Ausflugstipps

Traumfrühstück am Thumsee

Nachdem der alte Seewirt am Thumsee im neuem Glanz erstrahlt, mussten wir ihn genauer unter die Lupe nehmen. Dabei erlebten wir ein wunderbares Frühstück am See.

Seewirt am Thumsee Blick von der Terrassee
Der Blick geht von der Terrasse über den ganzen See.

Es ist einfach nur herrlich auf der Terrasse zu sitzen, den Blick und die Sonne zu genießen und dabei zu Frühstücken. Von 9 bis 11 Uhr gibt es täglich eine feine Frühstückskarte.

Seewirt am Thumsee
Frisch renoviert erstrahlt der neue "alte" Seewirt.

Unser Wunsch nach einer vegetarischen Frühstücksvariante war kein Problem und die angebotene Käseauswahl war sehr überzeugend.

Seewirt am Thumsee
Der Seewirt liegt direkt am See.

Die großzügige Terrasse ist sicher auch Abends der Hit. Das werden wir auch noch ausprobieren. Die Karte liest sich nämlich sehr vielversprechend – bodenständig, aber fein. Und sollte das Wetter schlecht sein, dann sitzt man drinnen genauso gemütlich. Im Winter heizt ein Kachelofen ein. Doch der war bei dem Sonnenschein wirklich  nicht nötig. Für die Badegäste gibt es nebenan einen gemütlichen Biergarten. Nicht nur wir haben unser Frühstück genossen, auch die Familie Blässhuhn bekam etwas davon ab. Die drei Kleinen sahen zu lustig aus mit ihrem roten Kopf und bunten Federn um den Hals.

Auch die Blässhühner bekamen ihr Frühstück.
Auch die Blässhühner bekamen ihr Frühstück.

Wir werden sicher noch öfter hierher zum Frühstücken gehen. Der Blick und das Ambiente sind wunderbar und das Frühstück sehr empfehlenswert.

 

Servus und bis bald! Christoph

Wenn Christoph Merker nicht gerade Bücher in der Bücherstube in Berchtesgaden verkauft oder für die regionalen Zeitungen als Reporter unterwegs ist, sitzt er vor seiner Staffelei und malt. Oder er werkelt in seinem kleinen Garten und manchmal kann man ihm auf seiner Lieblingslaufstrecke, dem Königsseer Fußweg, etwas außer Atem antreffen.

4 Kommentare

  • Barbara straub

    Ich War sehr enttäuscht vom neuen see Wirt. Hat mir gar nicht gefallen. Alles sehr steril mit Stein und Eisen. Fast keine Pflanzen auf der terasse. Die Tische aus Plastik keine Tischdecke keine Blumen Kerzen oder sonstige Dekoration am Tisch. Bedingungen unfreundlich und sehr langsam. Zu guter Letzt habe ich auch noch für einen großen und einen kleinen Cappuccino mit zwei Leitungswasser über 8 Euro bezahlt und das finde ich für reichenhall trotz der schönen Lage unverschämt. Schade da hätte man echt mehr draus machen können.

  • Sabine

    Ich finde es unverschämt, dass beim Frühstück KEIN Kaffee im Preis inbegriffen ist. Außerdem gibt’s Marmelade aus diesen Plastikverpackungen, das muss doch nicht sein!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.