Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Wanderung auf den Litzlkogel 1.625m

 von Sepp
Blick vom Gipfel des Litzlkogel ins Ramsauer Tal

Blick vom Gipfel des Litzlkogel ins Ramsauer Tal

Heute war ich mal wieder auf dem Litzlkogel. Dieser kleine und relativ unbekannte Gipfel ist von der Litzlalm recht schnell erreicht und bietet einen schönen Ausblick auf die umliegenden Berge der Reiter Alm, des Hocheismassivs und der Loferer und Leoganger Steinberge.

Von Hirschbichl, wo auch der Almerlebnisbus hält, führen zwei Weg auf die Litzlalm: Entweder wandert man über die breite Forstraße in angenehmer Steigung über die Hufnagelkreuzung zur Litzlalm. Dieser Weg wird auch von vielen Mountainbikern genutzt. Oder man marschiert von der Berggastsätte Hirschbichl noch ein Stück weiter bis zum höchsten Punkt der Straße, also dem eigentlichen Hirschbichl Pass. Hier zweigt nach rechts ein bezeichneter Waldsteig ab. Dieser Weg führt stellenweise recht steil durch den Wald auf die Almfäche der Litzlalm und mündet schließlich etwas oberhalb der Jausenstation in die Forststraße.

Kaser auf der Litzlalm vor der Reiter Alm

Kaser auf der Litzlalm vor der Reiter Alm

Die Litzlalm ist für mich eine der schönsten Almen überhaupt. Nicht nur die imposante Kulisse der schroffen Felsen der westlichen Ausläufer der Reiter Alm im Hintergrund macht die Alm so schön. Es sind vielmehr die einzelnen Kaser, die den besonderen Reiz der Litzlalm ausmachen. Die Almkaser wirken – abgesehen von der Jausenstation – direkt einem klischeehaften Bildband über die heile Welt der Almen entsprungen.

Almkaser auf der Litzlalm mit "Pinzgauer" Zaun

Almkaser auf der Litzlalm mit „Pinzgauer“ Zaun

Mir gefallen besonders gut die typischen Pinzgauer Holzzäune, die manchen Kaser umgeben. Ich könnte mich stundenlang auf der Litzlalm aufhalten, doch heute habe ich ja noch ein weiteres Ziel. Ich folge der Almstraße bis zum höchstgelegen Kaser und noch weiter bis zum Scheitelpunkt der Straße. Hier zweigt nach rechts der Steig zum Litzlkogel ab.

Abzweigung zum Litzlkogel

Abzweigung zum Litzlkogel

Unterhalb der Felswände führt der Steig stellenweise steil bergauf. An einer Stelle ist der Weg zum Litzlkogel gar mit einem Stahlseil und künstlichen Tritten versichert.

Aufstieg zum Litzlkogel

Aufstieg zum Litzlkogel

Schließlich erreiche ich das latschenbewachse Plateau unterhalb des Gipfels. Noch ein paar Meter und ich stehe am Gipfel des Litzlkogel.

Das Gipfelkreuz auf dem Litzlkogel

Das Gipfelkreuz auf dem Litzlkogel

Die Aussicht ist ein Traum. Leider gibt jetzt meine Kamera den Geist auf, ich hätte wohl lieber den Akkustatus gecheckt. So müsst Ihr mir einfach glauben, dass die Aussicht vom 1625 Meter hohen Litzlkogel den Aufstieg mehr als wert ist. Oder Ihr überzeugt euch selbst davon!

Euer Sepp

6 Kommentare

7. Juni 2015um12:55 von Gisela Brechenmacher

Ich suche eine Alm, auf der ich meinen Geburtstag feiern kann. ist das auf dem Kaser der Litzlalm wohl möglich?

antworten

8. Juni 2015um7:51 von Sepp

Ich denke nicht: Die Kaser auf der Litzlalm werden landwirtschaftlich genutzt und dienen als Stall für die Tiere.

antworten

8. Juni 2015um9:00 von Lisa

Hallo Gisela,
Hugo-Beck-Haus vielleicht (Jenner-Mittelstation) oder Scharitzkehlalm.
LG, Lisa

antworten

9. August 2017um16:16 von Ulrike Sterner

Hallo,
bin auf ihren Eintrag gekommen.
Die Wanderung zum Litzelkogel interessiert mich, da ich bis jetzt immer nur bis zur Litzelalm gekommen bin.
Ist der Weg zum Litzelkogel ab Litzelalm ausgeschieldert????
Würde mich über eine Antwort freuen bin nächste Woche in Berechtesgaden.
Vielen Dank
LG
Uli

antworten

10. August 2017um7:34 von Sepp

Servus Uli,

ja der Weg ist beschildert. Von der Lizlalm immmer denm breiten Weg über die Alm folgen bis zur letzten Hütte un dann immer den gelben Wegweisern folgen. LG Sepp

antworten

12. August 2017um13:00 von Ulrike Sterner

> Hallo Sepp,
vielen Dank. Ich hoffe, ich finde ihn.
Die Wetteraussichten sind ja nicht so toll gemeldet.
Hast du eventuell Vorschläge für Wanderungen die man auch bei Regenschauer laufen kann. Sind abgehärdet aber manche Wege sind halt dann doch nicht so gut bei Nässe.
Vielleicht einen Geheimtipp!
Die typischen Wanderungen sind wir schon gelaufen, Watzmannhaus, Eishöhle, Grünstein, Jenner…..,
Vielen Dank – würde mich über eine Antwort freuen.
Schönes Wochenende

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*