Oberleutnant-Christian-Rohr-führte-die-Mannschaft-Standort-Bad-Reichenhall-als-Schnellster-an

Neben einer anspruchsvollen Strecke hielt auch das Wetter einige Überraschungen für die Sportler bereit. Zwischendurch fing es zu regnen an und es drohte ein Gewitter aufzuziehen. Aufgrund dessen wurde die Strecke der ersten Etappe abgeändert, was der Stimmung und der Motivation der Wettkämpfer jedoch keinen Abbruch tat. Schnellster der zwei Standortmannschaften war Unteroffizier Ferdinand Würz vom Standort Berchtesgaden: „Es war anstrengender als gedacht, aber ein Erlebnis.“ Mit einer beeindruckenden Zeit von 2:42.52,4 meisterte er die 1. Etappe des Salomon 4 Trails.

Neben einer anspruchsvollen Strecke hielt auch das Wetter einige Überraschungen für die Sportler bereit. Zwischendurch fing es zu regnen an und es drohte ein Gewitter aufzuziehen. Aufgrund dessen wurde die Strecke der ersten Etappe abgeändert, was der Stimmung und der Motivation der Wettkämpfer jedoch keinen Abbruch tat. Schnellster der zwei Standortmannschaften war Unteroffizier Ferdinand Würz vom Standort Berchtesgaden: „Es war anstrengender als gedacht, aber ein Erlebnis.“ Mit einer beeindruckenden Zeit von 2:42.52,4 meisterte er die 1. Etappe des Salomon 4 Trails.

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.