nicht kategorisiert

Gipfeltreffen mit den Huberbuam

TV-Tipp zu Allerheiligen: Gipfetreffen im Bayerischen Rundfunk

Am 1. November straht der Bayerische Rundfunk um 18:00 Uhr die neuste Episode von Gipfeltreffen aus. Die Kombination aus Talk- und Wandersendung begeistert seit der Erstausstrahlung 2003, damals mit Elmar Wepper als Gast nicht nur Bergfans.

Für das aktuelle Gipfetreffen wandern Thomas Huber, Werner Schmidbauer und Alexander Huber auf den Schneibstein
Für das aktuelle Gipfetreffen wandern Thomas Huber, Werner Schmidbauer und Alexander Huber auf den Schneibstein ©www.br.de

 

Auch im Berchtesgadener Land war Gipfeltreffen schon öfter, einmal unter anderem mit Wolfgang Ambros auf dem von ihm besungenen Watzmann.

 

Premiere mit den Huberbuam

In der Allerheiligensendung erleben wir eine Premiere: Zum ersten Mal wandert Werner Schmidbauer mit zwei Personen auf einen Gipfel. Und zwar mit den Huberbuam:

Werner Schmidbauer mit den Huberbuam am Schneiberstein Gipfel
Werner Schmidbauer mit den Huberbuam am Schneiberstein Gipfel ©www.br.de

Die beiden Brüder haben sich in den letzten Jahren einen Namen als Extremkletterer gemacht. Bis ins Kino schafften sie es: Der Dokumentarfilm „Am Limit“ von Pepe Danquart begleitete die Huberbuam, beim Versuch, die Route „The Nose“ am El Capitain im Yosemite Nationalpark in Rekordzeit zu durchklettern. Zuletzt sorgte eine vom ZDF aufwändig in 3D produzierte Dokumentation „Die Huberbuam auf ihrer Schicksalsroute“ für Aufsehen.

 

Gipfeltreffen am Schneibstein

Als Gipfel haben sich Thomas und Alexander Huber den Schneibstein im Hagengebirge ausgesucht. Dabei stehen, wie beim Gipfeltreffen üblich, nicht die Natur und ihre Schönheit im Mittelpunkt, sondern die Menschen.

 

Ich bin gespannt, Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

2 Kommentare

  • gerhard hohenleitner

    ich wusste gar nicht dass es den Schneibstein gibt und wo das Hagengebirge ist, obwohl ich weit unterwegs war und auch schon über 7000 m stieg.
    gerhard hohnleitner

  • Sepp BGLT

    Tja Gerhard, mit Siebentausendern kann das Berchtesgadener Land nicht aufwarten, aber wenn sich auch die Huberbuam hin und wieder mit einem Zweitausender zufrieden geben, reichen die ja auch für uns Normalbergsteiger, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.