Ausflugstipps

Predigtstuhlbahn verkauft!

Familie Posch kauft Predigtstuhlbahn, Hotel und Schlegelmuldenalm

Es tut sich was am Predigtstuhl: Familie Posch aus Baumgarten (Schneizlreuth) hat die Predigtstuhlbahn, das Berghotel mit Restaurant und die Almhütte Schlegelmulde gekauft. Nach Insolvenz der Bahn 2009 und jahrelangen Verhandlungen wurde am 5. Dezember der Kauf notariell beglaubigt.

Predigtstuhlbahn über Bad Reichenhall
Predigtstuhlbahn über Bad Reichenhall

Marga Posch, Geschäftsführerein der Marga und Josef Posch GmbH & Co.KG zeigt sich hocherfreut: „Der Erwerb ist eine großartige Bereicherung unserer geschäftlichen Aktivitäten in Gastronomie, Hotelerie und Veranstaltungsmanagement. Mit diesen Voraussetzungen und bewährten Mitarbeitern sehen wir einem erfolgreichen Betrieb der traditionsreichen Anlagen positiv entgegen. Es ist uns ein persönliches Anliegen, den Hoffnungen, Erwartungen und Wünschen an das Naherholungsgebiet Predigtstuhl gerecht zu werden und für Einheimische wie Gäste ein attraktives und stimmiges Konzept zu entwickeln. Der Predigtstuhl ist immer ein großartiges Erlebnis. Es ist uns gleichermaßen Freude wie Verantwortung, für dieses einmalige Gebiet eine positive Zukunft erarbeiten zu dürfen“.

 

Rückkehr zu den Wurzeln

Für Marga Posch dürfte der Kauf auch eine emotionale Entscheidung gewessen sein, schließlich hat sie am Predigtstuhl ihre Ausbildung im Bereich Hotel und Gastronomie gemacht, sie kehrt also zu Ihren Wurzeln zurück.

Predigtstuhl Panoramablick ©Matthias Kabel
Predigtstuhl Panoramablick ©Matthias Kabel

Auch Stephan Köhl, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH zeigte sich von dem Deal begeistert: „Wir gratulieren von ganzem Herzen! Mit der Familie Posch aus Baumgarten am Predigtstuhl arbeiten wir gut zusammen. Die haben Erfahrung in Gastronomie und Hotellerie und ich kann mir keinen besseren Betreiber vorstellen. Ich freue mich schon heute auf wunderbaren Feste mit Ausblick und Sonnenuntergang…“

 

Älteste Originale Großkabinenseilbahn der Welt

Seit der Jungfernfahrt der Predigtstuhlbahn 1928 ist die Bahn unverändert, sie ist damit die älteste im Original erhaltene und fahrbereite Großkabinenseilbahn der Welt.

Historisches Plakat der Predigtstuhlbahn
Historisches Plakat der Predigtstuhlbahn

Eine bereits vor Jahren begonnene Sanierung der Bahn wird nun zügig fortgesetzt werden. Auch für das Hotel und das Restaurant hat Familie Posch ein Konzept entwickelt, das Insolvenzverwalter, Stadt Bad Reichenhall, die Regierung von Oberbayern und das Landratsamt Berchtesgadener Land überzeugt hat: Eine sanfte und umweltverträgliche Nutzung der bestehenden Anlagen, ohne das historische Erbe zu verleugnen. Das Hotel soll zudem als Seminar- und Veranstaltungsort genutzt werden.

 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute, Familie Posch!

 

Ich freue mich schon auf den Seminarraum mit der schönsten Aussicht Deutschlands!

Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.