Ausflugstipps

Lesen und lesen lassen

Stadtlesen in Bad Reichenhall vom 12.-15.6.

Gestern wurden die Bücherregale, roten Teppiche und riesigen Sitzsäcke für die Leseecken in der Reichenhaller Fußgängerzone angeliefert und im Laufe des Tages aufgebaut. Los geht’s an der Reader’s Corner neben Sylvia Hofmanns Kurbuchhandlung und gegenüber dem Kurmittelhaus der Moderne. Die Lese- und Vorleseplätze sind über die ganze Fußgängerzone verteilt, die roten Teppiche dienen – nein, nicht als Laufsteg der „Literaten“, sondern als Wegweiser für die LeserInnen und ZuhörerInnen.

Gelesen wird im Café Spieldiener, in der Diana Passage, im Eine Welt Laden, in der Evangelischen Kirche, in der Wandelhalle, in der Aegidi Apotheke und im Friedensbüro. Zur Eröffnung liest gerade eben (12.6.) der Bad Reichenhaller Autor und Journalist Hans-Joachim Bittner aus seinem Buch „Fahr far Away“.

 

Freitag, 13. Juni: Regionale Autoren

Regionale Autoren vom Chiemsee bis Salzburg lesen aus ihren selbst verfassten Werken an verschienden Plätzen. Man darf sich auf Krimis, Lyrik, Kinderliteratur, Bayerisch-Heiteres und Nachdenkliches freuen. Den Flyer mit dem genauen Programm finden Sie hier.

 

Samstag, 14. Juni: Lesungen

um 15:00 Uhr – als „bibliophiles Highlight“ angekündigt: Die Lesung von Marisa Burger (Frau Stockl aus der TV-Serie „Rosenheim-Cops“ und Autorin Heidi Hohner („Zipflklatscher“).

Samstag, 14. Juni: Um 16:00 Uhr wird Dr. Manfed Stelzig aus seinem Buch „Keine Angst vor dem Glück“ in Bad Reichenhall lesen!

 

Sonntag ist Familienlesetag

Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden, Eltern sind eingeladen vorzulesen und Kinder dürfen hemmungslos schmökern, auch Märchen werden vorgelesen.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

 

PS: Morgen gibt’s a Rehragout: Wer etwas aus dem „Hirschgulasch“ oder „Rehragout“ vorgelesen bekommen möchte: Freitag, 13.6., 10.40 Uhr, in der Diana-Passage. Es liest: die Autorin.

Lisa Graf-Riemann ist in Passau geboren und lebt seit vielen Jahren in Marktschellenberg im Berchtesgadener Land. Sie schreibt Reisebücher, Lehrwerke und bisher 6 Kriminalromane: "Eine schöne Leich" (2010), "Donaugrab" (2011), "Eisprinzessin" (2013) und "Madame Merckx trinkt keinen Wein" (2015). Die Romane "Hirschgulasch" (2012) und "Rehragout" (2014), die auch im Berchtesgadener Land spielen, schrieb sie zusammen mit Ottmar Neuburger. Mit ihm verfasste sie auch die "111 Orte im Berchtesgadener Land, die man gesehen haben muss" (aktualisierte Neuauflage 2015). Alle Bücher sind im Emons Verlag in Köln erschienen. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt , findet man sie im Sommer wie im Winter in den heimischen Bergen, auf einem Klettersteig oder beim Schwimmen am Thumsee.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.