Auf der Mordaualm | Bergsteigerdorf Ramsau
Berge

Herbstwanderung auf die Mordaualm rund ums Gsengköpfl

Die Alm-Chalets Ettlerlehen und der Gasthof Nutzkaser am Hochschwarzeck | Ramsau
Alm-Chalets Ettlerlehen und Hotel Gasthof Nutzkaser am Hochschwarzeck | Ramsau

Diese wunderschönen Spätherbsttage eignen sich sehr zu kleinen Almwanderungen. Diesmal wanderten wir vom Parkplatz Kaltbach zur Mordaualm. Nach einer dreiviertel Stunde waren wir oben und genossen am Kaser die milde Herbstsonne.

Die Weidau am Hochschwarzeck
Die Weidau am Hochschwarzeck

Dann stiegen wir abwärts über den T 8 Weg Richtung Hochschwarzeck. Auf der „Weidau“, einem herrlichen Plateau, hatten wir schöne Aussicht auf unsere Berge. Wir gingen weiter oberhalb der Wiesen von Fronwies und Datzmann immer Richtung Westen. Oberhalb vom Ettlerlehen mit den Chalets geht ein Steiglein runter auf den Brandkopf, aber so weit gingen wir nicht, sondern bogen oberhalb vom Neudeck ins „Stoffelsteigei“ ein.

Auf der Mordaualm | Bergsteigerdorf Ramsau
Auf der Mordaualm | Bergsteigerdorf Ramsau

Dieser Weg ist rot markiert und man kommt dann wieder oberhalb vom Parkplatz raus. Eine schöne Wanderung für die man ca 3 Stunden benötigt mit Pause.

Berg Heil Waldi

Waltraud Hopfinger Ich bin eine gebürtige Ramsauerin, habe eine kleine Pension, vier Kinder und einen Mann, bin sehr heimatverbunden und liebe die Berge und die Natur. Ich schreibe über verschiedenen Bergtouren bzw.Wanderungen, auch Mountainbike-Touren kenne ich viele und kann darüber schreiben. Über Kräuter kann ich auch etwas berichten. Ich habe Lust am schreiben und teile gerne meine Erlebnisse mit Ihnen. Waltraud Hopfinger.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.