Alpenstadt

Endlich wieder Kino

Filmreif! So würde ich tatsächlich unseren Abend in der Alpenstadt nennen. Hier fühlt sich der Donnerstag schon wie Wochenende an. Aber lasst Euch mitnehmen auf eine ganz besondere Reise durch Bad Reichenhall.

Kulinarisch hat unsere Alpenstadt einiges zu bieten, das wissen sicher die meisten von euch. Wir haben den Abend bei unserem Lieblingsspanier starten lassen. Das TapaVino in der Bahnhofstraße gibt es seit März 2019 und ist ein Muss für Spanien-Fanatiker!

Die Speisekarte ist kunterbunt gemischt und es ist sicher für jeden etwas dabei. Neben warmen und kalten Tapas gibt es auch Fisch, Fleisch, Nudeln und Salate. Das Ambiente ist total gemütlich und man fühlt sich direkt wohl. Hätten wir kein „nach-dem-Essen-Programm“ gehabt, wären wir wahrscheinlich noch Stunden sitzen geblieben.

Aber wir mussten weiter, denn für unsere Alpenstadt war es ein ganz besonderer Tag: Das Reichenhaller Park-Kino feierte seine Wiedereröffnung!

Die beiden Kinobetreiber Josef Loibl und Max Berger hatten sich mit der Umgestaltung des Park-Kinos einiges vorgenommen und sich, meines Erachtens, sogar übertroffen. Fünf lange Monate war das legendäre Kino geschlossen, aber das lange Warten hat sich definitiv gelohnt! Mit den Worten „Endlich wieder Kino“ eröffnete Josef seine emotionale Rede und verzauberte in einem Satz das Publikum.

An diesem Abend wurde allerdings nicht nur eine Premiere gefeiert. Mit der Wiedereröffnung startete auch ein Film zwei bairischer Brüder.


„Ausgrissn! – in der Lederhose nach Las Vegas“

Die Brüder Julian und Thomas Wittmann suchen die große Freiheit – und das auf zwei Zündapp-Oldtimern mit nur 40 km/h. Von unserer Alpenstadt bis nach Las Vegas, 12.000 Kilometer, im Gepäck nur 5 T-Shirts und ein kleines Zelt. Und die Lederhose! Die beiden werden begleitet von einem kleinen Team. Was daraus entstand ist wirklich einzigartig.


Zu viel verraten will ich euch nicht. Schaut euch den Film am besten selbst an, vielleicht sogar im Reichenhaller Park-Kino.

Nach der Vorstellung konnten wir die Schauspieler persönlich kennen lernen. Die Brüder waren mit ihrem Team vor Ort und erzählten dem Publikum selbst noch weitere Anekdoten von ihrer abenteuerlichen Reise.
Ich bekam geradewegs selbst Lust, mich auf meinen Roller zu setzen und auszureißen!

Das kühle Bier, auf das uns die Kinobetreiber einluden, der fantastische Filmabend und die sommerliche Luft in unserer Alpenstadt aber halten mich dann doch hier fest.

Eure Paula

Aufgewachsen bin ich im schönen Rheinland-Pfalz in der Schuhstadt Pirmasens. Aber: Ich war schon immer ein Kind der Berge. Vor knapp drei Jahren kam ich ins Berchtesgadener Land. Eigentlich nur beruflich für eine bestimmte Zeit, aber wie sagt man so schön? Es kommt immer anders als man denkt. Nun bin ich hier und das soll auch noch lange so bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.