Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Die Schäffler kommen

 von Sepp
Schäfflertanz in Berchtesgaden

Schäfflertanz in Berchtesgaden

Das Warten hat ein Ende: Nach sieben Jahren tanzen im Februar und März 2019 die Berchtesgadener Schäffler wieder.

Seit 1928 ist der Schäfflertanz Tradition in Berchtesgaden. Seit dieser Zeit haben die Schäffler, die damals tatsächlich die Fassbinder des Hofbrauhauses Berchtesgaden waren, elfmal getanzt. Lediglich im Kriegsjahr 1942 musste der Tanz ausfallen.

Die Tradition des Schäfflertanzes geht auf das Jahr 1517 zurück. Eine verheerende Pest wütete damals in München und Umgebung. Tausende Menschen fanden den Tod. In der Bevölkerung ging das Grauen um, niemand dachte mehr an Frohsinn. Die Zunft der Fassmacher wollte den Menschen wieder Mut machen und erfand einen fröhlichen Tanz. Herzog Wilhelm IV. und sein jüngerer Bruder Ludwig X. waren von der Idee und seiner Ausführung so angetan, dass sie ausdrücklich den Wunsch äußerten, der Tanz möge alle sieben Jahre, zur ewigen Erinnerung und Mahnung an die schreckliche Pestzeit, wiederholt werden.

Schlange, Laube, Kreuz und Krone heißen die Tanz-Formationen

Schlange, Laube, Kreuz und Krone heißen die Tanz-Formationen

Der Schäfflertanz wird nur alle 7 Jahre aufgeführt, und zwar in der Zeit zwischen dem Freitag vor dem Faschingswochenende und Faschingsdienstag. In Berchtesgaden findet der erste Tanz an der Grund- und Mittelschule am Bacheifeld statt, der zweite dann vor dem Rathaus für Bürgermeister, die Angestellten und Arbeiter der Gemeinde sowie für alle Berchtesgadener. Weitere Tänze können bei den Schäfflern bestellt werden, insgesamt werden wohl so um die 80 Tänze aufgeführt werden.

Die Schäffler tanzen vor dem Berchtesgadener Rathaus

Die Schäffler tanzen vor dem Berchtesgadener Rathaus

Der Schäfflertanz beginnt mit dem Einmarsch: 10 Musikanten der Marktmusik Berchtesgaden führen den Zug an und spielen den bayerischen Defiliermarsch. Auf die Musiker folgt der Fahnenträger, der Vorstand, die Reifenschwinger, die Fasslklopfer und 18 Tänzer mit den grünen Bögen. Zwei Vortänzer führen die bunte Truppe an, die Reihenfolge der Tänze ist festgelegt: Schlange, Laube, Kreuz und Krone heißen die Tanzfiguren. Nach den Tänzern folgen die Fasllklopfer, die einen Eisenreifen auf das Fass setzen. Danach folgt der Reifenschwinger, der den mit Schnapsgläsern bestückten Reifen schwingt und ein Hoch auf den Besteller des Tanzes ausruft.

Der Reifenschwinger in Aktion

Der Reifenschwinger in Aktion

Jetzt folgt der Auftritt der Kasperl. Diese beiden unterscheiden sich in Ihrer Kleidung von den anderen Schäfflern, statt der festlichen Schäffler-Tracht (schwarze Schuhe, weiße Strümpfe, schwarze Kniebundhose, weißes Hemd, Flieg und Schlegelmütze) tragen die Kasperl ein clowneskes Kostüm in den Farben Berchtesgadens Rot und Blau. Ein Marsch der Musikanten markiert schließlich das Ende des Tanzes.

Schäfflertanz in der Berchtesgadener Fußgängerzone

Schäfflertanz in der Berchtesgadener Fußgängerzone

Der erste Auftritt der Schäffler ist für Samstag, den 23. Februar 2019 geplant, bevor sie in den Tagen um das Faschingswochenende vom 1. bis zum 5. März dann rund um die Uhr tanzen werden. Wenn Ihr selbst einen Tanz bestellen wollt, meldet Euch beim TSV Berchtesgaden per Telefon +49-8652-657622, Fax +49-8652-66478 oder E-Mail info@tsv-berchtesgaden.de

Euer Sepp

2 Kommentare

16. November 2018um15:53 von Jörg Deisenroth

Grüß Dich Sepp,

wie wird denn sonst so Fasching in Berchtesgaden, Schönau am Königssee und drumherum gefeiert?

Gibt es bei Euch auch Umzüge oder Faschingsbälle?

Ich bin ja ein Fast-Mainzer (von Rüsselsheim am Main nach Mainz am Rhein sind es keine 20 km).

antworten

16. November 2018um18:55 von Sepp

> Servus Jörg, Umzüge gibts nur wenige, da sind die Vorschriften mittlerweile zu streng. Ausnahme ist Teisendorf, da findet jedes Jahr ein großer Faschingsumzug statt!

Bälle gibt es auch ein paar 😉

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*