Kultur

Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Kaserne Bad Reichenhall

die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

 

Was in der Stallgasse der Tragtierkompanie begann, kann sich so vielen Jahren mit Fug und Recht „Tradition“ nennen. Die Stallweihnacht in der Kaserne in Bad Reichenhall zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten „lebenden Krippen“ des deutschsprachigen Raumes.

die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Die Hirten bei Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

 

Die Rekruten haben Dienst an Heilig Abend 1962 und erinnern sich mit Wehmut an zu Hause, an diesen „Abend“ bei Ihren Eltern, bei der Familie, bei den Geschwistern. Ein bisschen schön machen wollen sie sich diesen Abend, schmücken den Stallkarren mit Tannenreisig und einen Christbaum und beschenken nach alter bäuerlicher Tradition die Tiere – hier ihre Mulis – mit Äpfeln und Gelben Rüben.

in der STallgasse bei Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
In der Stallgasse bei Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann
die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Obst zum Beschenken der  Tiere in der Stallgasse – die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall  – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

 

Dies nehmen die restlichen Wehrpflichtigen und Dienstgrade freudig auf und feiern immer mehr werdend in den darauffolgenden Jahren mit. Es kommen ihre Familien dazu, das Lukasevangelium stimmt feierlich auf den Abend ein, Volksmusik und Gesang umrahmt die Stunde.

Alphornbläser bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Alphornbläser bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann
Sänger und Musikanten bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Sänger bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann
die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
die Harfe bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

Bald fasst die Stallgasse all die Besucher nicht mehr. In die Reithalle verlegt der damalige Kompaniechef Wolfram Noreisch die „Stallweihnacht“ und die bis heute überwältigenden Besucherzahlen geben ihm Recht. Aus aller Welt kommen inzwischen die Besucher in die Kaserne nach Bad Reichenhall zu dieser in ihrer Art einzigartigen Darstellung des Geschehens um die Geburt Christi – in diesem Jahr zur 54. Stallweihnacht in der Tragtierkompanie Bad Reichenhall.

Maria und Josef auf Herbergsuche bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Maria und Josef auf Herbergsuche bei der Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

 

die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Die Hirten – die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann
die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall, eine der größten lebendigen Krippendarstellungen Europas mit hervorragendem volksmusikalischen Programm
Die Hirten vor dem Stall – die Stallweihnacht in der Tragtierkompanie der Bundeswehrkaserne Bad Reichenhall – Foto: RoHa-Fotothek Fürmann

Zusammen mit Musikern und Sängern der Region finden die Veranstaltungen 2016 am Freitag, 9. Dezember, um 19:30 Uhr sowie am Samstag, 10. Dezember, um 16:30 Uhr und um 19:30 Uhr statt. Bereits am Mittwoch, 7. Dezember, um 17:30 Uhr wird eine Kindervorführung aufgeführt. Diese ist für Kindergruppen und ihre Betreuer kostenlos. Karten sind von Montag bis Donnerstag zwischen 7.30 Uhr und 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 0 86 51 / 79 22 08 erhältlich.

Viel Freude mit dieser einmaligen, ergreifend-schönen Stallweihnacht der Tragtierkompanie in Bad Reichenhall.
Eure Rosi

Im südostbayerischen Raum, besonders im Rupertiwinkel und dem angrenzenden Österreich ist Rosi Fürmann unterwegs, um die Landschaft, das Land und die Leute, die die Schönheiten der Alpenregion und des Voralpenlandes wiederzugeben, zu fotografieren.

5 Kommentare

  • Günther Biank

    Wir, eine Gruppe aus Mühlheim Kreis Eichstätt besuchten Ende des vergangen Jahrhunderts die Tragtierkompanie, dort sah ich die Bilder der Stallweihnacht, ich bekam Lust, die Weihnachtsgeschichte in meiner Kirchengemeinde zu Aufführung zu bringen, es gab einen Zitterclub, den wollte ich, ein Pfarrer der besorgte den Text, es gab 28 Sprechrollen die sehr schwierig zu besetzen waren, wir haben es geschafft, die Premiere war 2001. der Träger war die Ev. Kirchengemeinde Solnhofen, es gab 7 schöne Jahre, dann gab es einen Pfarrerwechsel, dann Mobbing, ich musste gehen, die Erträge meines Wirkens erfreuen eine Kirchenvorstand. Diese Geschichte und viele andere Ungereimtheiten in der Ev. Kirche werden von mir in einem Buch beschrieben, Titel: „Bruchlandungen im Namen des Vaters und des Sohnes“.

    • Rosi

      die Telefonnummer steht aufdem BLOG-Beitrag ganz unten – dort bekommen Sie die Karten – viel Freude bei der Stallweihnacht – viele Grüße – Rosi

  • Günther Biank

    Ein Ehrenamt das unehrenhaft endet, in der Evangelischen Kirche ist so etwas möglich. Wenn sich einer oder eine für diese Geschichte interessiert, dann kann sie unter „Solnhofer Weihnachtsgeschichte“ bei Google aufgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.