Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Fred Ulrich Bad Reichenhall

5. Philharmonisches Konzert 2017

 von Fred

Unter dem Motto ausbruch steht an diesem Freitag, 29. September 2017 um 19:30 Uhr im Theater im Kurgastzentrum das 5. Philharmonische Konzert der Bad Reichenhaller Philharmonie.

 THOMAS DANIEL SCHLEE

Sinfonia tascabile op. 67

FELIX MENDELSSOHN
Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

JOHANNES BRAHMS
Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Solist: Lorenz Chen, Gewinner des 6. Internationalen Violinwettbewerbs Henri Marteau 2017,
Bad Reichenhaller Philharmonie, Dirigent: Christian Simonis

Große Momente brechen sich ihre Bahn und hinterlassen Spuren. Von der Romantik bis zur Moderne verdichten sie sich zu Monumenten aus intensivem Erleben. Sie brechen aus dem Gewohnten aus, verlassen ausgetretene Wege und öffnen neue Perspektiven. Ausbruch ist Aufbruch.

Ein Einführungsvortrag um 18:45 Uhr findet im Raum Thumssee mit Mag. Dr. Stephan Höllwerth statt.

Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.

EIN KOMPOSITORISCHES CREDO fasste Thomas Daniel Schlee, dessen „Sinfonia tascabile op.67“ das 5. Philharmonische Konzert der Bad Reichenhaller Philharmonie eröffnet, so zusammen: „Mit meiner Musik suche ich die Spuren von Schönheit und Ausdruckstiefe, die aus den Tonkonstellationen hervorleuchten. … Jede Komposition hat ihre Bestimmung und leitet aus dieser ihre Gestalt, den Ablauf der harmonischen Farben, die Beschaffenheit des melodischen und formalen Gefüges ab. … Wenn das Material gerundet ist, das Ohr als höchste Instanz sein Urteil über die Folge der Klänge gefällt hat, dann entsteht, vielleicht, jener Zauber einer sprechenden Kunst, in der Erinnerung und Phantasie zum Werk verschmelzen.“Mit „Schönheit und Ausdruckstiefe“ kann auch Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert e-Moll überschrieben werden. Von Anfang an ein großer Erfolg, zählt es heute zu Mendelssohns beliebtesten Werken, vielleicht auch, weil er neue kompositorische Wege beschritt. Was dieses Werk über seinen Farbreichtum hinaus besonders auszeichnet, ist der intensive, freudvolle und immer spannende Dialog zwischen Solist und Orchester. Den Solopart spielt Lorenz Chen, der Gewinner des 6. Internationalen Violinwettbewerbes „Henri Marteau“ 2017.

Johannes Brahms’ 3. Sinfonie ergänzt das Konzert-Motto „Ausbruch“ in idealer Weise. In der Zeit des sogenannten „Musikstreites“ zwischen programmatischen Aussagen und innermusikalischen Ansprüchen entscheidet sich Brahms der Wiener Klassik folgend für Letzteres – und bricht damit durchaus mit einem Trend seiner Zeit. Antonín Dvořák rühmt die „herrlichen Melodien“, Clara Schumann schreibt von „harmonischster Stimmung, jeder Satz ein Juwel“ und der Dirigent der Uraufführung Hans Richter verglich das Werk sogar mit Ludwig van Beethovens legendärer Eroica-Sinfonie.

Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Christian Simonis präsentiert die Bad Reichenhaller Philharmonie ein Konzerterlebnis, dass sich in besonderer Weise durch Frische, aber auch Gefühlstiefe auszeichnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*