nicht kategorisiert

Der Herbst ist da

Ich habe keine Lieblingsjahreszeit, denn irgendwie haben sie alle ihre Vor- und Nachteile. So ist das auch beim Herbst. Die Tage werden kürzer und für längere Touren packt man besser eine Stirnlampe ein. Es wird kälter und der erste Schnee versetzt hohe Gipfelziele in einen ersten Winterschlaf. Aber dann gibt es eben diese Tage, die den Herbst so unvergesslich und einzigartig machen.

 

Goldener Wanderherbst

Dann, wenn sich der Herbst von seiner schönsten Seite zeigt und den Regen mal pausieren lässt.

Auf dem Dopplersteig
Auf dem Dopplersteig


So wie am Freitag am Untersberg, auf dem Weg zum Salzburger Hochthron. Unterwegs an einem der sagenumwobensten Berge der Alpen. Klare Sicht, Wolkenspiel und herrliche Farben, gepaart mit angenehm warmen Temperaturen. Genau so muss es sein.

Über den Wolken
Über den Wolken

Zur Info:
Im Moment ist der Weg (Nr. 462) über den Schellenbergsattel zur Toni-Lenz-Hütte, aufgrund schwerer Unwetterschäden, gesperrt.

 

Hohes Brett über Brettgabel

Am Samstag hat der Herbst dann noch einen drauf gesetzt und wir haben diese Gelegenheit natürlich genutzt. Vom Parkplatz Hinterbrand geht es über den steilen und stellenweise etwas anspruchsvollen Weg zur Brettgabel und dann weiter auf das markante Gipfelplateau des Hohen Bretts.

In luftigen Höhen
In luftigen Höhen

Dieser Weg ist nicht markiert und wird aus diesem Grund auch wesentlich weniger begangen als der Normalweg über das Carl-von-Stahl-Haus. Gigantisch wie sich hier oben immer wieder neue Blicke auftun und immer mehr Berge am Horizont erscheinen.

Blick zum Jenner und Watzmann
Blick zum Jenner und Watzmann

Eine herrliche Tour, bei perfektem Wetter. Besser kann der Herbst nicht sein. Hoffen wir mal, dass er uns noch viele solcher Tage beschert, bevor der Winter Einzug hält.

Auf dem Gipfelülateau
Auf dem Gipfelplateau

Auf meinem Blog uptothetop.de findet ihr noch mehr Bilder der beiden Touren und dort gibt es auch eine Erklärung, warum das Wetter am Wochenende so gut war. 😉

 

Bis zum nächsten Mal…genießt den Goldenen Wanderherbst im Berchtesgadener Land!

 

Servus, mein Name ist Steve Auch und ich bin verrückt – zumindest behaupten das manche Leute von mir. Nicht jeder rennt auf und ab durch die Berge, aber wenn man einmal Gefallen daran gefunden hat, dann lässt es einen nicht mehr los. Man trifft mich aber auch durchaus mal ganz entspannt auf einer Alm, einem abgelegenen Gipfel oder am Klettersteig. Nebenbei teste ich Outdoorprodukte, schreibe Berichte, führe Interviews oder lese Bücher…natürlich immer zum Thema. Die Berge und das Berchtesgadener Land haben mich fest im Griff und werden mich sicher nie mehr loslassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.