Ausflugstipps

Berggeschichten: Der Funtensee

TV-Tipp: Der Funtensee im Steinernen Meer

Es ist jetzt schon elf Jahre her, seit Jörg Kachelmann an Weihnachten 2001 die tiefste jemals in Deutschland gemessene Temperatur verkündete: Am Funtensee im Steinernen Meer zeigte das Thermometer minus 45,9 ° Celsius und der Funtensee machte landesweite Schlagzeilen. Natürlich ist dieser Wert ein Extrem, das meiste Jahr über herrschen hier oben allerdings andere Temperaturen.

Der Funtensee im Winter
Der Funtensee im Winter

Ein Team des Bayerischen Fernsehens begleitete Sigi und Gabi Hinterbrandner, die Wirtsleute vom Kärlingerhaus am Funtensee fast ein ganzes Jahr lang bei ihrer Arbiet: Vom Beginn der Saison im März, wenn das Kärlingerhaus noch tief verschneit ist und regelrecht ausgegraben werden muss um den Skitourengehern Zutritt zu ermöglichen, über die Hochsaison im Sommer, wenn bis zu 200 Bergsteiger und Wanderer eine Übernachtungsmöglichkeit am Funtensee suchen bis zum Höhepunkt der Saison, der Almer Wallfahrt, wenn bis zu 2000 Pilger das Steinerne Meer vom Österreichischen Maria Alm bis zum Königssee durchqueren und dabei auch am Kärlingerhaus Station machen.

Der Funtensee und das Kärlingerhaus
Der Funtensee und das Kärlingerhaus

 

Berggeschichten im Bayerischen Fernsehen

Zu sehen ist der Beitrag am Samstag, den 29. Dezember um 19:45 Uhr im Bayerische Fernsehen in der Reihe Berggeschichten. Schaltet ein!

 

Euer Sepp BGLT

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.