kältewelle mehrere Anfragen gekriegt, ob der Königssee denn schon begehbar ist. Und jedes Mal mussten wir die Nachfrage verneinen. Die Enttäuschung der Interessenten war dann noch größer, als wir ihnen erklärten, dass der Königssee dieses Jahr wahrscheinlich gar nicht zufriert.

 

Vereisung an der Seelände

Wie Ihr auf dem Webcambild von der Seelände sehen könnt, bedeckt eine kleine Eisschicht das Nordende des Königssees. Da sich hier die Bootswerften und Anlegestellen der Schifffahrt befinden, musste der Bootsverkehr eingestellt werden.

Seelände Königssee

Webcambild: Eis an der Seelände Königssee

An Sankt Bartholomä hingegen war bis vor kurzem trotz der Tiefsttemperaturen überhaupt kein Eis zu sehen, jezt langsam scheint sich eine leichte  Schicht zu bilden, wenn man die Webcambilder betrachtet.

Sankt Bartholomä Königssee

Webcam Sankt Bartholomä Königssee

 

Zufrieren einmal pro Jahrzenht

Im Schnitt friert der Königssee einmal pro Jahrzenht komplett zu.weiterlesen »