Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Die neuen Pächter vom Purtschellerhaus

 von Sepp
Das Purtschellerhaus

Das Purtschellerhaus

Es ist wahrscheinlich einer der schönste Plätze in den Berchtesgadener Bergen: Das Purtschellerhaus! Am Eckerfist, dem Nordausläufer des Hohen Gölls, steht das Haus genau auf der Bayerisch-Österreichischen Grenze. Tatsächlich verläuft die Landesgrenze mitten durch die Küche: Die Westseite gehört zu Berchtesgaden, der östliche Teil der Hütte zum österreichischen Kuchl.

Elf Jahre lang waren Regina und Sepp König die Hüttenwirte vom Purtschellerhaus, das der DAV-Sektion Sonneberg gehört. Nun wurden sie in den Ruhestand verabschiedet. Ab Mai 2018 werden die neuen Hüttenpächter Gabi und Sigi Hinterbrandner die Bewirtschaftung des Purtschellerhauses übernehmen. Dazu erfolgte nun auch bereits die Schlüsselübergabe durch den Hüttenreferenten der Alpenvereins Sektion Sonneberg.

Pächterwechsel: Sepp und Regina König übergeben den Schlüssel an Gabi und Sigi Hinterbrandner © DAV

Pächterwechsel: Sepp und Regina König übergeben den Schlüssel an Gabi und Sigi Hinterbrandner © DAV

Gabi und Sigi Hinterbrandner sind keine Unbekannten: Seit 2010 haben die beiden das Kärlingerhaus am Funtensee bewirtschaftet, die älteste Alpenvereinshütte in den Berchtesgadener Alpen. Nun wechseln die beiden nicht nur das Gebirge – vom Steinernen Meer an den Hohen Göll – sondern auch die Perspektive. Während das Kärlingerhaus wenige Meter über dem Funtensee in einem Kessel liegt und rundum von Bergen begrenzt ist, klebt das Purtschellerhaus förmlich an der Flanke des Gölls und gibt einen weiten Blick frei ins Berchtesgadener und Salzburger Land.

Das Purtschellerhaus am Eckerfist, einem Nordausläufer des Hohen Göll

Das Purtschellerhaus am Eckerfist, einem Nordausläufer des Hohen Göll

Ab Mitte Mai 2018 werden Gabi und Sigi das Purtschellerhaus für die Sommersaison öffnen. Dann werden Wanderer und Bergsteiger, Tagesgäste und Übernachtungsgäste den Weg zum Purtschellerhaus auf sich nehmen.

Gaststube im Purtschellerhaus

Gaststube im Purtschellerhaus

Wenn Ihr die beiden nochmal in Ihrem bekannten Revier erleben wollt, dann habt Ihr bei den Skitourenwochen am Kärlingerhaus die Möglichkeit dazu. In den zwei Wochen um Ostern 2018 (wahrscheinlich 24.März bis 8.April 2018) öffnen die Wirtsleute das Kärlingerhaus ein letztes Mal unter ihrer Regie, vorausgesetzt natürlich, die Schnee- und Wetterbedingungen passen.

Liebe Gabi, lieber Sigi, ich wünsche Euch viel Erfolg an eurer neuen Wirkungsstätte. Ich komme Euch bald besuchen, Euer Sepp

3 Kommentare

26. Februar 2018um13:59 von Die neuen Pächter vom Kärlingerhaus - Berchtesgadener Land Blog

[…] Die Brüder Bachmann folgen Gabi und Sigi Hinterbrander nach, die im Purtschellerhaus eine neue Wirkungsstätte gefunden haben. Wenn die wenn Schnee- und Wetterbedingungen passen wird Sigi Hinterbrandner das […]

antworten

9. Juli 2018um18:21 von Andreas Schneider

Hallo Sepp,
du kennst dich doch aus.
Weisst du wieviele Stufen die „Treppe“
auf dem deutschen Weg zum Purtschellerhaus hat.
Wir waren im Herbst
am letzten Tag oben
und rätseln seitdem.

Liebe Grüsse
Andreas

antworten

9. Juli 2018um18:33 von Sepp

Hmm, gute Frage. Ich schau mal ob ich’s rausfinden kann

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*