Ausflugstipps

1. Puzzle-Day der BayernWelle Südost

31 Teams aus dem Berchtsgadener Land und dem Chiemgau

31 Teams á 5 Personen waren ganz nervös an ihren Tischen und warteten, dass es endlich los ging.

 

Teilnehmerliste

 

 

Zur Stärkung der Teilnehmer standen Frühstück und Weißwürst mit Brezen und Getränke zur Verfügung. Jedes Team hatte  einen verpackten Karton erhalten. So konnte keiner das Bild des Puzzle vor dem Start  sehen. Die Spannung stieg bis der Geschäftsführer der Bayernwelle Südost , Dietmar Nagelmüller, das Kommando gab: „Auf die Puzzle – fertig – los“. Dann ging es rund an den Tischen! Das Papier wurde runtergerissen, die Originalverpackung entfernt und die Teile ausgeschüttet.

 

Das Puzzle - 500 Teile
Das Puzzle - 500 Teile

 

Die Gruppen durften keine Hilfsmittel verwenden. Jetzt ging`s ans Sortieren und zusammenlegen. Bei einigen wuchs das Bild rasant zusammen – bei anderen wurde noch fest sortiert.

Die Damen aus der Gemeinde Nußdorf bei Traunstein waren schnell als die flottesten Puzzlerinnen erkannt und eine Traube von Menschen bildete sich um diesen Tisch. Nach nur 33 Minuten und 10 Sekunden hatten die flinken Teilnehmerinnen die 500 Teile zu einem fertigen Bild gelegt.

 

Super ! Das war echt Spitze !

Einige Gruppen gaben nach Bekanntgabe der Gewinner auch gleich auf.

Wir – die „Reichenhaller Mädels“ – setzten uns das Ziel die Zeit der Bayernwelle Südost von 1 Stunde und 48 Minuten zu unterbieten.

Team Bad Reichenhall
Team Bad Reichenhall

Es wurde hektisch – doch wir hatten es 9 Minuten schneller fertig – Juhu !

Es war lustig und wir werden sicher weiter „puzzlen“ und beim nächsten Wettbewerb noch schneller sein.

Also – ran an die Puzzle – es macht in der Gruppe noch mehr Spaß als alleine.

 

Eure Babsi BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.