St. Bartholomä am Königssee

Berchtesgadener Land Blog

Sepp Wurm
Lena (Patricia Aulitzky) trifft im Almwirt auf Quirin Pankofer (Jens Atzorn) © ZDF Walter Wehner

Lena (Patricia Aulitzky) trifft im Almwirt auf Quirin Pankofer (Jens Atzorn) © ZDF Walter Wehner

Neue Herausforderungen für Hebamme „Lena Lorenz“

Engagiert, eigensinnig und immer mit einer Prise Humor: Ab 7. April 2016, jeweils donnerstags um 20.15 Uhr, tritt Hebamme Lena Lorenz in den bayerischen Bergen wieder für ihre Überzeugungen ein. In vier neuen Folgen der ZDF-Serie spielen neben Patricia Aulitzky in der Titelrolle Eva Mattes, Fred Stillkrauth, Raban Bieling, Michael Roll und Liane Forestieri. Regie führten Thomas Jauch und Käthe Niemeyer.

In „Entscheidung fürs Leben“ (Buch: Astrid Ströher und Dirk Morgenstern) erhält Lena einen Anruf von Michael Glasner (Stefan Murr): Bei seiner Frau Veronika (Hilde Dalik) haben die Wehen eingesetzt.

Notfall-auf-einer-Berghütte-Lena-Lorenz-(Patricia-Aulitzky,-l.)-untersucht-Veronika-Glasner-(Hilde-Dalik),-die-unerwartet-Wehen-bekommen-hat Notfall-auf-einer-Berghütte-Lena-Lorenz-(Patricia-Aulitzky,-l.)-untersucht-Veronika-Glasner-(Hilde-Dalik),-die-unerwartet-Wehen-bekommen-hat

Notfall auf einer Berghütte © ZDF Walter Wehner

In einer abgelegenen Berghütte bringt Veronika das Baby zur Welt, doch nach der komplizierten Geburt sind bleibende Schäden beim Kind zu befürchten. Die Anzeige der jungen Eltern wirbelt die berufliche Zukunft der Hebamme, die sich gerade in ihrem Heimatort Himmelsruh selbstständig gemacht hat, gehörig durcheinander. Aufregend wird es auch in der Folge „Spurlos verschwunden“ (Buch: Astrid Ströher): Ein Neugeborenes wird entführt. Lena unterstützt die jungen Eltern Kathrin (Annina Hellenthal) und Herbie Draxler (Marian Kindermann) nach besten Kräften und vernachlässigt darüber ihr Privatleben.

Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) und Julia Obermeier (Liane Forestieri) © ZDF Walter Wehner

Lena Lorenz (Patricia Aulitzky) und Julia Obermeier (Liane Forestieri) © ZDF Walter Wehner

Mit der Situation der Flüchtlinge in ihrem Ort wird Lena in „Von weit her“ (Buch: Carolin Otto) konfrontiert. Sie kümmert sich um den kleinen Anbessa (Ruben Felipe) und dessen hochschwangere Mutter Senait (Sabrina Ceesay) und quartiert die beiden kurzfristig auf dem Lorenz-Hof ein. „Ein Fall von Liebe“ (Buch: Carolin Otto) beschäftigt die Hebamme eine Woche später: Quirin Pankofer (Jens Atzorn) hilft gerade beim Umbau auf dem Lorenz-Hof. Lena findet den Zimmermann sympathisch, nur seine Leidenschaft fürs Klettern kann sie mit ihrer Höhenangst nicht vereinbaren. Als Quirins Freund Markus (Oliver Rosskopf) bei einer Klettertour abstürzt, ist Lena für dessen Frau und Baby da.

Gedreht am Kehlstein © ZDF Walter Wehner

Gedreht am Kehlstein © ZDF Walter Wehner

Wie bei den vorherigen Folgen diente auch für die neuen Folgen von Lena Lorenz unser schönes Berchtesgaden als Drehort für das fiktive Himmelsruh. Vorallem Marktschellenberg, Berchtesgaden und Ramsau dienten als Drehort. Die alpinen Szenen, als Lena Lorenz klettern muss, wurden am Kehlstein gedreht: Genauer gesagt am Kehlstein-Rundweg etwas oberhalb des Kehlsteinhauses.

Also nehmt Euch für die Donnerstag im April nichts vor, denn jeweils um 20:15 Uhr strahlt das ZDF eine der neuen Folgen aus! Euer Sepp

4 Kommentare

7. April 2016 um 22:03 von Renate Lehner

Ich freue mich sehr über die Lena-Folgen, habe seit den beiden Folgen in 2015 gehofft, dass es weitergeht. Ich finde die Darsteller sehr gut gewählt und überhaupt alles sehr stimmig… Weiter so!

antworten

7. April 2016 um 22:25 von Sepp

Ja wir freuen uns auch sehr. Da die ersten beiden Folgen so tolle Einschaltquoten erzielt haben, hat das Team letztes Jahr noch vier weitere Folgen gedreht. Wer weiß was passiert wenn diese 4 Folgen auch wieder so erfolgreich sind 😉 . Viel Spaß bei den neuen Folgen!

antworten

29. April 2016 um 11:03 von Gaby

Ich hoffe sehr, dass es weitere Folgen geben wird. Mir haben diese vier Episoden einschließlich ihrer Darsteller sehr gut gefallen. Besonders hervorheben möchte ich die Protagonistin, sowie Eva Mattes (die ich sehr schätze) und Fred Stillkrauth (ganz toll). Aber auch die beiden jungen Männer, die das sympathische Schwulenpaar spielen, finde ich super gut! Die einzelnen Sendungenn waren für mich ein wunderschönes, entspanntes Fernseherlebnis, natürlich auch wegen der tollen Landschaftsaufnahmen in dieser herrlichen Bergwelt. Ich habe mich jeden Donnerstag im April auf diese Sendung gefreut.

antworten

30. April 2016 um 0:36 von Gerlinde

Auch in Holland geniessen wir von dieser Serie. Sehr schön, ich hoffe es kommen noch weitere Folgen.

antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*