Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Thumsee

Die Pankrazkirche in Karlstein

 von Sepp
Sankt Pankraz Kirche Bad Reichenhall

Sankt Pankraz Kirche Bad Reichenhall

Wer schon mal von der Alpenstadt Bad Reichenhall in Richtung Thumsee gefahren ist, hat sie bestimmt schon mal gesehen: Die katholische Wallfahrtskirche Sankt Pankraz, meist nur Pankrazkirche oder Pankraz Kircheerl genannt, auf dem Felssporn oberhalb von Karlstein. Der Felsen, auf dem die Kirche steht ist der Burgruine Karlstein vorgelagert und fällt in Richtung Bad Reichenhall steil ab, so dass die Kirche äußert markant über dem Talgrund thront.

Die Kirche Sankt Pankraz wurde in ihrer heutigen Form in den Jahren 1687 bis 1689 gebaut. Die Wirtschaftskraft des Stiftes Sankt Zeno sowie die Spenden der zahlreichen Wallfahrer ermöglichten den Neubau einer Kirche sowie den Abriss des bisherigen Gebäudes. Um die Bauarbeiten und speziell die Materialversorgung an dieser exponierten Stelle zu erleichtern, wurde extra für den Bau ein Aufzug gebaut. In ihrer wechselvollen Geschichte erlebte die Kirche Höhen und Tiefen: 1815 stand die Pankrazkirche wegen angeblicher Baufälligkeit kurz vor dem Abriss, kurz danach galt sie als reichste Kirche des gesamten Dekanats. 1973 wurden zahlreiche Kunstgegenstände aus der Kirche zur Beute von Kirchenräubern. Die letzte umfassende Renovierung der Pankrazkirche erfolgte dann in den Jahren 1981 und 1982.

Pankrazkirche in Karlsetin, Bad Reichenhall

Pankrazkirche in Karlsetin, Bad Reichenhall

Heutzutage finden nur noch selten Messen in Sankt Pankraz statt, doch der wunderbare Ausblick vom  der Kirche vorgelagerten Kreuz lockt viele Wanderer und Spaziergänger auf den Pankrazfelsen.

Kreuz vor der Pankrazkirche

Kreuz vor der Pankrazkirche

Von Norden her (Schmalschlägerstraße) führt ein Weg nach Sankt Pankraz, die etwa 150 Meter Höhendifferenz werden auf diesem Weg über 300 Treppenstufen überwunden.  Beliebt ist auch die Wanderung vom Thumsee, gerne kombiniert mit dem Abstecher zur Burgruine Karlstein. Auch der Bad Reichenhaller Burgenweg, ein Themenweg zu allen Burganlagen rund um die Stadt führt nach Karlstein und zur Pankrazkirche.

Euer Sepp

Quellen: St.Pankraz (Karlstein) – Wikipedia

Christoph

Traumfrühstück am Thumsee

 von Christoph

Nachdem der alte Seewirt am Thumsee im neuem Glanz erstrahlt, mussten wir ihn genauer unter die Lupe nehmen. Dabei erlebten wir ein wunderbares Frühstück am See.

Seewirt am Thumsee Blick von der Terrassee

Der Blick geht von der Terrasse über den ganzen See.

Es ist einfach nur herrlich auf der Terrasse zu sitzen, den Blick und die Sonne zu genießen und dabei zu Frühstücken. Von 9 bis 11 Uhr gibt es täglich eine feine Frühstückskarte.

weiterlesen

20 Gründe…

 von Sepp

…für einen Urlaub im Berchtesgadener Land

Das Berchtesgadener Land ist ein Paradies: Hohe Berge, tiefe Täler, sanfte Hügel, glasklare Seen. Die Vielfalt ist einzigartig. Ich präsentiere Euch 20 Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Urlaub im Berchtesgadener Land gesehen haben muss!

 

1. Sankt Bartholomä am Königssee

Weltberühmt ist er, unser Königssee. Wie ein Fjord liegt er zwischen steil abfallenden Felswänden. Nur die schmale Nordseite ist zugänglich, das Südufer und die Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche Sankt Bartholomä sind nur mit den Elektrobooten der Königssee-Schifffahrt zu erreichen.

 

2. Der Watzmann

Was wir schon lange wußten, ist nun auch durch eine Umfrage belegt: Der Watzmann ist der schönste Berg der Welt. Mit seiner maximalen Höhe von 2.713 Metern gehört er zu den höchsten Bergen Deutschlands, seine Ostwand gilt als längste durchgehende Felswand der Alpen und als eine der gefährlichsten. Das Watzmannhaus hingegen ist durch einen Wanderweg erschlossen und ein beliebtes Ausflusgziel.

 

3. Pfarrkirche Sankt Sebastian Ramsau

Schon die Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts schätzten die barocke Pfarrkirche Sankt Sebastian in Ramsau. Der Texter des Weihnachtsliedes Stille Nacht, Heilige Nacht, Joseph Mohr, verbrachte 1815 seine ersten Monate als Geistlicher in der Ramsauer Kirche. Heute ist sie eines der bekanntesten Fotomotive aus Bayern, sogar die Firma Ravensburger wählte die Kirche als Motiv für ein 500 Teile Puzzle.

 

4. Gradierhaus im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall

Bad Reichenhall ist die alpine Gesundheitsstadt: Durch die Lage in einem Kessel herrschen hier immer angenehme Temperaturen, das Klima ist ideal bei Erkrankungen der Atemweg und viele Einrichtugen wie das Gradierhaus sorgen für einen gesunden Urlaub.

 

5. Die Locksteinkapelle oberhalb Berchtesgadens

Diese kleine Kapelle steht oberhalb des Marktes Berchtesgaden. Seit ihrem Bestehen hat sich die Kapelle zu einem beliebten Aussichtspunkt entwickelt. Ein kleiner Abstecher vom Berchtesgadener Soleleitungsweg, der vom Salzbergwerk zum Haus der Berge des Nationalparks Berchtesgaden führt, bringt euch hier hinauf.

 

6. Der Abstdorfer See im Rupertiwinkel

In den Gemienden Saaldorf-Surheim und Laufen im Rupertiwinkel liegt der Abtsdorfer See. Er ist der wahrscheinlich wärmste Badesee in Oberbayern und durch seine dunkle, braune Farbe ein viel fotografiertes Motiv.weiterlesen

Michael

Feierabendlauf in Reichenhall

 von Michael

Über die Bürgermeisterhöhe zum Thumsee

Endlich ist es Sommer geworden! Etwas später laufen wir von zuhause aus los, durch die Nonner Au, an der Saalach entlang und hinauf zum Schroffen, dieser armseligen Ruine in schönster Lage: Was könnte hier für eine wunderschöne Ausflugswirtschaft sein? Weiter geht’s gemächlich über die Bürgermeisterhöhe, die Abendsonne bricht durch das lichte, junge Grün, die Pause am Aussichtspunkt ist wunderbar. Erstaunlich, dass wir auf diesem bezaubernden Weg so selten Wanderer erblicken. Diesmal war es nur ein Mountainbiker, der sein Radl hinauf trug. Sonst sind wir dort eigentlich immer alleine …

Dann geht’s hinunter zuerst in Richtung Kugelbachbauer, davor dann jedoch hinunter bis zur Amalienruhe über Karlstein und dann weiter auf dem schönen Weg zum Seemösl und Thumsee. Herrliches Spätnachmittags- und Fotolicht. Brigitte moniert vorsichtig, dass ich alle drei Minuten stehen bleibe und fotografiere, aber es ist halt soooo schön …

Nach der Rückkehr gibt es ein schönes Läuferessen auf der Terrasse – wir trotzen dem Angriff der Mücken, dem einzigen Manko dieses herrlichen Sommertages.

Hier ein paar Bilder von diesem herlichen Feierabendevent. Mehr gibt’s auf unserem eigenen Blog: http://blog.prittwitz.info

Landgasthäuser Alpenseen

 von Sepp

Landgasthäuser im Berchtesgadener Land

Werner Teufl

Werner Teufl

Am kommenden Samstag, den 25. Januar wiederholt das Bayerische Fernsehen die beliebte Kulinarik-Serie Landgasthäuser: Von 16:15 bis 16:45 Uhr widmet sich Feinschmecker und Filmemacher Werner Teufl traditionellen bayerischen Gasthäusern an bekannten Alpenseen. Dazu reist er vom weltberühmten Königssee über den Thumsee bei Bad Reichenhall bis zum Abtsdorfer See -angeblich das wärmste Gewässer in Bayern- im Rupertiwinkel  und gustiert sich 30 Minuten lang vom Süden bis in Norden des Berchtesgadener Landes.

 

Königssee und Watzmannpraline

Los geht es im äußersten Südosten der Republik am Königssee. Auf der nur mit dem Boot (oder über das hochalpine Gebirge) zugänglichen Halbinsel Hirschau liegt die Gaststätte St. Bartholomä neben der gleichnamigen barocken Kirche. Im ehemaligen Jagdschloss, das heute als Gaststätte dient werden Hirschmedaillons mit Speck-Rosenkohl gereicht.

Sankt Bartholomä am Königssee

Sankt Bartholomä am Königssee

Das pittoreske Kirchlein Sankt Bartholomä spielt auch auf der nächsten Station der kulinarischen Reise durch das südliche Bayern eine wichtige Rolle: Im Cafè Spiesberger in Berchtesgaden kann man das berühmte Postkartenmotiv nämlich vernaschen. Feine Pralinen in Form der lokalen Sehenswürdigkeiten sind die Spezialität des Hauses. Besonders bekannt ist die Watzmann-Praline, modelliert wie das Wahrzeichen des Berchtesgadener Talkessels: Der 2.713 Meter hohe Watzmann mit seiner markanten Gestalt, die der Sage nach eine versteinerte Familie darstellt.

 

Der Messnerwirt – ein Kleinod in Marktschellenberg

Als nächstes kehrt Werner Teufl in Marktschellenberg ein, genauer gesagt in Ettenberg weit oberhalb des Dorfzentrums. Die Einheimischen nennen diesen Ortsteil auch Almberg. Dort oben existiert noch das klassische bayerische Ensemble von Kirche und Wirtshaus direkt nebeneinander. Die malerische Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung und das Gasthaus Mesnerwirt liegen idyllisch vor dem sagenumwobenen Untersberg.

Messnerwirt und die Wallfahrtskirche am Almberg

Messnerwirt und die Wallfahrtskirche am Almberg

weiterlesen

Der Thumsee brennt

 von Sepp

Klassik Open Air mit Feuerwerk

Heuer feiert Thumsee brennt seine zehnte Auflage. Am kommenden Samstag, den 13. Juli 2013 ist es soweit, es gibt zwar einen Ausweichtermin, sollte das Wetter nicht mitspielen, aber danach sieht es momentan ja nicht aus.

Der Thumsee brennt- Klassik Open Air

Der Thumsee brennt- Klassik Open Air

Bis zu 7.000 Besucher haben in den vergangenen Jahren das Klassik Open Air Festival am Thumsee oberhalb Bad Reichenhalls besucht und die einzigartige Kombination aus klassischer Musik unter freiem Himmel und einem Feuerwerk im engen Tal des Thumsees zwischen steil aufragenden Felswänden erleben dürfen.

 

Carl Orff zum Jubiläum

Dieses Jahr steht mit Carl Orffs Carmina Burana eines der bekanntesten Werke der Musik des 20. Jahrhunderts auf dem Spielplan: Das O Fortuna, mit dem die carmina burana normalerweise beginnen, gelangte durch seine Prägnanz zu vielen Einsätzen in der Werbung oder in Filmen und erlangte so eine enorme Popularität auch außerhalb des traditionellen Publikums der ernsten Musik. Man darf gespannt sein, wie die Bad Reichenhaller Philharmonie unter Leitung von Chefdirigent Professor Christoph Adt die Orffsche Klassiker interpretiert.weiterlesen

Fred Ulrich Bad Reichenhall

Der Thumsee brennt

 von Fred

Das Kult-Open-Air der Bad Reichenhaller Philharmonie

findet heuer am Samstag, 21. Juli 2012, 20 Uhr am Thumsee bei Bad Reichenhall statt.  Das Sommernachtskonzert der Bad Reichenhaller Philharmonie „Der Thumsee brennt!“ ist seit Jahren der klassische Pflichttermin bei Jung und Älter aus Nah Und Ferner!  Am Samstag, 21. Juli 2012 ab 20 Uhr gibt es mit Chefdirigent Christoph Adt berühmte, spritzige und ergreifende Melodien vor atemberaubender Bergkulisse – eine unvergleichliche Atmosphäre! Nach dem musikalischen Feuerwerk zündet Sprengmeister Roman Winkler seine großartigen Funkenregen über dem dunklen See und verzaubert die Sommernacht – auch optisch ein buntes Märchen.

Feuerwerk bei Thumsee brennt

Feuerwerk bei Thumsee brennt

Shuttle-Busse ab Bad Reichenhall

Wir freuen uns wieder auf Tausende frohe, begeisterte und glückliche Genießer – ein Fest für alle Sinne wie kein Zweites! Da es am Thumsee keine Parkmöglichkeit gibt, fahren ab 18.30 Uhr vom Bad Reichenhaller Festplatz und vom Parkplatz der Rupertus-Therme kostenlose Shuttle-Busse. Erfahrene „Der Thumsee brennt!“ – Fans bringen außer einem Picknickkorb auch Decken oder Sitzkissen mit und platzieren sich auf der festlich ausgeleuchteten Madlbauer-Wiese.weiterlesen

Waldi

Imagevideo

 von Waldi

Tolles Imagevideo!

Die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH hat ein tolles Imagevideo online gestellt. Man bekommt hier so richtig Lust auf Urlaub.