Winter-Berchtesgaden-Skitour

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Weinfeld

Kurz vor dem Advent….

 von Sepp
Abendstimmung über Berchtesgaden

Abendstimmung über Berchtesgaden

Spätherbst an der Kirchleiten Kapelle

Noch bevor in der Nacht auf Montag der erste Schneefall des Jahres die Tallagen erreichte, habe ich einen kleinen Abend-Spaziergang gemacht. Und zwar zur Kapelle der Seligpreisungen auf dem Ponnzennenbichl oberhalb vom Markt Berchtesgaden.

Der Soleleitungssteg, der sich an die Felswände oberhalb des Berchtesgadener Ortszentrum anschmiegt, wird gerade saniert. Pünktlich zum Beginn des Berchtesgadener Advents wird der beliebte Weg aber wieder begehbar sein. Bis dahin führt zum Beispiel der Meditationsweg zu den 8 Seligpreisungen vom Nonntal hinauf zum Ponnzenzenbichl. Das Wetter ist an diesem Sonntagnachmittag nicht besonders adventlich, doch die hier schon aufgestellten Laternen deuten an: Bald ist Advent!

Laterne am Emmaus-Weg

Laterne am Emmaus-Weg

Immer zur Vorweihnachtszeit werden nämlich 75 der Berchtesgadener Handwerkskunst nachempfundene Laternen entlang des Emmaus-Weges aufgestellt, Mit Einbruch der Dunkelheit leuchten die Laternen und sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Zugegeben: Richtig adventlich ist‘s am Emmaus-Weg erst mit Schnee, doch die Kirchleiten Kapelle verströmt auch bei diesem Spätherbstwetter eine besinnliche Ruhe.

Die Kirchleiten Kapelle im letzten Licht des Tages

Die Kirchleiten Kapelle im letzten Licht des Tages

Die letzten Strahlend er Sonne beleuchten noch den Watzmann, das Blau des Abendhimmels ist von lockeren Wolkenverbänden durchsetzt.weiterlesen

Abendspaziergang zum Ponnzenzenbichl

 von Sepp
Sonnenuntergang an der Kirchleitnkapelle auf dem Pnnzenzenbichl

Sonnenuntergang an der Kirchleitnkapelle auf dem Pnnzenzenbichl

Die Tage werden wieder länger, und auch wenn sich noch keine großen Touren nach Feierabend ausgehen, für kleine Spaziergänge reicht es allemal. Zum Beispiel über den Soleleitungsweg zur Kapelle der Seligpreisung am Mitterweinfeld.

Der Berchtesgadener Soleleitungsweg führt oberhalb des Marktes Berchtesgaden entlang und verbindet das Haus der Berge am Ortseingang mit dem Salzbergwerk am anderen Ende des Marktes. Der bekannteste Teil der Soleleitung ist der Steg, der mit einer kühnen Konstruktion an den steilen Felsabbrüchen des Kälbersteins befestigt ist. Weiter östlich führt der Soleleitungsweg dann am Mitterweinfeldhof vorbei, wo Zwergziegen neben dem Weg herumtollen.

Ziegen am Mitterweinfeld

Ziegen am Mitterweinfeld

Alte Deicheln säumen den Weg hier: Diese etwa 4 Meter langen ausgehöhlte Holzstämme, dienten früher als Röhren zum Transport der Sole vom Salzbergwerk zur Saline. Der Weg führt jetzt flach bis übers Nonntal, wo der Soleleitungsweg und Weg der Seligpreisungen aufeinandertreffen.

Der Berchtesgadener Soleleitungsweg am Weinfeld

Der Berchtesgadener Soleleitungsweg am Weinfeld

Der Hang vom Nonntal bis hinauf zum Lockstein wird auch Kirchleit’n genannt, weil man von hier die 4 Kirchen des Marktes Berchtesgaden sehen kann.

Blick hinunter zu Pfarr- und Stiftskirche

Blick hinunter zu Pfarr- und Stiftskirche

weiterlesen