Kultur

Pfarrkirche Sankt Valentin in Marzoll

Am Dienstag ist Valentinstag

Der 14. Februar ist ja bekanntlich der Tag der Liebenden! Diese Tradition geht angeblich zurück auf den Märtyrer Valentin von Terni, der trotz Verbot durch Kaiser Claudius II. als einfacher Priester mehrere Paare getraut hat. Legendenbildend wirkte auch, dass der Heilige Valentin den Paaren Blumen aus seinem eigenem Garten schenkte und die von ihm geschlossenen Ehen besonders glücklich waren. Wegen der Zuwiderhandlung der Befehle des Kaisers wurde er am 14. Februar 269 n. Chr. hingerichtet. Eine andere Überlieferung berichtet von Bischof Valentin von Terni, der mehrere Krankenheilungen in Rom vollbrachte und so viele Römer zum Christentum bekehrte. Er wurde 268 n. Chr. enthauptet. Möglicherweise sind diese beiden auch ein und diesselbe Person und es gibt nur verschiedene Überlieferungen.

Hl. Valentin Bischof von Terni mit Gefährten
Hl. Valentin Bischof von Terni mit Gefährten

Pfarrkirche Sankt Valentin Marzoll

Ein Feiertag ist der Valentinstag heute höchstens noch für Blumenhändler, die katholische Kirche nahm ihn 1969 aus dem Liturgischen Kalender. Dennoch gibt es vereinzelt noch Gottesdienste, besonders natürlich Patronatsfeste. So ein Patrozinium gbit es zum Beispiel in der Pfarrkirche Marzoll (Bad Reichenhall), die dem Heiligen Valentin geweiht ist: Hier findet am 14. Februar um 9 Uhr ein Gottesdienst zum Fest des Hl. Valentins statt. Weitere Infos und Bilder der Pfarrkirche St. Valentin in Marzoll gibts bei Wikipedia.

 

Der Bewahrer der jungfräulichen Unschuld

Auf jeden Fall ist der 14. Februar heute besonders als Tag der Liebenden bekannt, dabei ist der Heilige Valentin eigentlich der Schutzpatron der Jugendlichen, der Reisenden und der Imker. Angerufen wurde er zudem bei Wahnsinn, Pest und Epilepsie. Und dass seine Anbetung zur Bewahrung der jungfäulichen Unschuld verhelfen soll, konterkariert die heutige Ausprägung des Valentinstages eher als sie zu erklären 😉

 

Vergesst nicht, an unserem Valentinstag-Gewinnspiel teilzunehmen,

Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.