Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Geschenk

Ein Glücksbringer für die Berge

 von Sepp
Talismann: Die schützende Hand

Talismann: Die schützende Hand

„Immer ruhigen Fußes“ lautet in etwa die Übersetzung des tibetischen Bergsteigergrußes „Kalipé“. Ob man nun ein religiöser Mensch ist oder eher nicht: Am Berg braucht man eben einen ruhigen Fuß, Hektik kann beim Wandern und Bergsteigen fatal sein. Viele Unfalle sind auch schon in den Berchtesgadener Bergen passiert. Wer sich davon ein Bild machen möchte kann das auf Kühroint tun: In der dortigen Bergsteiger Gedenkkapelle St. Bernhard sind auf Messingtafeln die Namen der abgestürzten Bergsteiger in den Berchtesgadener Alpen und der zu Tode gekommen Berchtesgadener in den Bergen der Welt verewigt.

Einen ruhigen Fuß und etwas Glück kann man am Berg also immer brauchen. Nicht alle vertrauen dabei auf die schützende Hand des Heiligen Bernhard von Menthon, dem Schutzpatron der Bergsteiger, sondern haben persönliche Glücksbringer. Einen ganz besonderen Talisman fertigt Martin Wagner von der Goldschmiede Goettgen in Berchtesgaden: Die schützende Hand! Ein etwa 10 Gramm schwere Anhänger aus 925 Sterling Silber in Form einer Hand an einem Lederband.

Martin Wagner bei der Fertigung der schützenden Hand

Martin Wagner bei der Fertigung der schützenden Hand

Zur Personalisierung der Schützenden Hand werden Initialen mit einer Punze, einem Schlagstempel, in den Handrücken eingeschlagen.weiterlesen

Der perfekte Handschuh

 von Sepp

Chiba – Handschuhe aus Bayern

In der kalten Jahreszeit braucht man den richtigen Handschuh. Der Traditionshersteller Chiba aus Teisendorf versorgt kalte Finger mit einem passenden Kleid. Vor allem Sportler schätzen die Handmode: Langläufer und Skifahrer im Winter schwören ebenso auf Chiba-Handschuhe wie Radfahrer im Sommer! Wenn Ihr also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, schaut doch mal im Chiba Store in Piding vorbei.

Chiba Store Piding

Chiba Store Piding

Der im Herbst neu eröffnete Laden präsentiert die aktuellen Handschuhmodelle in modernem Ambiente und natürlich in großer Auswahl.

 

Handschuh-Museum

Zudem zeigt ein kleines Museum die Geschichter der Chiba Handschuhe. So erfährt der interessierte Besucher, dass Chiba einst gar der Hoflieferant für Handschuhe des Österreichischen Kaisers war.

Also: Im Chiba Store in Piding, in der Lattenbergstraße 3a findet Ihr nicht nur tolle Weihnachtsgeschenke, sondern könnt auch noch etwas über die Geschichte des traditionsreiches Handschuhherstellers lernen!

 

Euer Sepp BGLT

 

Von Alaska bis Feuerland

 von Sepp

„FAHR FAR AWAY“ von Hans-Joachim Bittner

Auf dem Cover steht „Reisebericht“ – und doch ist das erste Buch des Reichenhaller Journalisten und Fotografen Hans-Joachim Bittner, das am 1. Dezember in den Buchhandel kam, so viel mehr.

Cordillera real, Bolivien

Cordillera real, Bolivien

„FAHR FAR AWAY“ erzählt die Geschichte von Petra und Volker Braun: Zwei Abenteurer, keine Aussteiger, zwei Radler, keine Fantasten, zwei Lebenstraum-Erfüller, keine Träumer, die ein Leben lang ihren Unterwegs-Gedanken hinterherlaufen.

 

On the road – Zwei Reichenhaller unterwegs

Hans-Joachim Bittner

Hans-Joachim Bittner

Der Leser wird auf eine außergewöhnliche Reise mitgenommen und erfährt in kurzweiligen Passagen, warum die beiden Reichenhaller so hungrig sind, die Welt zu entdecken – mit dem Fahrrad, mit dem Zelt, eine Zeit lang aufs Notwendigste beschränkt, zuletzt fast zwei Jahre am Stück.

 

Die Brauns nehmen bei ihren Erzählungen kein Blatt vor den Mund und berichten schonungslos, wie es ihnen fernab der Heimat und nach langer Abwesenheit schließlich wieder zu Hause ergeht. Die jüngste Reise: Mit dem Fahrrad auf der Panamericana, fast 29.000 Kilometer zwischen Alaska und Feuerland, durch 14 Länder, pures Staunen, Sehen, Fühlen, Erleben.

 

„FAHR FAR AWAY“, in Etappen geschrieben, teils in Interview-, teils in Reportageform verfasst, dazu viele weitere spannende Reisegeschichten aus aller Welt, erscheint am 1. Dezember und ist im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

 

Das ideale Geschenk für Reiselustige

Das erste Buch von Hans-Joachim Bittner aus dem 360°-Medien-Verlag Mettmann hat die ISBN 978-3-9815717-7-6 und ist im gut sortierten Buchhandel sowie auf den bekannten Online-Kanälen erhältlich! Als Vorgeschmack gibt`s unten noch ein paar Bilder von der aufregenden Reise der Brauns.weiterlesen

Christoph

Weihnachtliches und Menschliches

 von Christoph

Alle Jahre wieder“ lautete der Titel eines gerade im Bad Reichenhaller Verlag Bücherwurm erschienenen Buches. So weihnachtlich der Titel auch klingt, kitschig- romantisch sind die enthaltenen Geschichten und Gedichte nicht. Vielmehr blicken sie oft mit einem Augenzwinkern auf die staad-hektische Zeit.

Cover "Alle Jahre wieder"

Das Buch ist voller heiter-besinnlicher Geschichten.

Alle Jahre wieder kommt sie, die schöne Zeit, in der man etwas zum Lesen und Vorlesen, zum Anschauen und Sinnieren, zum Träumen, Schmunzeln und Nachdenken braucht.
Fröhlich-freche Mundartgedichte von Carmen Paukner, Geschichten von Barbara Titze,  bei denen es buchstäblich auch um Gott und die Welt geht, ausdrucksvoll gemalte Bilder von Cornelia Schmid-Thomele und liebevoll gezeichnete Illustrationen von Katrin Titze machen dieses besondere Buch für Groß und Klein zu einem wunderbaren Begelieter durch den Advent. Oftmals wird man sich selber in den Geschichten und Gedichten wiederfinden.
Das Buch „Alle Jahre wieder“ ist in der Bücherstube in Berchtesgaden erhältlich. Es ist ein gutes Geschenk für alle, die Weihnachten gern haben, aber auch ein wenig über sich selber und den hausgemachten Weihnachtsstress schmunzeln können.

 

Servus und bis bald!
Christoph

Ines Papert – Neuer Bildband: Vertikal

 von Sepp

Unterwegs in Fels und Eis

Die Begeisterung für die Berge kam erst spät – mit fast zwanzig Jahren kam Ines Papert aus Sachsen nach Berchtesgaden und entdeckte dort ihre Leidenschaft fürs Klettern. Unglaublich talentiert, gewann sie 2001 zum ersten Mal den Gesamtweltcup im Eisklettern. Nach insgesamt vier Weltmeistertiteln beendete sie 2006 ihre Wettkampfkarriere – aber nur, um sich noch größeren Herausforderungen zu stellen. Jetzt sind es gigantische Felswände, ausgesetzte Gipfel und noch nie gekletterte Routen in Fels und Eis in den entlegensten Ecken der Erde, die sie geradezu magisch anziehen.

 

Vertikal: Ines Papert – In den steilsten Wände der Welt

Dieses Buch porträtiert eine zierliche Frau, die mit unglaublicher Willenskraft, Energie und Geschick rasch in die kleine Riege der weltweiten Spitzen-Kletterer aufstieg. Eine Frau, die mit Entschlossenheit, Konzentration und Fingerspitzengefühl eine Welt aus Fels und Eis erobert hat – und auch die Herzen ihrer Fans.

Ines Papert  Vertikal Ines Papert – In den steilsten Wänden der Welt

Ines Papert Vertikal Ines Papert – In den steilsten Wänden der Welt

weiterlesen