Berge

Überdosis Schnee am Hochschwarzeck

2 Meter Schnee am Hochschwarzeck
2 Meter Schnee am Hochschwarzeck

Jedes Jahr wartet die Hochschwarzeck Bergbahn sehnsüchtig auf Schnee. Auf den Pisten des kleinen Skigebietes im Bergsteigerdorf Ramsau gibt es nämlich keinen Maschinenschnee. Auch in diesem Winter ist der Saisonstart eine Zitterpartie. Ausgerechnet vor den Weihnachtsferien lassen extrem milde Tage den vorhandenen Schnee dahinschmelzen. Dennoch gelingt es dank des Einsatzes der Mitarbeiter den Ski- und Rodelbetrieb rechtzeitig zu den Weihnachtsferien zu starten.

Was vor einer Woche noch Mangelware ist, gibt es nun im Überfluss: Am Hochschwarzeck fällt in den letzten Tagen der Schnee gleich meterweise. Fast zu viel für das kleine Skigebiet! Die Schneelast der Bäume ist mittlerweile so groß, dass die Skitourenaufstiegs-Route, die Rodelbahn und die Winter-Wanderwege gesperrt werden. Sturmböen lassen keinen Betrieb der Sesselbahn zu.

Mitarbeiter der Bergbahn und Helfer sind im Dauereinsatz. Die Talstation des Schmuckenlifts wird gerade von ihrer tonnenschweren Last befreit.

Die Talstation des Schmuckenlifts
Die Talstation des Schmuckenlifts

Fangnetze an den Pisten werden ausgegraben und wieder funktionstüchtig gemacht.

Die Arbeiter schaufeln die Fangnetze frei
Die Arbeiter schaufeln die Fangnetze frei

An der Bergstation der Hirscheck Sesselbahn auf knapp 1400 Metern Höhe kämpft sich derweil ein Mitarbeiter mit einer Schneefräse durch den schweren Schnee.

Wir kämpfen mit den Schneemassen 😉 So schaut's aktuell an der Bergstation aus

Gepostet von Hochschwarzeck Bergbahn am Mittwoch, 9. Januar 2019

 

Eine Entspannung der Schneesituation ist aktuell noch nicht in Sicht. Informationen über die aktuelle Situation und welche Lifte in Betrieb sind, seht Ihr im Schneebericht Berchtesgaden.

Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

6 Kommentare

  • Joel

    Echt heftig, wieviel Schnee in den Alpen fällt. Hoffentlich erhöht dies nicht die Chnace auf Lawinen. Mein Bruder geht dort auch bald auf Skifreizeit, ich hoffe auch andere Skigebiete machen da so einen guten Job!

    Mit freundlichen Grüßen
    Joel von Bobschlitten Test.de

  • Raik Gebhardt

    Hut ab was Ihr leistet. Diese Schneemassen habe ich in der Ramsau noch nicht erlebt. Viele Grüße an Franz Koller.

  • Tim Klein

    Ist schon verrückt, wie sich der Schnee mit der Zeit anstauen kann. Da muss man schon schauen, dass man diesem auch mit etwas eifer entgegentritt, sodass man nicht komplett eingeschneit wird. Ich selber habe so etwas noch nicht erlebt, weiß auch nicht genau, ob ich das wirklich wollte^^ Es sieht zwar interessant aus, kann mir aber denken, dass es schnell anstrengend und auch gefährlich werden kann. Auf jeden Fall die richtige Ausrüstung sollte man haben. Bei uns haben wir verschiedene Arbeitskleidung vorrätig für winterliche Tage, an denen Schnee geräumt werden muss. Man bekommt bei solche Bildern aber Lust auf einen Skiurlaub 🙂

  • Snowboard Girl

    Wow was für ein Arbeitseinsatz! SO eine Masse an Schnee habe ich in 15 Jahren Skifahren noch nie gesehen. Muss man dann auch die Skipiste freikratzen?

    Ganz liebe Grüsse und weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.