Kultur

59. Preisschnalzen in Teisendorf

Österreich gewinnt inoffiziellen Länderkampf

Beim gestrigen Rupertigaupreisschnalzen im Teisendorfer Ortsteil Freidling kam es wieder zum traditionellen Zweikampf zwischen den Bayerischen und den Salzburger Schnalzern.

Und wie so oft in der Vergangenheit hatten auch dieses Mal die Passen aus unserem Nachbarland die Nase bzw. die Goaßl vorn: Der Sieg ging an Gois IV vor Siezenheim III. Als beste Bayerische Schnalzer platzierte sich die Pass aus Leutstetten auf Rang neun. Besser machten es die Bayern bei den Jugendlichen: Hier siegte die Pass von Ainring I..

 

Danke für die Bilder © Roha-Fotothek Fürmann

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

4 Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.