Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Hilde Gerg

Ewige Helden: Hilde Gerg

 von Sepp
V.l.: Philipp Boy, Magdalena Brzeska, Hilde Gerg, Moritz Fürste, Célia _a_i_, Jennifer Oeser, Pascal Hens und Sascha Klein Hilde Gerg © MG RTL D / Markus Hertrich

V.l.: Philipp Boy, Magdalena Brzeska, Hilde Gerg, Moritz Fürste, Célia Šašić , Jennifer Oeser, Pascal Hens und Sascha Klein: Die Ewigen Helden Hilde Gerg © MG RTL D / Markus Hertrich

Hilde Gergs Karriere hatte viele Höhepunkte. Doch der größte Erfolg der Skifahrerin war die Goldmedaille im Slalom bei den Olympischen Winterspielen in Nagano. Am 19. Februar 1998 setzt sich Hilde Gerg mit einem knappen Vorsprung von 6 hundertstel Sekunden gegen die Italienerin Deborah Compagnoni durch. Es folgen weitere Triumphe: 20 Weltcupsiege und 6 Medaillen bei Großereignissen insgesamt! 2005 tritt sie nach mehreren schweren Verletzungen vom Leistungssport zurück.

Hilde Gerg © MG RTL D / Markus Hertrich

Hilde Gerg © MG RTL D / Markus Hertrich

Dass die „Wilde Hilde“ mehr als 10 Jahre nach ihrem Karriereende immer noch topfit ist, beweist sie in der neuen Staffel der VOX-Serie Ewige Helden. Sie stellt sich dem Wettkampf mit anderen ehemaligen Weltklasse Athleten: Handballer Pascal Hens, Siebenkämpferin Jennifer Oeser, Sportgymnastin Magdalena Brzeska, Hockeyspieler Moritz Fürste, Kunstturner Philipp Boy, Wasserspringer Sascha Klein und Fußballerin Celia Šašić heißen die weiteren Protagonisten der 3. Staffel von „Ewige Helden“.

Ab 30. Januar 2018 sendet VOX die neue Staffel. In der dritten Folge am 13. Februar steht Hilde Gerg im Mittelpunkt. Dann begleitet das Fernsehteam die ehemalige Skirennläuferin nach Schönau am Königssee, wo Hilde Gerg im Kressgrabenlehen Ferienwohnungen vermietet.

Schaltet ein. Euer Sepp

Kassieren für den guten Zweck

 von Sepp

Mit Ski-Olympiasiegerin Hilde Gerg

Am Samstag, den 13. Dezember, findet im dm-Markt am Triftplatz eine Spendenaktion mit Hilde Gerg statt. Die Ski-Olympiasiegerin und WM-Goldmedaillengewinnerin, übernimmt das Kassieren bei Eurem Einkauf und spendet einen Betrag an die Hilde-Gerg-Stiftung, die Schüler der Christopherusschule Berchtesgaden fördert.

Kassieren für den guten Zweck mit Hilde Gerg

Kassieren für den guten Zweck mit Hilde Gerg

Im dm Markt am Triftplatz

Samstag 13.12.2014, von 11 bis 12 Uhr
dm-drogerie markt
Am Triftplatz 4, 83471 Schönau am Königssee

Lehrstunde für Speedqueen Hilde Gerg

 von Sepp

Auf den ersten Blick haben wir nichts gemeinsam. Auf der einen Seite die Olympiasiegerin, die mehrere Weltcupsiege zu verbuchen hat und als „Wilde Hilde“ in die deutschen Sportannalen einging. Auf der anderen Seite der Praktikant der BGL Tourismus, der seit seinem Knorpelschaden im Sprunggelenk den warmen Platz auf der Couch den Brettern unter den Füßen vorziehen muss. Was uns aber verbindet, ist die Tatsache, dass wir beide noch nie klassisch Langlaufen waren. Da traf es sich gut, dass am Freitag, den 8.2. 2013 ein Filmteam der Megaherz GmbH im Auftrag des bayerischen Rundfunks ins  Berchtesgadener Land kam, um Hilde Gerg, mir und anderen Langlaufneulingen zuzusehen, wie wir unsere ersten klassischen Schritte in der Loipe wagten. Als Drehort wurde  die Höhenloipe Scharitzkehl in Berchtesgaden ausgewählt.

Drehvorbereitungen mit dem Bayerischen Rundfunk

Drehvorbereitungen mit dem Bayerischen Rundfunk

Unser Langlaufcoach war Manuel Huber von der Skischule Adventure Elements, der uns gleich mit dem Aufwärmprogramm (Volleyball auf Langlaufskiern!) ordentlich einheizte. Danach zeigte Manuel uns Langlaufneulingen die richtige Technik und kurze Zeit später versuchten wir mit Hilfe des  Doppelstockschubs oder der Diagonaltechnik unserem Coach auf den Fersen zu bleiben, was ehemaligen Abfahrtsweltmeisterinnen natürlich besser gelingt als dem Hobbysportler, der bei seinen ersten Versuchen auf den Langlaufbrettern eher die Eleganz eines Elefanten an den Tag legt als  majestätisch durch die weißen Massen zu gleiten.

Langlaufen mit Olympiasiegerin Hilde Gerg

Langlaufen mit Olympiasiegerin Hilde Gerg

Dann steigerten wir langsam die Schwierigkeit, und Manuel zeigte uns an einem Abhang wie das richtige Abbremsen im klassischen Stil funktioniert. Allerdings gelang das nicht jedem Schüler gleich gut und am Ende des Tages tat mein Steißbein doch relativ weh und zeigt sich jetzt nach ein paar Tagen in einer Farbschattierung, die zwischen Blau, Grün und Gelb schwankt. Jedoch wurden wir am Ende des Tages für unsere Mühen entlohnt. Nach getaner Arbeit auf der Loipe ging es in die Ferienwohnung „Kressgrabenlehen“, die von Hilde Gerg geführt wird.weiterlesen