Winter-Berchtesgaden-Skitour

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Bergwerk

Unter Tage

 von Sepp
Ein Bergmann im Salzbergwerk Berchtesgaden

Ein Bergmann im Salzbergwerk Berchtesgaden

Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist eines der beliebtesten Ausflugsziele unserer Heimat. Jedes Kind war schon einmal drinnen, doch als erwachsener Einheimischer besucht man Deutschlands ältestes aktives Bergwerk nur selten. Ich war sehr dankbar, als ich vom Salzbergwerk zu einer Sonderführung eingeladen wurde. Heute Vormittag war es dann soweit.

Noch bevor das Bergwerk offiziell seine Tore für Besucher öffnet, treffe ich die anderen Eingeladenen – etwa 20 Personen – am Eingang. Bekannte Gesichter sind darunter, das Salzbergwerk hat Blogger und Instagrammer zu dieser Sonderführung eingeladen. Nach der obligatorischen Einkleidung in einen Bergmann-Overall führt uns mein Namenskollege, der Bergmann Sepp, zum kleinen Zug, der uns ins Innere des Salzbergs befördert.

Mit dem Zug ins Innere des Salzberges

Mit dem Zug ins Innere des Salzberges

Das Fotografier-Verbot unter Tage hat man bei unserer Sonderführung aufgehoben. Eine tolle Sache! Allerdings ist das Fotografieren im Dunklen sehr schwierig. Ich hoffe Ihr verzeiht mir das Bildrauschen und gelegentliche Unschärfen! 650 Meter weit fahren wir mit dem Zug, bis zum Kaiser Franz Sinkwerk. Diese große Halle, die Salzkathedrale, ist der erste Stopp unserer Reise.

Ankunft in der Salzkathedrale

Ankunft in der Salzkathedrale

Während Bergmann Sepp Wissenswertes zum Salzabbau erklärt, schaue ich mich um. Es gibt viel zu sehen.

Beleuchtete Salzsteine

Beleuchtete Salzsteine

weiterlesen

Dinner im Salzbergwerk Berchtesgaden

 von Sepp

Kulinarisches Erlebnis im Salzbergwerk

Wenn Ihr mal etwas ganz Besonderes erleben wollt, nehmt doch an einem Dinner im Salzbergwerk Berchtesgaden teil.

Dinner im Salzbergwerk

Dinner im Salzbergwerk

Eingekleidet in die Bergmannstracht des Salzbergwerkes werdet Ihr mit einem Sekt empfangen, bevor es mit der Grubenbahn in das Innere des Salzberges geht. In den Tiefen des Berges erhaltet Ihr dann nicht nur eine Führung durch die SalzZeitreise, sondern auch ein kulinarisches Bergknappen-Menü im Kaiser-Franz-Sinkwerk.

 

3 Gänge Menü unter der Erde

Das Menü besteht aus:

  • Frische Salate der Saison
  • Kartoffelsuppe nach Bergmannsart
  • Schweinefilet im Kräutermantel mit Pfefferrahmsauce
    oder
  • zartes Hähnchenbrustfilet mit Zucchinicremesauce mit wahlweise Petersilienkartoffeln, bunten Sahnebandnudeln und Gemüsevariationen
  • weiße und dunkle Mousse au Chocolat, Rote Grütze

Nach dem Essen darf sich jeder Teilnehmer noch ein Souvenir aus dem Stein klopfen, bevor die Ausfahrt mit der Grubenbahn dieses einzigartige Erlebnis beendet.weiterlesen

Lisa-Graf-Riemann

Sonderzug

 von Lisa

– nicht nach Pankow, sondern in den Salzheilstollen Berchtesgaden.

 

Speläotherapie, Höhlentherapie, das klingt erstmal eng und ein wenig beklemmend, nach engem Zugang, Rebirthing – aber der Heilstollen ist ganz anders. Obwohl man mehr als 800 Meter ins Berginnere einfährt, ist der Salzhimmel im Stollen weit, man fühlt sich geborgen, und kein bisschen eingeengt. Und in der Stille und innerhalb der grau-braunen Felsen, die einen umgeben wie ein Zaun ein Grundstück umgibt oder eine Weißdornhecke einen Acker, versinkt man in sich selbst und merkt auf einmal, in welcher Fülle man oberirdisch lebt. Man sieht am salzigen Felshimmel, der aussieht wie von tausend rauen Kuhzungen abgeleckt, grüne Almwiesen, schneeüberzuckerte Bergspitzen, weiße Wildbäche, sogar Eiskugeln, die ein geschulter Arm mit dem Löffel aus einer Schüssel dreht: Pfefferminze mit Schokostückchen, ja, genau, man spürt es auf der Zunge zergehen: ein Leben in Fülle.

 

Salzheilstollen Berchtesgaden

 

Schon allein wegen dieser sinnlichen Vision der Wirklichkeit lohnte sich die Einfahrt. Dass man mehrstimmigen Obertongesang aus einer einzigen Männerkehle noch dazu hören kann, eine schluchzende Klarinette wie von Giora Feidman und dazu noch ein seltsames, nanu, Allahu akbar – Allah ist groß?weiterlesen