Ausflugstipps,  Berge

Königssee mal anders: Erlebnistour mit dem Segway

Boxenstop am Königssee
Boxenstop am Königssee

Wer den Königssee mal nicht zu Fuß oder mit dem Schiff erkunden möchte, für den könnte die Erlebnis Tour Königssee Classic, die von der Berchtesgadener Firma Mountain Move angeboten wird, von Interesse sein. In individuell geführten Segway-Touren ab 3 Personen bekommen die Teilnehmer auf abgelegenen Pfaden einen ganz neuen Blick auf den Königssee und seine Umgebung. Gerade jetzt im Herbst, wenn sich die Bäume verfärben, die Sonne niedriger steht und der Himmel tiefblau ist, ist so eine Spritztour am smaragdgrünen Königssee besonders reizvoll. Außerdem gehören Segways zur sanften Form der Elektromobilität und gelten daher als umweltfreundlich. “Mit der Natur und nicht gegen sie” ist auch ein Leitgedanke des Veranstalters.

Treffpunkt ist beim Gasthof Kohlhiasl in der Oberschönau, wo zu Beginn eine kurze Einführung zur Benutzung der Segways stattfindet. Diese sind mit zwei 2-PS-Motoren ausgestattet und schaffen auch im Gelände noch bis zu 20 Kilometer pro Stunde. Direkt im Anschluss geht es dann auf den Segways über Feldwege und Wiesen hinauf in Richtung Sulzbergkopf und von dort aus gleich wieder hinab zum Königssee Trail. Entlang der Königsseer Ache, die sowohl ruhige, als auch wilde Seiten hat, gelangt man über bunt gefärbte Waldstücke zum Königssee, der majestätisch inmitten der Bergwelt ruht. Dieser Anblick von See und Bergen sowie das prächtige Farbenspiel sind einzigartig. Vorbei an der Kunsteisbahn und am Fuße des Grünsteins entlang, führt die Tour zurück zum Ausgangspunkt, wo im Kohlhiasl je nach Belieben natürlich noch gerne eingekehrt werden kann.

Mit dem Segway in der Oberschönau
Mit dem Segway in der Oberschönau

Der Preis für die Erlebnis Tour Königssee Classic beträgt 69 Euro pro Person und ist selbstverständlich auch als Geschenkgutschein erhältlich. Zudem werden natürlich noch viele weitere Segway Touren in und um Berchtesgaden angeboten. Übrigens zieht der Erlebnis Shop von Mountain Move demnächst um und ist ab November am Bahnhofplatz 2 in Berchtesgaden zu finden.

Schaut doch mal vorbei! Eure Babsi

Bereits als kleines Kind war es für mich immer das Höchste der Gefühle, wenn ich mit meiner Familie in den Urlaub fahren durfte. Obwohl ich als eingefleischte Aufhamerin meine Heimat natürlich liebe, war ich jedes Mal traurig, wenn ich wieder nach Hause fahren musste. Aus diesem Grund stand für mich sehr schnell fest, dass ich auch beruflich im Bereich Tourismus tätig sein möchte. Seit 2010 studiere ich nun an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, wo ich in Kürze den Masterstudiengang „Tourism and Regional Planning – Management and Geography“ abschließen werde. Parallel zu meinem derzeitigen Praktikum bei der BGLT schreibe ich in Zusammenarbeit mit dieser momentan noch an meiner Masterarbeit zur möglichen Einführung einer Destinationskarte im Berchtesgadener Land. Außerdem plane und organisiere ich sehr gerne und konnte während meines Studiums schon die ein oder andere Veranstaltung auf die Beine stellen. Daher freue ich mich auch sehr, dass der diesjährige Adventskalender der BGLT mein Hauptaufgabenbereich sein wird. Weitere Leidenschaften von mir sind der europäische Hochadel – ich reise übrigens auch gerne einmal zu größeren royalen Events -, kochen und fotografieren. Da ich diesen Winter seit Jahren wieder einmal längere Zeit am Stück in der Heimat bin, hoffe ich auch, dass ich jetzt wieder öfter zum Skifahren komme.

4 Kommentare

  • Gloria

    Das klingt ja mal richtig gut. Ich glaube ich glaube, mein Freund und ich werden dieses Angebot nächstes Jahr im Sommer auf jeden Fall nutzen, wenn wir wieder am Königssee Urlaub machen ;D

    LG Gloria

    • Christopher

      Im Sommer 2015 habe ich an einer Segway-Tour von Mountain-Move teilgenommen. Es war ein beeindruckendes und tolles Erlebnis indessen Folge ich mir für mein Unternehmen ein eigenes Segway zugelegt habe. In nur 3 Monaten habe ich damit 295 Kurzstecken-km meines Pkw ersetzt. Bei jeder Fahrt sind mir stets begeisterte erwachsene Menschen und vor allem Kinder begegnet die das Segway “anfassen” und begreifen wollten. Schöner, innovativer und und zugleich umweltverträglicher kann man sich nicht fortbewegen, sofern man gegenseitig Rücksicht nimmt.

  • Ben

    Mein Vater hat im Sommer 16 auch an so einer Tour teilgenommen und war begeistert. Kurzum ich werde mich auch zu einer Segway Tour anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.