Ausgangspunkt der Wandeurng: Die Fernsebner Tratte
Berge

Wanderung zur Halsalm

Ausgangspunkt der Wandeurng: Die Fernsebner Tratte
Ausgangspunkt der Wanderung: Die Fernsebner Tratte

Wanderbare Weihnachten Teil 2: Nach meiner Heiligabend Wanderung auf den Toten Mann, habe ich den heutigen zweiten Weihnachtsfeiertag zu einer weiteren kleinen Wanderung genutzt. Ich war mal wieder auf der Halsalm! Als Ausgangspunkt meiner Wanderung wähle ich die Fernsebner Tratte oberhalb des Hintersees, denn dieser Weg verspricht mehr Sonne als der Aufstieg über das Klausbachtal. Ob diese Entscheidung allerdings so klug war, weiß ich nicht: Während des Aufstiegs komme ich ganz schön ins Schwitzen. Als ich oben auf der Halsalm ankomme, muss ich erstmal ein trockenes T-Shirt anziehen.

Hintersee-Halsalm
Der Hintersee im Schatten

Obwohl es sich nicht nach Winter anfühlt, offenbart der Blick auf den Hintersee die Jahreszeit: Deutlich kann man erkennen, dass die schattige Nordostseite des Sees bereits von einer dünnen Eissicht bedeckt ist.

Ich habe auch ein dicke Jacke und eine Mütze mit dabei, doch die sind gar nicht nötig: Es herrscht Windstille und auf den Bänken rund um das Almkreuz ist es sehr sonnig.

Sonne satt beim Almkreuz auf der Halsalm
Sonne satt beim Almkreuz auf der Halsalm

Der Kaser des Lacklehens liegt hingegen im Schatten, dementsprechend sitzt auch kein Wanderer an der Almhütte.

Kaser-Halsalm
Der Kaser auf der Halsalm

Kurz überlege ichm auf anderem Weg wieder abzusteigen und so die Halsalm Rundwanderung zu machen, doch die Sonne ist so angenehm auf der Haut, dass ich den Schatten meide und wieder auf dem sonnigen Weg zur Ausgangspunkt meiner Wanderung absteige.

Auch auf meinem Weg nach unten kommen mir zahlreiche Wanderer entgegen, dieses Wetter muss man einfach ausnutzen. Euer Sepp

Mein Name ist Sepp Wurm und ich bin seit Sommer 2010 bei der Berchtesgadener Land Tourismus. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um das BerchtesgadenerLandBlog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgadener Land spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.