Sonnenuntergang-Kehlsteinhaus

Bergerlebnis & Alpenstadt - Blog

Schlagwort: Fotografie

Seniorbook Fotowettbewerb

 von Sepp

Unterwegs – Der Weg ist das Ziel

Reise und Urlaub sind die Themen im April auf Seniorbook, dem sozialen Netzwerk für die beste Zeit im Leben. Deshalb sucht die mittlerweile fast 300 Tausend Mann starke Community in einem Fotowettbewerb die schönsten Bilder rund um das Thema „Unterwegs„. Der Fantasie sind also kaum Grenzen gesetzt, das Thema erlaubt eine unglaubliche Vielzahl an Motiven.

Fotowettbewerb "Reise"

Fotowettbewerb "Reise"

Fotowettbewerb vom 10. April bis 10. Mai

Gesucht sind Bilder aus allen teilen der Welt, wobei wir natürlich wissen, dass es nirgends so schön ist, wie im Berchtesgadener Land und deshalb auch ein Siegerbild aus unserer Heimat erwarten.

 

Kurzurlaub zu gewinnen

Die besten Bilder werden schließlich von einer Jury prämiert und dürfen sich über tolle Preise freuen:weiterlesen

Abendstimmung in Stangaß

 von Sepp

Frühling im Tal – Winter auf`m Berg

Während der Wintereinbruch fast ganz Deutschland im Griff hat, war es gestern in Berchtesgaden noch realtiv schön, nicht mehr so warm wie letzte Woche, aber immer noch angenehm genug, um sich auch abends draußen aufzuhalten. Da die Wetterprognose für heute, spätestens aber für morgen dann, auch uns die Rückkehr des Schnees verheißt, habe ich gestern Abend noch einen meiner Lieblingsplätze aufgesucht: Ein kleines Bänklein in Stangaß, zwischen Berchtesgaden und Bischofswiesen, an dem ich schon so manche schöne Stunde verbracht (vergeudet?) habe.

Stangaß mit Blick auf Göll, Brett und Jenner

Im Tal ist`s grün, am Berg noch weiß

Ringsum verschaffte sich bereits das erste Grün seinen Platz und verdrängte das Braun der Übergangszeit nach der Schneeschmelze von den Wiesen der Stangaßer Bauern. In den Hochlagen dagegen herrscht noch tiefster Winter. Besonders schön zu sehen am Hohen Göll und am Hohen Brett, die ich gerade noch in den letzten Sonnen beschienenen Momenten des Tages mit der Kamera erwischte.

Hoher Göll und Hohes Brett

Hoher Göll und Hohes Brett

Vom Watzmann hingegen hatte die Sonne scheinbar schon genug an diesem Tag.weiterlesen

Die 4 Elemente im Zeitraffer

 von Sepp

BGLT Videoprojekt Timelapse

Ihr habt es die leztzen Wochen ja schon auf unserem YouTube-Kanal, auf unserer Facebook-Seite und auch auf google+ mitbekommen: Wir sind gerade in unserem ehrgeizigstem Videoprojekt. Timelapse – Die 4 Elemente im Berchtesgadener Land. Heute haben wir den Film zum Element Wasser veröffentlicht.

 

Schwerpunkt der Aufnahmen bildet der Obersee mit seiner malerischen Bootshütte an der Fischunkelalm, und der Höglwörther sowie der Abtsdorfer See. Die Reise der Kamera geht also vom tiefesten Süden bis in den hohen Norden des Berchtesgadener Landes.

 

Bisherige Filme

Der erste Film aus dieser Reihe war natürlich ein Trailer, der in knapp eineinhalb Minuten schon mal alle Seiten des Berchtesgadener Landes anteasert:weiterlesen

Fotografien von Anke Schaffelhuber

 von Sepp

Kostenlose Ausstellung im Interconti Obersalzberg

Auf großformatigen digitalen Fotografien vereint die Künstlerin Anke Schaffelhuber Gegensätze von Erster Welt und Dritter Welt, von unberührter Natur und Industrialisierung/Urbanisierung, von Vergangenheit und Zukunft, von Ruhe und Hektik, zu einer aufrüttelnden und gleichzeitig ästhetischen Vision.

Werk von Anke Schaffelhuber

Die Künstlerin einer emphatischen Avantgarde präsentiert die überdimensionalen detailverliebten Fotografiennoch bis 22. März im InterContinental Berchtesgaden Resort. Die Ausstellung ist kostenlos zugänglich, um eine Reservierung unter der Telefonnummer +49-8652-9775-0 wird alerdings gebeten!

 

Fotokünstlerin Anke Schaffelhuber: Digital ist besser!

Geboren wird Anke Schaffelhuber 1968 im beschaulichen Deggendorf, doch schon früh verschlug es Sie in die weite Welt: New York war Ihre erste Station im Ausland und viele weitere folgten. Ihre besondere Liebe gilt dabei Afrika, das Sie schon an die 20 mal bereist hat und im Mittelpunkt ihres kreativen Schaffens steht. Besonders gerne verbindet Anke Schaffelhuber in Ihren großformatigen Digitalfotografien die Gegensätze der „Ersten“ und der „Dritten“ Welt, stellt die westliche Urbanität in Kontrast zur unberührten Natur der Steppenlandschaften ds Schwarzen Kontinents. Das folgende Video gibt einen kleinen Einblick in Ihre Arbeit:weiterlesen

Winter am Rossfeld

 von Sepp

Schneetraum an der Rossfeld-Panoramastraße

Da es zur Zeit nicht allzu rosig um den weißen Nachschub bestellt zu sein scheint, präsentiere ich Euch heute ein paar Bilder von Anfang Dezember, als der Schnee noch in Massen das Berchtesgadener Land bedeckte. Die Bilder entstanden an der Rossfeldpanoramastraße.

Rossfeld Panoramastraße mit Hohem Göll

Rossfeld Panoramastraße mit Hohem Göll

Der höchste Punkt der Rossfeldstraße liegt auf ca 1.600 Metern Höhe, da die Straße im Winter geräumt wird, ist Sie auch in den kalten Monaten ein beliebtes Ausflugsziel in den Berchtesgadener Bergen.

 

Die kleine Schwester der Kehlsteinstraße

Beeindruckend ist dabei zum Einen die technische Meisterschaft mit der die Rossfeldstraße in den Berg gebaut wurde: sie ist quasi die kleine Schwester der Kehlsteinstraße, die Kehren sind sanfter und die Asphaltauflage ist breiter. Und jedermann kann sie mit seinem eigenem Auto befahren.weiterlesen

Arktis – Schatzkammer des Nordens

 von Sepp

2. Teil der Winter-Vortragsreihe des Nationalparks Berchtesgaden

Es ist das einmalige Licht, die Weite und Klarheit, die karge Landschaft und die einzigartige Tierwelt, die Bernd Römmelt faszinieren. Am Mittwoch, den 9. Januar 2013, nimmt der Naturfotograf seine Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise in die Arktis. Live erzählt der Fotograf dabei von seinen Erlebnissen in der „Schatzkammer des Nordens“. Die zweite Veranstaltung der traditionellen Winter-Vortragsreihe des Nationalparks Berchtesgaden beginnt um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Kongresshauses in Berchtesgaden, der Eintritt ist frei!

Vortrag Arktis

Vortrag Arktis

Der Norden und besonders die Arktis sind seine große Leidenschaft. Seit 2008 ist der studierte Ethnologe mit seiner Kamera im Auftrag von Greenpeace unterwegs, um die Vielfalt und Schönheit dieses einzigartigen Lebensraumes festzuhalten. Gleichzeitig zeigt er aber auch die dramatischen Veränderungen auf, welche die Arktis auf Grund des Klimawandels bedrohen. Die Arktis ist eine Region von großer Bedeutung für diesen Planeten. Sie bietet Lebensraum für Millionen von Menschen und spielt eine unerlässliche Rolle für den Erhalt des Lebens auf der Erde.

weiterlesen

Ausstellung im Nationalpark-Haus

 von Sepp

Vom 1. Dezember 2012 bis 31. Januar 2013 sind im Nationalpark-Haus Berchtesgaden außergewöhnliche Naturfotografien zu bewundern. Fotografen aus ganz Europa zeigen unter dem Titel „Europäischer Naturfotograf des Jahres“ ihre preisgekrönten Bilder – vom eierstehlenden Kuckuck bis zur angriffslustigen Seeschwalbe. 14.000 Fotografien aus 39 Ländern wurden eingereicht, die schönsten sind nun im Nationalpark-Haus Berchtesgaden ausgestellt.

Gewinnerbild von Oldrich Mikulica: "Gewinn und Verlust"

Gewinnerbild von Oldrich Mikulica: "Gewinn und Verlust"

Europäischer Naturfotograf des Jahres 2011

 

Diesen Titel erlangte der tschechische Fotograf und Filmemacher Oldřich Mikulica mit der Frontalaufnahme eines Kuckucks, der soeben das Ei eines Teichrohrsängers gestohlen hat. Ein extrem seltener Schnappschuss – der einzige dieser Art in seinem Leben, vermutet Miculika.

 

Das ungewöhnliche Bild mit dem Titel „Gewinn und Verlust“ beeindruckte die internationale Jury sofort. Sie war sich einig: Dies ist ein wirklich außergewöhnliches Naturbild, das eine sehr interessante und bislang höchstens dokumentarisch fotografierte Verhaltensweise auf hohem ästhetischem Niveau zeigt. Die geringe Tiefenschärfe des Bildes lenkt den Blick sofort auf das Ei, das zentrale Thema dieser Geschichte. Der Kuckuck entfernt ein Ei der Wirtsvögel aus deren Nest und legt an dessen Stelle sein eigenes, nahezu identisch gefärbtes Ei hinein. Zwar frisst der Vogel das fremde Ei gelegentlich, doch gehören Eier außerhalb dieser speziellen Situation nicht in das Nahrungsspektrum des Kuckucks. Die Aufnahme ist ein authentisches Naturdokument und wird im Nationalpark-Haus Berchtesgaden ausgestellt.

 

Mikulica erhält damit den von der Firma Canon gesponserten und mit 2.000 Euro dotierten Preis. Mit seinem Bild setzte er sich gegen fast 14.000 eingereichte Arbeiten von Fotografen aus 39 Ländern durch. Der Preis wurde von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) zum 11. Mal vergeben und richtet sich an Amateur- und Profifotografen aus ganz Europa.

 

Ausstellung im Nationalpark-Haus Berchtesgaden

 

Die neue Ausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres“ ist täglich von 9 bis 17 Uhr im Nationalpark-Haus in Berchtesgaden zu sehen, der Eintritt ist frei.

Pressemeldung Nationalpark Berchtesgaden

Höglwörth – Perle des Rupertiwinkels

 von Sepp

Ehemaliges Augustinerchorherrnstift am Höglwörther See

Das ehemalige Augustinerchorherrnstift Höglwörth in der Gemeinde Anger – wohl eins der meist fotografiertesten Motive des Rupertiwinkels.

Höglwörth © Roha Fotothek Fürmann

Höglwörth © Roha Fotothek Fürmann

Ein Spaziergang um den See lohnt immer wieder mit herrlichen Aus- und Einblicken und rückt das ehemalige Kloster in den vielen Stimmungen der wechselnden Tages- und Jahreszeiten in unvergleichliches Licht. Dabei drängt sich unweigerlich die Geschichte dieser „Perle des Rupertiwinkels“ in das Bewußtsein und man hört in die Stille des Sees hinein förmlich das Chorgebet der an die 700 Jahre hier lebenden und wirkenden Augustiner-Chorherrn.

 

Text und Bild © Roha Fotothek Fürmann

Das Wilde Wasser …..

 von Sepp

Die Wimbachklamm in Ramsau

Die Wilden Wasser – sie tosen und schäumen.  Das Licht der Sonne bricht sich da und dort in den Farben des Prismas und zeigt wunderschön die Macht der Natur. Man versteht kaum das eigene Wort.

Das wilde Wasser

Das wilde Wasser

Hier zeigen sich eindrucksvoll die Urgewalten der Natur, der Winde, des Wetters und besonders des Wassers. Über die Jahrtausende tief eingeschnitten in den harten Fels – zumeist aus Dachsteinkalt bestehend – bahnt sich das Wasser mit unbändiger Kraft den Weg vom Wimbachgries hinab in das Tal der Ramsau.

Der Wildbach

Der Wildbach

Diese unbändig-wilde Kraft machten sich die Holzknechte über Jahrhunderte zu Nutze, die Unmengen Festmeter Holz aus den Hochlagen ins Tal zu bringen, die vor allem die Salinen zum Versieden des Salzes benötigten. weiterlesen

Virtuelle Tour durch Berchtesgaden

 von Sepp

Berchtesgaden aus der Vogelperspektive

Auf der Website Berchtesgaden360.de könnt Ihr das südliche Berchtesgadener Land von oben erleben. In den Panoramabildern könnt Ihr die Kamera beliebig schwenken und zoomen. Einige Hotels und Pension sind in einer Detailansicht verfügbar, da sich die Seite noch im Aufbau befindet, folgen noch weitere Anbieter.

 

Ihr könnt verschiedene Positionen der Kamera wählen, allein in Berchtesgaden gibt es 13 verschiedene Panoramen, zum Beispiel direkt über dem Markt Berchtesgaden, am Lockstein, an der Kneifelspitze, uvm.

 

 

Auch aus den vier anderen Gemeinden Ramsau, Schönau am Königssee, Bischofswiesen und Marktschellenberg stehen Panoramabilder zu Verfügung!

 

Viel Spaß damit, Euer Sepp BGLT