Berge

Instagram: Bilder mit Effekt

Polaroid 2.0

Einige von Euch, besonders natürlich die Smartphone-Nutzer, werden Instagram kennen. Die kostenlose App ermöglicht das einfache Verfremden von Bildern und ein anschließendes Teilen mit seinen Freunden in verschiedenen sozialen Netzwerken. Das besondere an Instagram ist das quadratische Bildformat, das in Kombination mit diversen Filtern einen Retro-Stil erzeugt, der an die Sofortbilder der Polaroid-Kameras der 80er Jahre erinnert. Schlagzeilen machte das Unternehmen desweiteren, als die damals relativ kleine Firma vom Giganten Facebook für einen Preis von einer Millarde Dollar geschluckt wurde. Seitdem kann man Instagram auch direkt mit seinem Facebook-Profil verknüpfen und seine Instagram-Bilder ohne Umwege mit seinen Facebook-Freunden teilen. Eine solche Verknüpfung ist auch mit Twitter, Foursquare, Flickr und Tumblr möglich!

 

Landschaftsaufnahmen mit Instagram

Auch ich schätze diese App wirklich sehr: Die Ergebnisse sind nämlich teilweise wirklich verblüffend. Besonders praktisch ist außerdem der Umstand, das man keine extra Kamera mitschleppen muss, ein Smartphone reicht völlig aus! Und das hat Mann oder Frau von Welt heute ohnehin überall dabei. So nutze ich Instagram gerne für ein paar Schnappschüsse bei Bergtouren, wenn ich gerade mal keine Kamera dabei habe. Dieses Bild zum Beispiel entstand auf dem Weg zum Rauhen Kopf:

Ein Filter nimmt dem Bild die Tiefenschärfe und die starken Kontraste und sorgt so für eine ganz andere Atmosphäre, ein Rahmen um das Bild sorgt für den Retro-Chic!

 

Auch ohnehin schon stimmungsvolle Bilder gewinnen durch einen Verfremdungseffekt mit Instagram weitere Attraktivität. Das folgenden Bild habe ich während des Sonnenuntergangs am Kehlsteinhaus aufgenommen.

Natürlich kann man mit Instagram auch Bilder ohne Filter und Rahmen teilen, dann hat man halt ein normales, aber eben quadratisches Bild. So wie dieses Bild vom Watzmann hinter den Bäumen, das ich auf dem Weg zum Grünstein geknipst habe:

 

Berchtesgadener Land auf Instagram

Noch ist das Berchtesgadener Land nicht offiziell auf Instagram vertreten, aber ich werde bald eine offiziellen Kanal einrichten, um unsere Fans auch in diesem Zwitter aus Sozialen Netzwerk und Bilderplattform zu füttern!

 

Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.