Ausflugstipps

Drive-In-Autokino am Königssee

Am Parkplatz Königssee

Vom 20. bis zum 30. September findet auf dem großen Parkplatz am Königssee das erste Autokino im Berchtesgadener Land statt. An elf Abenden hintereinander wird eine breite Palette an aktuellen Kinofilmen und Filmklassikern aus den 60er Jahren gezeigt. Als Stargast wird Rallyelegende Walter Röhrl erwartet.

Autokino am Königssee
Autokino am Königssee

Dampfnudelblues“ wird dabei sein, „Chroniken der Unterwelt“ und mit Drei Stunden natürlich auch eine Lovestory zum kuscheln, verrät Veranstalter Hans Klegraefe, der sich mit dem Autokino einen Traum erfüllt. „Unser Open Air Kino gibt es ja schon länger, aber sich Kinofilme aus dem Auto anzuschauen, hat schon noch mal einen ganz besonderen Reiz.“ Der Amerikaner Richard Milton Hollingshead hatte in den 1930er Jahren die Idee dafür. Er betrieb in New Jerey eine kleine Chemiefabrik für Autolacke, Polituren und Bremsflüssigkeiten. Weil die Geschäfte schlecht liefen und er des nächtens nicht schlafen konnte, spannte er sein Bettlaken vor die Garage packte einen Filmprojektor auf das Dach seines Autos und sah sich durch die Windschutzscheiben einen Streifen an. Am nächsten Morgen marschierte Hollingshead ins Patentamt und meldete das Autokino an.

 

Modernste Technik für das Autokino

Für sein Drive-In-Autokino am Königssee wird Hans Klegraefe kein Bettlaken aufspannen, sondern auf modernste Technik setzen. Die 14 mal 8 Meter große Big Airscreen Leinwand wir täglich vor der Veranstaltung aufgestellt und der digitale Projektor hat eine Lichtleistung von über 6000 Watt. Um den Filmton hören zu können, erhält jedes Auto eine entsprechende Funkfrequenz mitgeteilt – womit der Ton über die Soundanlage des Autos empfangen werden kann. Wer kein Autoradio hat oder seine Batterie schonen möchte oder gar mit dem Motorrad kommt, kann sich gegen Pfand einen Funkkopf-hörer ausleihen. Ins Autokino kann man mit jedem Auto fahren, auch mit Jeeps oder Bussen. „Man sollte damit aber ganz hinten parken, damit kein anderen Besucher gestört wird“, bittet Hans Klegraefe.  Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt. Nur bei Unwetter oder dichtem Nebel kann es sein, dass ein Film abgebrochen werden muss. Sollte das passieren, gibt der Veranstalter „Nebelkarten“ aus, die zu einem nochmaligen freien Eintritt ins Autokino oder in das Kino Berchtesgaden berechtigen.

 

Autogrammstunde mit Walter Röhrl

Anlässlich des Edelweiß-Bergpreises vom 27. bis zum 29. September in Berchtesgaden, haben Hans Klegraefe und der Geschäftsführer der Edelweiß Classic Stiftungs-GmbH  Joachim Althammer noch einen ganz besonderen Höhepunkt parat: für den Samstag hat sich der zweifache Weltmeister und Rallyelegende Walter Röhrl angekündigt. Gezeigt wird an diesem Abend der Film „Röhrts Katze“ und Röhrl wird für die Autokinogäste zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr Autogramme geben. Außerdem laufen an diesem Wochenende auch noch der Klassiker „Le Mans“ mit Steve McQueen über das gleichnamige 24-Stunden Rennen und das Roadkultmovie „Easy Rider“.
Das weitere Programm: 20.09. Hänsel & Gretel/21.09.Da geht noch was/22.09.Dampfnudelblues/23.09. Drei Stunden/ 24.09.Chroniken der Unterwelt/25.09. Elysium/26.09. Whith House Down/ 27.09.LeMans /28.09.Röhrls Katze mit Autogrammstunde W. Röhrl/29.09. Easy Rider/ 30.09. Die Alpen von oben
Weitere Infos findet Ihr unter www.autokino-koenigssee.de!

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.