Winter-Berchtesgaden-Skitour

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Rosi Fürmann

Der Brunnwart der Alten Saline

 von Rosi

Und unentwegt läuten die Glocken… Der Brunnwart der Alten Saline Bad Reichenhall

Und unentwegt läuten die beiden Glocken der großen Wasserräder im Brunnhaus der Alten Saline von Bad Reichenhall…

die riesigen Wasserräder (13 mtr Durchmsesser) im Brunnhaus der Alten Saline Bad Reichenhall – Sebastian Hänel erklärt die Funktion und Arbeitsweise der Räder

Der 41-jährige Sebastian Hänel hat seinen Traumberuf gefunden und er nimmt mich mit in das Labyrinth an Stollen im Quellenbau tief unter der mächtigen, im Neo-Romanischen Stil errichteten Alten Saline der Alpenstadt Bad Reichenhall. Die Alte Saline wird häufig als schönste Saline der Welt bezeichnet.  König Ludwig I. von Bayern selbst ließ dieses heute als Industriedenkmal ersten Ranges geltende Bauwerk nach dem verheerenden Stadtbrand von 1834 errichten. – Mittelpunkt des mächtigen Backsteinbaus das Hauptbrunnhaus mit Brunnhauskapelle.

das Hauptbrunnhaus der Alten Saline in Bad Bad Reichenhall mit dem kunstvollen Dach der Brunnhauskapelle

Hier ist noch immer fast alles so, wie es vor 150 Jahren war“, erklärt mir der Brunnwart. Genau wie damals läuten unaufhörlich die beiden Glocken an den 13 Meter Durchmesser großen und 15 to schweren Wasserrädern und zeigen ihm damit unüberhörbar das einwandfreie Funktionieren an. Und genau wie damals muss er als Brunnwart – früher sogar ein Lehrberuf – seinen Kontrollgang durch das weit verzweigte unterirdische Tunnelsystem machen und nach dem Rechten sehen. Dabei ist das Abschmieren der Pumpen mit Lebensmittelfett eine der Hauptaufgaben:  6 Pumpen im Hauptschacht (angetrieben durch die riesigen, oberschlächtigen Wasserräder), die Karl-Theodor-Pumpe (sie fördert Sole aus einer der Quellen im Quellenbau) und der dazugehörige Exzenter.

die Karl-Theodor-Pumpe fördert aus der Solequelle (Sebastian beim Abschmieren der Pumpe)

die von den riesigen Wasserräder angetriebene Pumpen werden abgeschmiert

Jedes einzelne Geräusch der Glocken, des Wassers, der Pumpen und Gestänge kann ich hier bei meinem täglich morgendlich-ersten Gang durch die Stollen zuordnen und deshalb auch sofort auf eventuelle Störungen reagieren.“ Ob Werktag oder Feiertag – täglich geht er auf diesen Abschmier- und Kontrollgang. „Ich genieße es, hier ganz alleine unterwegs zu sein und bin schon ein bisschen stolz, alles für die jährlich ungefähr 50 000 Besucher aller Nationalitäten vorbereiten zu dürfen.“ Mit 10 bis 12 Grad in den Stollen und schadstofffreier, gesunder Luft beeinflusst ein Aufenthalt sogar die Lungen- und Bronchien nachweislich positiv.

die Grotte im Quellenbau der Alten Saline Bad Reichenhall

das 103 Meter lange Antriebsgestänge mit Exzenter und Umlenkungen hin zum Antrieb der Karl-Theodor-Pumpe

das 103 Meter lange Antriebsgestänge mit Exzenter und Umlenkungen hin zum Antrieb der Karl-Theodor-Pumpe

Nach seinem Kontrollgang öffnet der Brunnwart die Türen der Alten Saline und des Salzshops für interessierte Besucher aus aller Welt.

das Herz der Soleförderung: die Karl-Theodor-Pumpe mit der Aufschrift „Reich an Hall“

Wie Sebastian mir erklärt, förderte die Karl-Theodor-Pumpe bis ungefähr 1910 Natursole mit bis zu 25% Sättigung zum anschließenden Versieden in der Saline. Heute wird die Sole der Alten Saline noch für Kuranwendungen und im Gradierwerk eingesetzt.

Salz – das Weiße Gold – unentbehrlich für Mensch und Tier – lebensnotwendig
„Ob Kaiser oder Bettelmann, keiner ohne Salz sein kann“

Mystisch – hochinteressant: In den Untergrund von Bad Reichenhall einzutauchen…
Eure Rosi

alle Bilder: RoHa-Fotothek

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*