nicht kategorisiert

Lehrstunde für Speedqueen Hilde Gerg

Auf den ersten Blick haben wir nichts gemeinsam. Auf der einen Seite die Olympiasiegerin, die mehrere Weltcupsiege zu verbuchen hat und als „Wilde Hilde“ in die deutschen Sportannalen einging. Auf der anderen Seite der Praktikant der BGL Tourismus, der seit seinem Knorpelschaden im Sprunggelenk den warmen Platz auf der Couch den Brettern unter den Füßen vorziehen muss. Was uns aber verbindet, ist die Tatsache, dass wir beide noch nie klassisch Langlaufen waren. Da traf es sich gut, dass am Freitag, den 8.2. 2013 ein Filmteam der Megaherz GmbH im Auftrag des bayerischen Rundfunks ins  Berchtesgadener Land kam, um Hilde Gerg, mir und anderen Langlaufneulingen zuzusehen, wie wir unsere ersten klassischen Schritte in der Loipe wagten. Als Drehort wurde  die Höhenloipe Scharitzkehl in Berchtesgaden ausgewählt.

Drehvorbereitungen mit dem Bayerischen Rundfunk
Drehvorbereitungen mit dem Bayerischen Rundfunk

Unser Langlaufcoach war Manuel Huber von der Skischule Adventure Elements, der uns gleich mit dem Aufwärmprogramm (Volleyball auf Langlaufskiern!) ordentlich einheizte. Danach zeigte Manuel uns Langlaufneulingen die richtige Technik und kurze Zeit später versuchten wir mit Hilfe des  Doppelstockschubs oder der Diagonaltechnik unserem Coach auf den Fersen zu bleiben, was ehemaligen Abfahrtsweltmeisterinnen natürlich besser gelingt als dem Hobbysportler, der bei seinen ersten Versuchen auf den Langlaufbrettern eher die Eleganz eines Elefanten an den Tag legt als  majestätisch durch die weißen Massen zu gleiten.

Langlaufen mit Olympiasiegerin Hilde Gerg
Langlaufen mit Olympiasiegerin Hilde Gerg

Dann steigerten wir langsam die Schwierigkeit, und Manuel zeigte uns an einem Abhang wie das richtige Abbremsen im klassischen Stil funktioniert. Allerdings gelang das nicht jedem Schüler gleich gut und am Ende des Tages tat mein Steißbein doch relativ weh und zeigt sich jetzt nach ein paar Tagen in einer Farbschattierung, die zwischen Blau, Grün und Gelb schwankt. Jedoch wurden wir am Ende des Tages für unsere Mühen entlohnt. Nach getaner Arbeit auf der Loipe ging es in die Ferienwohnung „Kressgrabenlehen“, die von Hilde Gerg geführt wird. Dort zeigte uns Hilde, dass sie nicht nur auf den Pisten dieser Welt eine Spitzen-Figur  abgibt, sondern auch am Herd überzeugen kann. Durch ihr Fernstudium „Gesundheitsmanagement“ und ihre Erfahrung im Spitzensport weiß Hilde einfach, was man nach einem anstrengenden Tag auf den Brettern braucht, um wieder fit zu werden.

Hilde Gerg in ihrer Ferienwohnung Kressgrabenlehen
Hilde Gerg in ihrer Ferienwohnung Kressgrabenlehen

Wer also sehen will, wie Elefanten sich auf Langlaufskiern bewegen und seine Kochtipps lieber von Hilde Gerg bekommen will, als von irgendeinem Fernsehkoch, der sollte unbedingt am 26.2.2013 um 19 Uhr das Magazin  „Gesundheit“ im bayerischen Fernsehen einschalten.

 

Euer Reini BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

2 Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.