Kultur

Ostermarkt im Königlichen Kurhaus

Ostern in Bad Reichenhall

Bereits zum 27. Mal öffnet das Königliche Kurhaus Bad Reichenhall seine Türen für den überregional bekannten Bad Reichenhaller Ostermarkt. Eintreten und wohlfühlen – schon im Foyer dieses traumhaften Gebäudes beginnt der Frühling! Im Inneren der  Räumlichkeiten kann man über 4.000 Eier bestaunen, die von den rund 60 internationalen Ausstellern mit verschiedensten Techniken bearbeitet wurden.

Kunst am Ei | Ostermarkt im Königlichen Kurhaus Bad Reichenhall
Kunst am Ei | Ostermarkt im Königlichen Kurhaus Bad Reichenhall

Der Ostermarkt im Königlichen Kurhaus öffnet am 28. Februar von 11 – 17 Uhr und am 1. März von 10 – 17 Uhr seine Tore und lädt Sie ein zum Staunen und Kaufen.

 

 

Diese Vielfalt an Eiern sowie Oster- und Frühlingsdekorationen lässt keine Wünsche offen. Vom Wachtel- bis zum Straußenei sieht man filigranste Kunstobjekte, bemalt, mit Perlen bestückt, gefräst, gekratzt, bestickt, modern oder traditionell.
Natürlich gibt es auch frühlingsfrische Floristik und Keramik für Haus und Garten, Seifen, Osterkerzen, Klosterarbeiten, österliche Lebzelterei, Wachsarbeiten sowie Drechselkunst zu erwerben. Auch Meister Lampe in Schoko, Mohair, Pappmaché oder auch als Springerle ist mit von der Partie. Einigen Ausstellern kann man bei ihrer künstlerischen Arbeit über die Schulter schauen und sich vielleicht den einen oder anderen Tipp holen.

Blumenkunst am Ostermarkt
Blumenkunst am Ostermarkt

Und selbstverständlich hat die Organisatorin Ute Obermaier wieder neue Aussteller dabei, wie z. B. Monika Weber-Satalino, die das Ei im Ei mit gemalten Märchen präsentiert oder Ursula Treutler, die aus vielen Farbschichten österliche Motive kratzt. Blanka Eimüller zeigt ihre Eier im Biedermeier Stil und die verschieden gefertigten Eierständer, Gabriel Polinger hat sich spezialisiert auf die Frästechnik und zeigt Sternzeichen auf Eiern, die wie Spitzendeckchen aussehen. Auch Dorothea Becker fräst und bemalt auf wieder eine andere Art. Ein besonderes Highlight sind auch die Eier von Gabriela Szutor! Die Ungarin zersägt Eier und baut sie so zusammen, dass anschließend z. B. eine Kanne übrigbleibt, die aussieht wie eine Sauciere aus einem teuren Service, aber nicht mehr als Ei zu erkennen ist!

 

„Wir haben schon tolle Künstler, die unter den Sammlern weltweit bekannt sind“, erklärt Ute Obermaier. „Da bietet das Königliche Kurhaus genau das richtige Ambiente.“ Bei einem Streifzug durch den Ostermarkt werden die Besucher von Stubenmusik begleitet. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Bewirtung im Kurhaus-Café hat die Kinderkrebshilfe BGL + TS übernommen. Sie wird die Besucher mit hausgemachten Torten und Schmankerln verwöhnen. Kinder können am Samstag und Sonntag von 13.00 – 16.00 Uhr unter Anleitung nach Herzenslust basteln.

 

PR-Meldung Kur GmbH Bad Reichenhall

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.