Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Nachtwächterin
Stadtführung durch Berchtesgaden, Info am Treffpunkt Kurhaus

Stadtführung durch Berchtesgaden, Info am Treffpunkt Kurhaus

Sympathisch, authentisch, informativ, anekdotenreich und unterhaltsam

“Ja mei, so a junger Buab und ganz aus Bremen!!“ Anna Glossner war sichtlich erfreut mich als unwissendes Nordlicht und Neu-Berchtesgadener in ihrem heute eher übersichtlichen Gefolge begrüßen zu dürfen. Auf geht’s auf die Stadtführung durch Berchtesgaden, die von der Interessengemeinschaft der Markt- und Gemeindeführer Berchtesgaden für fünf Euro angeboten wird!

Normalerweise sei die Gruppe um die 8-20 Leute stark, heute „ist aber das Wetter zu gut…aber egal ob zwei oder 30, ich gebe immer mein Bestes um den Leuten eine spannende und lehrreiche Stunde zu bereiten!“ Und Anna hielt ihr Wort, auch wenn am Ende aus der angekündigten Stunde knapp zwei Stunden wurden.

Freundlich und enthusiastisch, mit sympathischer lokaler Mundart führt Anna die kleine Gruppe durch den historischen Ortskern, beantwortet bereitwillig Fragen und packt eine Anekdote nach der nächsten aus ihrem scheinbar unerschöpflichen Arsenal aus.

Von dem Startpunkt am Kurhaus geht es über den Friedhof, wo man viel Interessantes über bekannte verstorbene Berchtesgadener Persönlichkeiten erfährt.

Anna Glossner erzählt von berühmten BerchtesgadenernAnna Glossner erzählt von berühmten Berchtesgadenern

Anna Glossner erzählt von berühmten Berchtesgadenern

In der Franziskanerkirche angekommen, erzählt sich Anna in Höchstform und plagt mit Inbrunst über das Bild, das heutzutage in vielen Köpfen von der Institution Kirche existiert. Eine wahre Freude ihr zuzuhören!weiterlesen

Hin & Weg : Deutsche Welle

 von Sepp

Das Reisemagazin der Deutschen Welle

Hin & Weg heißt das Reisemagazin der Deutschen Welle. Jede Woche zeigt das Magazin die schönsten Seiten von Deutschland. verständlich dass die Deutsche Well auch das Berchtesgadener Land gut kennt. Zum Beispiel war hin & weg schon am Königssee, im Nationalpark Berchtesgaden, am Grünstein Klettersteig und an der Dokumentation Obersalzberg.
 


 

Reise-Empfehlung der Einheimischen

Eine Besonderheit des Reisemagzins der Deutschen Welle ist, dass in jeder Sendung ein Einheimischer 3 seiner Lieblingsplätze vorstellt. So hat zuletzt Anna Glossner, die historische Nachtwächterin ihre drei Lieblingsplätze in Berchtesgaden vorgestellt. Welche das sind? Seht selbst…
 


 

Euer Sepp

BGLT startet durch auf seniorbook

 von Sepp

BGLT startet Zusammenarbeit mit seniorbook

In Sachen Social Web – sprich Facebook, YouTube, Blog und ähnlichen Kommunikationsformen – gilt die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH vielen Touristikern als Vorreiter. Seit kurzem hat sie dazu einen Kanal erschlossen, der  klassische Zielgruppen der Region anspricht, nämlich Menschen ab 50 Jahren, Naturliebhaber und Gesundheitsbewusste. Stephan Köhl hörte zufällig im Radio von der Münchener Website www.seniorbook.de. Eine Plattform, die sich basierend auf der Facebook-Idee speziell an Menschen in fortgeschrittenem Alter richtet. Eine deutsche Seite mit inhaltlich gehobenen Ansprüchen – das machte ihn neugierig. Die BGLT legte ein Testprofil an, stellte touristische Berichte und Fotos ein und war überrascht über die aktiven und positiven Rückmeldungen. Daraufhin nahm Stephan Köhl Kontakt zu den Gründern Thomas Bily und Markus Erl auf. Und fand heraus: seniorbook ist seit September 2012 online und zählt bereits über 5000 registrierte Nutzer. Das soziale Netzwerk wendet sich an Menschen, die Lebenserfahrung und Wissen mit anderen teilen wollen. Entsprechend der Altersstruktur wird eine erwachsene Tonalität gepflegt, der Umgang der Nutzer untereinander ist respektvoll. Für Stephan Köhl war damit klar: „Die aktive Kommunikation auf seniorbook ist eine wunderbare Ergänzung unserer bisherigen Social-Media-Aktivitäten.“

 

Die Seniorbook Heimat-Tour

Schnell war auch Thomas Bily von einer Zusammenarbeit überzeugt. Denn die Themen des Berchtesgadener Landes wie Naturerlebnisse, Brauchtum, Kulturgeschichte, Gesundheitsangebote und Handwerk sind genau die Themen, die seine Nutzer interessieren. Daher startet er die erste „seniorbook Heimat-Tour“ im Berchtesgadener Land. „Ziel dieser Tour mit einem eigens gestalteten Heimat-Mobil ist es, Menschen, die etwas über ihre Heimat zu erzählen haben, mit unseren Nutzern zu verbinden.“ Und so war der Heimat-Bus am 10. Januar im Berchtesgadener Land unterwegs und traf dort Nachtwächterin“ Anna Glossner im Markt Berchtesgaden, Skilehrer Eddy Balduin am Skigebiet Rossfeld, Brunnwart Alfons Brümmer in der Alten Saline Bad Reichenhall und Marketingleiter Peter Botzleiner-Reber von der Südsalz GmbH, um sich von ihnen interessante Hintergründe erzählen und die besten Seiten ihrer Heimat zeigen zu lassen.

Das Seniorbook Heimatmobil im Berchtesgadener Land

Das Seniorbook Heimatmobil im Berchtesgadener Land

„Während der Aktionszeit der Heimat-Tour wird das Berchtesgadener Land besonders prominent auf der Website von seniorbook dargestellt sein. Aber auch in Zukunft wird die BGLT regelmäßig Wissenswertes über die Region den Nutzern von seniorbook anbieten“, so Köhl. Der Arbeitsaufwand sei überschaubar. „Das Berchtesgadener Land verfügt über eine derart große Vielfalt an Multimediainhalten (Text, Bild, Video, Musik), sei es auf unserer Website, auf YouTube oder unserem Blog, dass wir in Sekundenschnelle thematisch und jahreszeitlich passende Texte und Bilder übermitteln können.“

Pressemeldung Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT)