Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Zwei Väter: Lena Lorenz am 18.10. 2018

 von Sepp
Anna König (Anna Hausburg) möchte Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) überreden, sich auf eine Hausgeburt einzulassen Wie soll es nun zwischen Julia (Liane Forestieri) und Stefan Keller (Thomas Limpinsel) weitergehen? © ZDF | Susanne Bernhard.

Anna König (Anna Hausburg) möchte Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) überreden, sich auf eine Hausgeburt einzulassen Wie soll es nun zwischen Julia (Liane Forestieri) und Stefan Keller (Thomas Limpinsel) weitergehen? © ZDF | Susanne Bernhard.

„Zwei Väter“ heißt die 13. Folge der Serie Lena Lorenz, die am 18. Oktober 2018 um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird.

Die Handlung der neuen Lena Lorenz Folge

Die hochschwangere Anna taucht gleich mit zwei Männern in Lena Lorenz‘ Schwangerschaftskurs auf. Stolz erklärt sie, dass Paul und Max beide die Väter ihres Kindes sind. Anna und ihre Männer leben eine eigene Form von Beziehung, die ohne Besitzansprüche auskommt. Das Lebensmodell wird allerdings von den jeweiligen Eltern des Trios nicht akzeptiert. Sie wollen unbedingt die Vaterschaft geklärt haben. Auch auf dem Lorenzhof muss eine Entscheidung getroffen werden: Die Schulden steigen, und der Verkauf des Hofes an Vinz Huber ist fast unvermeidlich. Eva Lorenz sieht keinen anderen Ausweg. Lena gerät darüber in Streit mit ihrem Verlobten Quirin, denn für dessen berufliche Zukunft ist das geplante Hotelprojekt von Vinz extrem wichtig. Evas Freund David drängt auch auf einen Verkauf. Eva spürt, dass sie sich immer mehr voneinander entfernen. Da Anna unbedingt eine Hausgeburt möchte, inspiziert Lena den Hof der drei jungen Leute. Anna scheint der strahlende Mittelpunkt zu sein, doch Lena stellt fest, dass die drei tatsächlich mehr miteinander verbindet als oberflächliche Anziehung. Paul und Max sind seit Kindergartentagen befreundet, und ihnen gefällt der Gedanke, die Verantwortung für ein Kind auf mehrere Schultern verteilen zu können. Lena ist gerührt von dem Enthusiasmus der drei. Und irgendwie kommt sie sich auch mit ihrer „normalen“ Zweierbeziehung fast spießig vor.

Die Drehorte der neuen Lena Lorenz Folge

Die Haupt-Drehorte von Lena Lorenz sind mittlerweile bekannt, der Lorenzhof in Schönau a. Königssee und der Almwirt, der tatsächlich der Mesnerwirt in Ettenberg ist. Für den Ort Himmelsruh dient hauptsächlich Marktschellenberg als Kulisse. Für die aktuelle Folge wurde zusätzlich wieder an neuen Orten in Berchtesgaden gedreht. Zum Beispiel am Medical Park Loipl in Bischofswiesen. Oder im Hotel Edelweiss in Berchtesgaden. Hier wurden die Aufzug Szenen gedreht. Ebenfalls in Berchtesgaden befindet sich der Drehort für den kleinen Biergarten. Der wurde am ehemaligen Café Lockstein nachgestellt.

Leo Lorenz (Fred Stillkrauth, l.) bespricht sich mit seinem Freund und Anwalt Simon Schrozmayr (Miguel Herz-Kestranek) über eine Möglichkeit, den Lorenzhof vor dem Abriss zu retten © ZDF und Susanne Bernhard.

Leo Lorenz (Fred Stillkrauth, l.) bespricht sich mit seinem Freund und Anwalt Simon Schrozmayr (Miguel Herz-Kestranek) über eine Möglichkeit, den Lorenzhof vor dem Abriss zu retten © ZDF und Susanne Bernhard.

Das romantische Abendessen von Julia und Dr. Keller wurde im Restaurant Grünsteinstüberl am Punzeneck in Schönau a. Königssee gedreht.

Wie soll es nun zwischen Julia (Liane Forestieri) und Stefan Keller (Thomas Limpinsel) weitergehen? © ZDF | Susanne Bernhard.

Wie soll es nun zwischen Julia (Liane Forestieri) und Stefan Keller (Thomas Limpinsel) weitergehen? © ZDF | Susanne Bernhard.

Das Finanzamt Berchtesgaden bekam für die neue Folge eine sympatischere Funktion: Und zwar die des Amtes für Denkmalpflege. Für das andere Himmelsruher Amt mit Büro, Amtsstube und Standesamt sowie Außenansicht dient das Marktschellenberger Rathaus als Drehort.

Für das wichtigste Element der Serie – die wunderbare Landschaft – drehte das Team im gesamten südlichen Landkreis. Der berühmte Steg vor der Ramsauer Kirche St. Sebastian wird Euch ebenso auffallen wir verschiedene Straßen und Ausblicke auf die Himmelsruher – ich meine natürlich: Berchtesgadener – Alpen.

Schaltet ein, Euer Sepp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*