Berge

Alpenblumen, Teil 3

Hier der dritte und für dieses Jahr letzte Teil über die Alpenblumen. Wer die andern beiden Teile lesen möchte, der kann dies hier tun: Teil 1 und Teil 2

Almrausch, bewimperte Alpenrose
Den Almrausch überreichte man früher seiner Angebeteten beim Fensterln.

Der Almrausch, oder Bewimperte Alpenrose, wie er auch heißt, gehört zu den Heidekrautgewächsen. Er kommt in den Kalkalpen häufig vor und ist wirklich schön anzuschauen.

Grüner Nieswurz
Der Grüne Nieswurz ist giftig und geschützt!

Zunächst hatte ich den Grünen Nieswurz mit der Christrose verwechselt. Ich hatte mich gewundert, dass diese so spät im Jahr blüht und dann auch noch mit so komischen Blüten. Doch es ist der sehr giftige und geschüzte Nieswurz. Aus seinem Wurzelstock wurde früher wirklich Niespulver gewonnen. Zur Nachahmung ist das aber nicht zu empfehlen, da er für solche Späße viel zu giftig ist.

??
Wer kennt mich?

Große Fragezeichen gibt es noch bei diesen beiden Pflanzen. Kennt sie jemand? Ich werde noch weiter forschen und falls ich fündig werde, es hier nachtragen.

UPDATE: Dank des Kommentars von Bastian ist die untere Pflanze bestimmt. Es handelt sich um ein Wolfmilchgewächs, die Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias)

??
Der Zypressen-Wolfsmilch kann auch rosa blühen, nicht nur gelb-grünlich.

Servus und bis bald!
Christoph

Wenn Christoph Merker nicht gerade Bücher in der Bücherstube in Berchtesgaden verkauft oder für die regionalen Zeitungen als Reporter unterwegs ist, sitzt er vor seiner Staffelei und malt. Oder er werkelt in seinem kleinen Garten und manchmal kann man ihm auf seiner Lieblingslaufstrecke, dem Königsseer Fußweg, etwas außer Atem antreffen.

2 Kommentare

  • Bastian

    Hallo Christoph,
    beim letzten Bild handelt es sich wohl um ein Wolfsmilchgewächs, evtl. Euphorbia cyparissias. Ganz sicher bin ich mir aber nicht.

    Viele Grüße
    Bastian

  • Christoph

    Hallo Bastian,
    vielen Dank für den Hinweis! Ich war von der rosa Blüte irritiert, aber anscheinend gibt es die bei den Wolfsmilchgewächsen.
    Danke, finde ich toll.
    Servus
    Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.