BR-Redakteur Christian Limpert & Fritz Rasp am Blaueisgletscher
Berge

TV-Tipp: Blaueisgletscher – quo vadis?

Die Blaueishütte unterhalb des Blaueisgletschers
Die Blaueishütte unterhalb des Blaueisgletschers

Am Blaueisgletscher oberhalb der wunderschön gelegenen Blaueishütte dreht BR-Redakteur Christian Limpert mit seinem Team einen Beitrag über den Klimawandel mit dem Untertitel „Blaueisgletscher – quo vadis?“. Aufgrund der Klimaerwärmung schaut’s nicht so gut aus mit dem Blaueis,  nördlichsten Gletscher der Alpen. Der Beitrag wird in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens gesendet, wir geben den genauen Termin noch rechtzeitig bekannt.

BR-Redakteur Christian Limpert & Fritz Rasp am Blaueisgletscher
BR-Redakteur Christian Limpert & Ramsaus Tourismsuchef Fitz Rasp am Blaueisgletscher

Wegen seiner verhältnismäßig geringen Höhenlage auf 1.900 bis 2400 Metern im Kar zwischen Hochkalter, Kleinkalter und Blaueisspitze ist das Blaueis noch stärker vom Rückgang der Alpengletscher betroffen als höher gelegene Gletscher. Seit Mitte der 1980er Jahre sieht man immer wieder mitten im Blaueis ausgeaperte Felsen. Mittlerweile haben diese Felsend den oberen Teil des Gletschers völlig vom unteren Toteisfeld, der früheren Gletscherzunge, abgetrennt. Der Rückgang der Eismasse ist im unteren Eisfeld besonders stark, weil aufgrund der Trennung kein Schnee- bzw. Eis-Nachschub aus dem höheren Gletscherbereich den Weg ins untere Blaueis findet. Beide Eisfelder zusammen maßen 2009 nur noch 7,5 Hektar, im Jahr 1820 war das Blaueis noch rund 25 Hektar groß. Die mittels Georadar ermittelte Mächtigkeit des Eises betrug im Jahr 2007 nur noch maximal 13 Meter, die mittlere Eisdicke weniger als vier Meter; das Volumen wird mit rund 400.000 m³ angegeben. Damit hat das Blaueis im letzten Jahrhundert mehr Eis verloren als heute noch als Resteismenge vorhanden ist.

Auch das Bergsteigerdorf Ramsau muss mit den Folgen des Klimawandels zurecht kommen. Schaut Euch den Beitrag in der Abendschau an: Am Freitag, den 24.Juni  im bayerischen Fernsehen zwischen 17.30 und 18 Uhr in der Abendschau!

Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.