Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Regionalkrimi

Gut Edermann von Falstaff „gekürt“

 von Sepp
Hoteldirektor Michael Stöberl vor dem Gut Edermann

Hoteldirektor Michael Stöberl vor dem Gut Edermann

Gehobene bayerische Küche mit internationalem Anspruch

Der Falstaff Gasthausguide 2016 ist erschienen. Die Falstaff-Community hat die 400 besten Gasthäuser Deutschlands gekürt. Mit dabei: Das Restaurant MundArt des Wellness und SpaHotels Gut Edermann in Teisendorf. „Im Spa-Hotel mit dem tollen Alpenblick speist man gehobene bayerische Gerichte mit internationalem Anspruch. Küchenchef Ronny Völkel bereitet im Restaurant Mundart anspruchsvolle Fünf-Gänge-Menüs zu, in der gemütlichen Bauernstube wird traditionelle Regionalküche serviert.“, ist dort zu lesen. In der Tat setzt die GenussKüche des Gut Edermann auf regionale, saisonale, frische, hochwertige, gesunde und ehrliche Lebensmittel.

Restaurant Mundart im Hotel Gut Edermann

Restaurant MundArt im Hotel Gut Edermann

Die Produkte, die das Küchenteam des Hauses veredelt, haben keinen weiten Weg hinter sich. Das Rind- und Schweinefleisch liefern die Bauern der Region, das Wild holt sich der Kreativkoch aus dem Rupertiwinkel, der Fisch kommt aus den umliegenden glasklaren Seen, Säfte und Biere von der Teisendorfer Privatbrauerei Wieninger, die Milch aus dem Berchtesgadener Land, das Mineralwasser aus Bad Reichenhall, die Wildkräuter von den Wiesen rund um das Gut, … „Denn eines ist klar“, so der Souschef Dominik Rehrl, „nur wenn wir uns zu 100 Prozent auf die hohe Qualität der Rohstoffe zu verlassen wissen, können wir dem Gast mit Freude und Liebe zum Detail ein authentisches Geschmackserlebnis für alle Sinne ermöglichen!“ Eine Top-Bewertung von Falstaff erfuhr zudem der Service unter der Leitung von Andreas Lehner (18 von 20 Punkten). Die vielseitige internationale Weinkarte erhielt sehr gute 17 von 20 Punkten.weiterlesen

Christoph

Ökothriller Adlerblut

 von Christoph

Adlerblut“ heißt ein Kriminalroman, den der Wiesbadener Autor Markus Bennemann im Gmeiner-Verlag veröffentlicht hat. Angesiedelt im Nationalpark Berchtesgaden spielen die Steinadler die Hauptrolle in dem spannenden Ökothriller. Wie weit darf man gehen, um ihren Bestand zu schützen? Jemand scheint im Nationalpark die Regel „Tier vor Mensch“ tödlich ernst zu nehmen.

Adlerblut

Werden die Adler zu Mördern?

Irgendetwas läuft nicht richtig im Nationalpark. Die Zahl der Touristen, die nicht mehr lebend aus ihm herauskommen ist ungewöhnlich hoch. Wer schützt die Adler oder sind es die Adler selber, die sich schützen? Und haben sie ihren Speiseplan von Murmeltieren auf Menschen umgestellt? Die natürliche Ordnung schient aus dem Gleichgewicht zu sein. Wie ernst nimmt die Hauptperson, der Nationalparkranger Veit Brenner, den Tierschutz? Ist er bereit, für die Adler zu töten? Für den Leser ist bis zur letzten Seite nicht klar, wer im Nationalpark mordet!

weiterlesen