nicht kategorisiert

Bergtour auf die Schärtenspitze

Bei schönem strahlendem Fönwetter begannen wir unsere interessante Bergtour bei dem Seeklause-Parkplatz am Hintersee.

Am Fuß der Schärtenspitze
Am Fuß der Schärtenspitze

Nach 1 Stunde Wanderung auf der Forststraße erreichen wir die Schärtenalm,ein steiler und schweißtreibender Anstieg. Nun gings gemächlicher Richtung Blaueis und nach ca 1 1/2 Stunden sind wir an der Blaueishütte angelangt.

Nach kurzer Trinkpause steigen wir weiter durch Geröll und Stein zum Fuß der Schärtenspitze, hier beginnt ein teils versicherter Steig in der Falllinie der Schärtenspitze. Schön zum Raufklettern mit herrlichem Blick auf Hintersee und die Blaueishütte.

Blick vom Blaueis auf den Hintersee
Blick vom Blaueis auf den Hintersee

Der Gipfelanstieg ist noch einmal etwas ausgesetzt, aber versichert und nach einer Stunde stehen wir am Gipfelkreuz und schauen auch auf die andere Seite Richtung Hochalm, Watzmann, Hundstod und Steinernes Meer hinunter. Eine traumhalte Aussicht bei diesem Kaiserwetter.

Blick von der schärtenspitze auf den Hochkalter
Blick von der schärtenspitze auf den Hochkalter

Der Abstieg verlangt Konzentration und die Blaueishütte lädt nun unbedingt zu einer Rast mit Kuchen und Essen ein. Der Rest dauert von hier ca eine Stunde und wir sind wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Eine schöne abwechslungsreiche Tour für Bergsteiger mit Kondition.

 

Viel Freude beim Wandern wünscht Euch

Waldi

Bei schönem strahlendem Fönwetter begannen wir unsere interessante Bergtour bei dem Seeklause-Parkplatz am Hintersee.

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.