Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Ziach
Rosi Fürmann
Holzganter mit Baumstämmen am Seegatterl, Gemeinde Reit im Winkl, Chiemgau, Oberbayern

Holzganter mit Baumstämmen am Seegatterl im Chiemgau – Gemeinde Reit im Winkl – Foto: (c)Roha-Fotothek Fürmann

Alpenländisches Neujahrskonzert am Freitag 1. Januar 2017 um 16 Uhr im Theater im Kurgastzentrum in Bad Reichenhall: Der bekannte Volksmusikant Hansl Auer lädt ein zu einem musikalischen Spaziergang des Weihnachtsfestkreises durch das Berchtesgadener Land, den Rupertiwinkel und den Chiemgau. Mit vielen Musik- und Gesangsgruppen – unter anderem den Rothen Diandln, den Chiemgauer Musikanten und der Antoniberg Musi – führt er durch die Zeit um Weihnachten bis hin zu den Heiligen Drei Königen.

die Harfe und die Ziach (Harmonika), sehr typische und beliebte Musikinstrumente der Volksmusik im bayer- österreichischen Raum, findet Verwendung als Solo- und Gruppeninstrument

Die Harfe und die Ziach (Harmonika), sehr typische und beliebte Musikinstrumente der Volksmusik im bayer- österreichischen Raum, findet Verwendung als Solo- und Gruppeninstrument – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

Hansl Auer wird den Zuhörern darüber hinaus kleine Einblicke geben in das Weihnachts- und Dreikönigsbrauchtum mit Kunsthandwerk, Kletzeigehen, Krampei und dem Maskenschnitzer, dem traditionellen Schnalzen, Eisstockschießen und dem Schlittenfahren.weiterlesen

Ohne Huat koa Musi

 von Sepp

ServusTV: Hoagascht im Rupertiwinkel

Ohne Huat koa Musi – Unter diesem Motto steht die heutige Ausgabe von Hoagascht, dem Magazin für Volkstümliche Kultur, Volksmusik und Brauchtum aus Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz. ServusTV selbst bezeichnet dieses Gebiet als Servus-Raum: Allen Regionen des Servus-Raumes gemeinsam ist die Verwendung des Wortes Servus als Begrüßungs- oder Abschiedsformel. Das Berchtesgadener Land ist demnach das Zentrum des Servus-Raumes, so inflationär wie das Wort Servus bei uns verwendet wird!

 

Hutmacher und Volksmusikanten

Moderatorin Christina Brunauer hat beobachtet, dass in der Trachtenmode und bei den traditionellen Musikanten der Hut wieder sehr gern getragen wird. So war Christina bei Hut Braun in Teisendorf, um ein passendes Exemplar zu finden.

Ohne Huat koa Musi - Christina Brunauer bei hut Braun in Teisendorf

Ohne Huat koa Musi - Christina Brunauer bei hut Braun in Teisendorf

Als Beleg für ihre These einer Hut-Renaissance kann auch der Auer Hansi gelten:

Volksmusikant Auer Hansi - natürlich mit Hut

Volksmusikant Auer Hansi - natürlich mit Hut

Der Sohn des legendären Volksmusikanten Auer Hans und Mitglied der Auer Familienmusik musiziert mittlerweile mit seinen Freunden in einer eigenen Formation. Und schau an: Alle tragen sie einen Hut.weiterlesen