Winter-Berchtesgaden-Skitour

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: See
Rosi Fürmann

Seen der Region laden zum Baden…

 von Rosi

Bad im kalten Königssee

Kühles Wasser für heiße Tage: Seen der Region laden zum Baden…

In der Region des Berchtesgadener Landes und des Rupertiwinkels laden viele gepflegte Schwimmbäder zum Familienvergnügen oder zum sportlichen Ausgleich. Der Seenreichtum der Region macht dieses Vergnügen auch im kühlen, sauberen Wasser eines Sees möglich.

mutiger Sprung in den Höglwörther See

Höglwörther See

Der Saalachgletscher hinterließ nach seinem endgültigen Abschmelzen vor etwa 10 000 Jahren das Becken des Höglwörther Sees – Gemeinde Anger.  Den Endmoränensee mit hohem geowissenschaftlichem Wert wies das Bayerische Landesamt für Umwelt als Geotop aus. Die heute große Bekanntheit des Sees bringt das auf der Halbinsel im See liegende ehemalige Augustinerchorherrnstift, nicht zu Unrecht oft bezeichnet als die „Perle des Rupertiwinkels“. Von der hohen Wasserqualität zeugen die wieder im See anzutreffenden Krebse. Rund um den See finden sich freie Einstiegstellen und ganz besonders bietet sich die Liegewiese mit Kiosk am Nordufer für einen fröhlich-vergnüglichen oder auch sportlichen Aufenthalt an.

Am Abtsdorfer See genießt man das herrliche Bergpanorama

Der Abtsdorfer See

Ein Relikt aus der letzten Eiszeit – der Abstorfer See (auch Haarsee genannt) liegt scheinbar wie ein riesiger Wassertropfen im Gemeindegebiet von Saaldorf/Surheim. Auf der Nordseite verläuft an den Ufern des Sees die Grenze des Stadtgebietes von Laufen. Nach dem Rückzug des Salzachgletschers (Würmeiszeit siehe unten Beschreibung Waginger See) füllte sich die als „Schürfgrube“ bezeichnete Senke mit Wasser. Der Abtsdorfer See – von den Einheimischen liebevoll Abtsee genannt – bezeichnet sich ob der guten Wasserqualität als einer der fischreichsten Gewässer Bayerns. Die dunkle Färbung des Sees deutet nicht – wie man glauben könnte – auf Moorwasser hin, sondern stammt von huminsäurehaltigen Zuflüssen aus dem nahen Haarmoos. Vom Strandbad mit Liegewiese und einer bewirteten Seeterrasse lässt sich ein traumhafter Panoramablick auf die nahe Bergwelt genießen.weiterlesen

Rosi Fürmann

Badefreuden und Erholung am Höglwörther See

 von Rosi


Badefreuden und Erholung am Höglwörther See

Schon immer nutzen die Einheimischen und mit dem Beginn der „Sommerfrische“ in der Gemeinde Anger im Berchtesgadener Rupertiwinkel in den 1920er-Jahren auch die vielen Gäste aus Nah und Fern das im Frühjahr sich schnell erwärmende Wasser des Höglwörther Sees für Erholung und Badevergnügen.

An der sogenannten „Badstatt“ am nördlichen Ufer des Sees lud schon früh ein Badesteg zu einem kühnen Sprung in den See. Nach und nach ergänzte ein Sprungturm und immer besser ausgestattete Anlagen das Angebot.

Aber nicht nur für das Baden, sondern genauso gerne genutzt führt ein schattiger, knapp 2 km langer, gut ausgebauter Wanderweg vom Parkplatz beim Klosterwirt mit einem Steg über den Abfluss des Sees – dem Rauschbach – in ungefähr einer halben Stunde rund um den See mit immer wieder herrlichen Ausblicken auf das ehemalige Augustinerchorherrnstift Höglwörth.

weiterlesen

Rosi Fürmann

Schlechtwetterprogramm Höglwörth

 von Rosi

Rund um den Höglwörther See mit dem ehemaligen Augustinerchorherrnstift in der Gmd. Anger im Berchtesgadener Rupertiwinkl

Schlechtwetterspaziergang mit Höhepunkt: Das ehemalige Augustinerchorherrnstift auf der Halbinsel im Höglwörther See
Zu jeder Witterung lädt der See auf einer wunderschön zu begehenden Runde zu einem Spaziergang ein. Dabei trifft man auf Geschichten und Geschichte, die immer wieder zurückblicken lassen auf die um die 700-jährige Zeit der Augustinerchorherrn in Höglwörth. Sie prägten das Leben der ganzen Region und hinterließen ihre Spuren!weiterlesen

Rosi Fürmann

Die Flotte auf dem Königssee

 von Rosi
ein Schiff der Königsseeschifffahrt auf dem frühlingshaften Königssee im Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland, Germany

Schiffe der Königsseeschifffahrt auf dem frühlingshaften Königssee im Berchtesgadener Land


Die Flotte auf dem Königssee mit der
südlichsten und höchstgelegensten Werft Deutschlands
– eine beinahe unglaubliche Geschichte

Lautlos gleitet das Königsseeschiff über das vom Föhnwind leicht gekräuselte Wasser. Inmitten einer imposanten Bergkulisse geht es von der Seelände bis zum weltberühmten Wallfahrtsort St. Bartholomä auf der Halbinsel Hirschau am Fuße der Watzmannostwand.

die Schifffahrt auf dem Königsees vor Bartholomä im Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland,

die Schifffahrt auf dem Königssee vor St. Bartholomä im Berchtesgadener Land

Vielleicht führt uns die Fahrt noch weiter bis zur nur über das Wasser erreichbaren Saletalm. Und nach einem ausgedehnten Spaziergang von Bartholomä zur Eiskapelle nehmen wir auf der Rückfahrt „ein paar Anhalter“ mit, die nach einer Bergwanderung über die Gotzenalm an der Haltestelle „Kessel“ stehen und mit zurück zum Parkplatz an der Seelände wollen.

Bartholomä am Königsee im Nationalpark Berchtesgadener Land, Oberbayern, Deutschland

die Halbinsel Hirschau mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä am Königssee im Nationalpark Berchtesgadener Land

Mit einer Selbstverständlichkeit nehmen wir das Angebot der Königssee-Schifffahrt an, nach diesem wunderschönen Ausflug hier am südlichsten Zipfel Bayerns an der Seelände wieder anzulegen, – ohne einen Gedanken darauf zu verschwenden, wer diese das ganze Jahr über bereitstehende große Flotte von 17 Elektrobooten baut und wartet.weiterlesen

Christian Thiel

Im Berchtesgadener Land gibt es einige wunderschöne Badeseen, Freibäder und Badeplätze an Flüssen.  Egal ob Thumsee, Königssee, Abtsdorfer See oder Höglwörther See jeder See hat seinen Reiz. Wer jedoch ein wenig Abwechslung sucht und neue Badeplätze rund um das BGL entdecken möchte, findet im Umkreis von einer Autofahrstunde viele weitere Möglichkeiten. Die angegebenen Fahrzeiten beziehen sich immer auf den Ausgangspunkt Piding.

Seen2

Die Seen im Chiemgau

Der Chiemsee ist natürlich der Klassiker unter den Seen im Chiemgau. Er bietet nicht nur zahlreiche Bade- und Einkehrmöglichkeiten, sondern mit der Schifffahrt und den beiden Inseln Fraueninsel und Herreninsel weitere Highlights die einen Tagesausflug rechtfertigen. Wer es gerne sportlich angeht kann den Chiemsee auch mit dem Fahrrad umrunden (ca. 60 km). Ein Geheimtipp ist die  Sundownerbar in Übersee. Mit lässiger Musik, gemütlichen Loungemöbeln und toller Beleuchtung kann man direkt am See den Abend genießen. Der Chiemsee liegt etwa 37 km und 22 Autominuten von Piding entfernt

Chiemsee mit Schiff, Quelle: Chiemsee-Alpenland Tourismus

Chiemsee mit Schiff © Chiemsee-Alpenland Tourismus

weiterlesen

Schifferstechen am Abtsdorfer See

 von Sepp

Mittelalterliches Ritterturnier zu Wasser

Das traditionelle Schifferstechen ist ein Geschicklichkeitsspiel, das die mitteralterlichen Ritterspiele zum Vorbild hat: Ähnlich wie seinerzeit die Ritter mit angelegten Lanzen aufeinander losritten und versuchten sich in den Sand zu strecken, wird auch das „Turnier zu Wasser“ ausgetragen. Statt der Pferde verwenden die Laufener Zillen oder Plätten und wer aus dem „Sattel“ – dem „Gransel“ fällt, landet im Wasser, um hier seinen Kampfgeist abzukühlen. Die „Stecher“ die ins Wasser fallen, müssen an Land schwimmen und scheiden als Verlierer aus. Die Sieger haben untereinander wiederum weiter zu „rittern“. Zum Schluß gibt es für die beiden Besten lobende Ansprachen und schöne Erinnerungspreise.

Traditiopnelles Schifferstechen am Abtsdorfer See

Traditiopnelles Schifferstechen am Abtsdorfer See

Das traditionelle Schifferstechen findet dieses Jahr am 20. und 21. Juli am Strandbad Abtsee statt. Und es ist ein besonderes Schifferstechen, denn die Laufener Schifferstecher feiern 2013 ihr 30 jähriges Bestehen!

 

Abtsdorfer See – wärmster See Oberbayerns

Der Abstdorfer See liegt zum größten Teil in der Gemeinde Saaldorf-Surheim, das Nordufer des Sees mit dem Strandbad Abtsee gehört allerdings zu Stadt Laufen. Die Einheimischen nennen den See meist nur Abtsee, er ist auch auch als Haarsee bekannt, nach dem angrenzenden Haarmoos. Diesem Moor- und Moosgebiet verdankt der Abtsee auch seine typische dunkle Farbe.

Der Abtsdorfer See

Der Abtsdorfer See

Und auch wenn ein See in unserem nördlichen Nachbarlandkreis damit wirbt, der wärmste See Oberbayerns zu sein, glaubt diesem Slogan nicht: BGLT Mitarbeiter Christian Thiel, seines Zeichen eingeborener Saaldorf-Surheimer und Abtsee-Fanatiker hat mir versichert, dass der Abtsdorfer See tatsächlich noch etwas wärmer ist.

 

In diesem Sinne: Auf zum Abtsdorfer See, zum Schifferstechen oder einfach nur zum Baden! Euer Sepp BGLT

Der Dießbachstausee

 von Sepp

Speichersee bei der Kallbrunnalm

Oftmals sind Stauseen hässliche Bauwerke, die die Landschaft verunstalten. Im Fall des Dießbachstausees hingegen, fügt sich der künstliche See auf angenehme Art in die umliegende Natur ein.

Ingolstaetterhaus-Hundstod 017

1961 wurde der See aufgestaut, um Strom zu erzeugen: Über 700 Höhenmeter überwinden die Fallrohre auf dem Weg zum Kraftwerk im Tal. Wer die österreichische Bundesstraße B311 zwischen Lofer und Saalfelden schon mal gefahren ist, hat wahrscheinlich auch die Rohre bemerkt, die an der steilen Felswand entlang nach unten führen.

Die Dießbachalm

An der Stelle des heutigen Dießbachstausees lag vorher die Dießbachalm, eine – glaubt man den Erzählungen – extrem schöne Alm, eingebettet zwischen den abfallenden Wänden der Ausläufer des Steinernen Meeres, Seehorn und Hundstod sind markant zu sehen. Die Weidefläche erstreckte sich den Dießbaches entlang bergauf bis auf die Hochwiese auf fast 1.900 Metern Höhe im Steinernen Meer.

Dießbachstausee

Heute ist der Dießbachstausee ein beliebter Abstecher von der Kallbrunnalm für Wanderer und Mountainbiker.

Über den Dießbachstausee ins Steinerne Meer

Auch für Bergsteiger ist der Dießbachstausee interessant, hier führt nämlich ein Aufstieg zum Ingolstädter Haus und damit ins Steinerne Meer vorbei. Da man aber erstmal den See erreichen muss, sollte man für den Aufstieg zum Ingolstädter Haus über den Dießbachstaussee von Pürzelbach bei Lofer mindestens mit 4 Stunden  Gehzeit rechnen.

Also wenn Ihr mal auf der Kallbrunnalm seit, macht den Abstecher zum Dießbachstausee! Es lohnt sich!

Euer Sepp BGLT