nicht kategorisiert

Wandern in den Berchtesgadener Alpen

Das Wandern in den Berchtesgadener Alpen hat seinen ganz eigenen Reiz. Rund um Hochkalter und Watzmann gibt es nämlich eine ganze Menge zu entdecken. Dazu an dieser Stelle einige nützliche Tipps:

 

Nationalpark Berchtesgaden – die Natur lädt zum Wandern ein

Wenn es etwas gibt, das man hier besser tun kann als sonst irgendwo auf der Welt, dann ist es sicherlich wandern. Der Nationalpark Berchtesgaden, nebenbei bemerkt der einzige deutsche Nationalpark im europäischen Hochgebirge, birgt fünf wunderschöne Seen, mehrere erklimmenswerte Berggipfel und eine einzigartige Flora und Fauna. Auch jetzt im Herbst ist die Wandersaison hier noch nicht beendet.

Wandern am Königssee
Wandern am Königssee

Alles, was man für den Outdoor-Trip benötigt, ist festes Schuhwerk und eine warme Jacke – wie diese hier gefunden auf otto.de. Das Areal erstreckt sich auf 210 Quadratkilometern über den größten Teil der Gemeindeflächen von Ramsau und Schönau am Königssee und über einen Teil des Gemeindegebietes von Berchtesgaden im Südosten. Touristen, die dieses Gebiet zu Fuß erkunden möchten, finden viele Wege und Steige, die zusammengenommen eine beachtliche Länge von etwa 230 Kilometern ergeben. Geführte Berg- und Waldtouren werden regelmäßig an verschiedenen Stellen angeboten – für Erwachsene und auch exklusiv für Kinder!

 

Wie die Wanderer vom Naturschutz profitieren

Gämse, Alpenmurmeltier, Rehe, verschiedene Adlerarten und unzählige weitere Tiere bevölkern den Naturraum in den Berchtesgadener Alpen. Früher waren hier natürlich auch Wölfe, Bären und Wisente zu finden, die theoretisch irgendwann in diese Region zurückkehren könnten. Dafür muss der Naturschutz seinen hohen Stellenwert behalten. Nicht alle alten Wanderwege, Jagd- und Almsteige können daher genutzt werden. Von der Regeneration der Natur hat der Wanderer natürlich ebenfalls eine ganze Menge, da sich der Artenreichtum auch in den touristisch erschlossenen Gebieten bemerkbar macht. Der Schutz der gesamten Natur, die Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Bildung sowie Erholung aller Besucher gehören zu den erklärten Zielen des Nationalparks!

Mein Name ist Sepp Wurm und ich arbeite seit Sommer 2010 im Tourismus Marketing. Als Social Media Enthusiast kümmere ich mich neben diversen anderen Kanälen auch um den Bergerlebnis Berchtesgaden Blog. Schwerpunkt meiner Blogbeiträge sind Berichte über meine Wanderungen und Bergtouren im Sommer, sowie über Skitouren im Winter. Meine Leidenschaft für die Berge bringe ich gerne in unseren Blog mit ein. Als waschechter Ramsauer „Bergbauernbua“ liegen mir zudem unsere Heimat und ihre Traditionen und Bräuche natürlich besonders am Herzen. Ich hoffe, diese Liebe zu unserem schönen Berchtesgaden spiegelt sich auch in meinen Blogbeiträgen wider.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.