Kultur

Weihnachtliche Raunächte

Hallo,wer nicht aus unserer Gegend stammt, wird mit diesen Ausdrücken wenig anfangen können. Es gibt 12 Raunächte in der Weihnachtszeit und bei drei wird in vielen Familie gemeinsam gebetet und das ganze Haus ausgeräuchert mit geweihtem Weihrauch.Das erst mal am Heilig Abend. In unserem Heim wird zuerst mit den ganzen Familiemitgliedern gemeinsam ein Rosenkranz gebetet und dabei  brennt die Mettenkerze .Anschließend geht der Hausvater mit einem Begleiter mit dem Weihrauchfassl durchs Haus und räuchert.Dann geht er dreimal ums ganze Haus. Diese Prozedur wird an Sylvester nochmal gemacht, mit dem einem Unterschied,dass er nur noch zweimal ums Haus geht und das dritte und letzte mal ist der Vorabend von Heilig drei König. Hier wird nur noch einmal ums Haus gegangen. Der Sinn war ,das man die bösen Geister vertreibt und kein Unheil aufs Haus kommt. Jetzt ist die schöne Weihnachtszeit vorbei.Waldi

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.