Kultur

Delegation aus Pakistan besucht Berchtesgadener Land

 

Delegation aus Pakistan im Berchtesgadener Land
Delegation aus Pakistan im Berchtesgadener Land

 

Eine Delegation aus dem pakistanischen Sonderterritorium Gilgit-Baltistan – an der Spitze Chief Minister (Ministerpräsident) Syed Mehdi Shah – besuchte vergangenen Donnerstag das Berchtesgadener Land als eine der Stationen einer einwöchigen Tour durch Bayern. Stephan Köhl ließ es sich nicht nehmen, den exotischen Gästen persönlich einen Einblick in die Strukturen des Tourismus  und die Marketingaktivitäten der Region zu erklären.

 

Als „Danke Schön“ gab es ein kleines Präsent von den interessierten Gästen.

 

Isabel und Ursula BGLT

Ich bin seit 1994 im Tourismus tätig, anfangs in der Region Berchtesgaden-Königssee. Seit 1997 befasse ich mich mit den sog. “Neuen Medien”. Jetzt halte ich als Content Managerin die Markenwebsite für das Bergerlebnis Berchtesgaden aktuell. Durch Schulungen, Weiterbildung und die Zusammenarbeit mit unserer Agentur bleiben wir auch in den Sozialen Netzwerken immer am Ball. Ich freue mich auf weitere, interessante Erfahrungen, die ich gerne mit Euch teile.

4 Kommentare

  • Unterberger Heli

    Ich finde es toll, dass die Delegation aus Pakistan in Berchtesgaden so freundlich empfangen wurde. Die Bewohner sind zwar wahrscheindlich (auf Grund der Entfernung) nicht die allererste Zielgruppe des Berchtesgadener Land Tourismus. Auch die Spendenaktion für Pakistan beim Berchtesgadener Advent ist sehr lobenswert. Leider sind gerade diese Länder in den letzten Jahren (zu Unrecht) in ein schiefes Licht geraten. Ich war selbst vor vielen Jahren in Pakistan zwei Monate zu Gast und lernte die dortige Bevölkerung kennen(Freundlichkeit und Gastfreundschaft die man sich bei uns oft leider nur wünschen kann)!
    Ich freue mich sehr über entgegengebrachte Würdigung- Mein Dank an Stephan Köhl- Das finde ich super 😉

  • Alex

    Guten Abend, meine Nachbarn (aus Pakistan, aber mehr weiss ich auch noch nicht9 haben gerade einen kleinen Sohn bekommen. Welche Geschenke (außer Einkaufscheck) würden denn dem Brauchtum entsprechen. Ganz gleich und spontan, nachdem es mir der Vater erzählt hat, bin ich mit einem kleinen Blumengruß die Mutter begrüßen. Sie zeigte mir das schlafenede baba, alle Fenster waren zu und sie sah nicht sehr erfreut, eher traurig aus. Eine kleine 5 jährige Tochter haben sie auch. Vielleicht bringt man keine Blumen, oder es war die falsche Farbe …?
    Bin gespannt etwas dazuzulernen …………….vielen Dank.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.