Kultur

Christkindlschießen in der Ramsau

Eine Woche vor Weihnachten ist es im Berchtesgadener Land Brauch, dass täglich um 3 Uhr alle Kirchenglocken läuten und die Weihnachtsschützen mit ihren Böllern schießen. Am Sonntag vor Weihnachten wird  am Schießstand geschossen und am Heiligen Abend auch. Oberhalb der Schützen, die in Reih und Glied stehen, leuchtet ein Stern, umrahmt von zwei Christbäumen. Um Punkt 3 Uhr dröhnt es laut, eine Salve wird geschossen.

Eine Salve bedeuted, dass alle Schützen gleichzeitig schießen. Danach wird einzeln geschossen, wobei der Schützenmeister immer den Einsatz gibt. In der Nacht wird ab 23:30 Uhr geböllert und zwischen drin spielt die Ramsauer Blasmusik Weihnachtslieder. Es ist ein unbeschreiblich schönes Bild, die vielen Lichter auf dem Friedhof und auf der anderen Seite die Schützen. Das Schießen gehört bei uns dazu, genau so wie der mitternächtliche Mettengang. Wer kann, sollte sich diesen Brauchtum mal anschauen.

Waldi

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

One Comment

  • Billy

    Servus,

    Als eine alter Ami die auch mal eine mitglied beim Schuetzenverein war wunch ich Euch eine Guten Ruetsch.

    Falls Sie andere Bilder haben oder auch mal eine Video clip war es super…!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.